BMW X5 2019: Zusätzliche Detail-Fotos vom Luxus-SUV

BMW X5 | 12.06.2018 von 16

Ergänzend zum offiziellen Bild-Material im Rahmen der Vorstellung des neuen BMW X5 G05 können wir an dieser Stelle noch einige weitere Detail-Fotos zeigen, die vor …

Ergänzend zum offiziellen Bild-Material im Rahmen der Vorstellung des neuen BMW X5 G05 können wir an dieser Stelle noch einige weitere Detail-Fotos zeigen, die vor ein paar Wochen bei unserem Erstkontakt mit dem Luxus-SUV entstanden sind. Zu sehen ist dabei ein weißer BMW X5 xDrive30d mit M Sportpaket und sehr hochwertig konfiguriertem Innenraum.

Aus neuen Perspektiven erkennbar sind die Details des Exterieurs, angenfangen mit der verbundenen Doppel-Niere und den Laser-Scheinwerfern über die nur als Design-Element genutzten und nicht aerodynamisch funktionalen Air Breather “Luftauslässe” hinter den Vorderrädern bis hin zu den stark dreidimensional ausgeformten Rückleuchten, die im dunklen Bereich zwischen den roten Leuchtelementen deutlich tiefer als im äußeren Bereich sind.

Noch spannender sind die Details des Innenraums im neuen BMW X5 G05, denn auch hier liefern die neuen Fotos interessante Einblicke. Besonders im Fokus stehen dabei die “CraftedClarity” genannten Glasapplikationen für iDrive-Controller, Automatik-Wählhebel und Start-Stopp-Knopf. Das geschliffene Glas mit integriertem X-Logo wertet die Mittelkonsole deutlich auf und ist entweder einzeln für 650 Euro Aufpreis erhältlich oder im Umfang des Exklusiv-Pakets enthalten.

Das je nach Motorisierung 3.900 bis 4.250 Euro teure Exklusiv-Paket beinhaltet neben den neuen Glas-Applikationen auch das Panorama-Glasdach, den BMW Individual Dachhimmel Anthrazit, das Ambient Air Paket sowie die Exterieur-Umfänge Metallic-Lackierung und Sonnenschutzverglasung.

Auf dem Boden des Gepäckraums sind vier flexible Elemente erkennbar, die das Verrutschen von Gegenständen im großen Gepäckraum verhindern sollen. Die gummiartig beschichtete Oberfläche wird während der Fahrt um wenige Millimeter aufgespannt und erhält dadurch eine Struktur, die das Gepäckraum-Management vereinfachen soll.

16 responses to “BMW X5 2019: Zusätzliche Detail-Fotos vom Luxus-SUV”

  1. brad says:

    Waren die Air Breather schon immer nur ein Design Element gewesen?

    • Konstantin L. says:

      Ich glaube, dass sie auschließlich beim neuen X5 nur als Design Element dienen.

      • Quer says:

        Nö die Air Breather hat der X3, X4neu, X6 der 3er Gran Turismo, der 4er, 5er, 6er, 7er auch

        • Fagballs says:

          Dazu muss er aber offen sein, sprich es muss Luft hindurch fließen können. Dann ist er funktional. Ist er geschlossen, ist er “nur ein Design Element”. Das war die Ausgangsfrage.

  2. DerOssi says:

    ““CraftedClarity” genannten Glasapplikationen für iDrive-Controller,
    Automatik-Wählhebel und Start-Stopp-Knopf. Das geschliffene Glas mit
    integriertem X-Logo wertet die Mittelkonsole deutlich auf und ist
    entweder einzeln für 650 Euro Aufpreis erhältlich”

    Finde ich persönlich echt schick (die Frage über Sinn und Unsinn mal beiseitegelassen), aber für 650 Euro?? A bisserl GLAS?! …die Preistpolitik nimmt immer unverschämtere Formen… so langsam drehen sie durch…

    • M. Power says:

      Hat BMW wohl beim Volvo XC90 abgekuckt…?

    • Fagballs says:

      “Finde ich persönlich echt schick (die Frage über Sinn und Unsinn mal beiseitegelassen), aber für 650 Euro?? A bisserl GLAS?! …die Preistpolitik nimmt immer unverschämtere Formen an… so langsam drehen sie durch…”

      Ist der Wahnsinn. Wobei ja meine Krönung der Frechheit der DAB-Empfang ist, bei dem sich deutsche Hersteller, ebenso wie die Kollegen aus UK und Schweden alle so im Bereich 200-400€ befinden, während das bei einem 16.000€ Kia schon Serie (zusammen mit Android Auto, das es für BMW immer noch nicht gibt, und Apple CarPlay). Das gibt aber bei eigentlich allen deutschen Herstellern Punkte in der Aufpreisliste, bei der man nur den Kopf schütteln kann. Und wenn ich mit den Abhängigkeiten macher Extras von anderen anfange, haben wir bald ein abendfüllendes Programm.

      • driv3r says:

        Das sogenannte Packaging für die Fahrzeuge macht jeder Hersteller und auch für jedes Modell anders.
        Ein BMW fährt sich anders als ein Kia und kommt insgesamt mit einer deutlich anderen Wertigkeit und Ausstattungsvielfalt. Sich permanent über die Aufpreisliste aufzuregen, nur weil ein bestimmtes Extra bei einem anderen Hersteller inkludiert ist halte ich für überflüssig. Der X5 kommt, wie hier bereits erwähnt wurde, dafür mit einem Haufen anderer Extras als Serienausstattung. Ich sehe auch keine Vergleichsbasis zwischen einem 16.000€ Kia und einem X5.

  3. Fagballs says:

    Bin nach wie vor kein Fan mancher Design-Entscheidungen im Außenbereich, beispielsweise die Nieren zu verbinden (Das werden wir nicht mehr los), die Lichtkante mit dem Knick an der Seite und die Rücklichter (erinnern mich zu sehr an Jeep, Audi und Touran).

    Der Innenraum ist großartig und ich freu mich, dass es für bestimmte Dinge bei BMW immer noch dedizierte Schalter/Schaltflächen gibt: Klima, Lautstärke, Medienwiedergabe. Sowas über Touch-Menü zu regeln finde ich total furchtbar.

    • DerOssi says:

      “…ich freu mich, dass es für bestimmte Dinge bei BMW immer noch
      dedizierte Schalter/Schaltflächen gibt: Klima, Lautstärke,
      Medienwiedergabe…”

      –> absolut gleicher Meinung…. und vorallem der Dreh-Drück-Steller als alternative Eingabemethode…

    • M. Power says:

      Sehe ich auch so, ich finde die Niere auch viel zu gross.
      Schade, da hätte man etwas schöneres erwarten können. Ist natürlich immer Geschmacksache…

    • GaB38riel says:

      Wo ist denn das Problem mit den Nieren… War doch früher bei E21 und E30 auch so. Back to the roots 😉

      • Fagballs says:

        Stimmt, der 21er hatte das aus einem Stück. War aber auch die Ausnahme (Beim E30 sehe ich das nicht, dafür bei anderen historischen Modellen). Dann akzeptiere ich das mal, solange die beiden Formen geschlossen sind, sonst hole ich die Kia-Keule raus 😀

  4. dorijan says:

    Warum muss Autohold eigentlich immer noch ein Knopf sein ? Kann man das nicht wie die anderen einfach mit dem Bremspedal steuern, drücke ich 2x bremse = hold, drücke ich 1x bremse = kein hold. Deutlich angenehmer als beim Rangieren aus versehen in den AutoHold km/h Bereich zu kommen und das Auto steht. Spart nen Knopf im Auto und einen Knopfdruck weniger für den Kunden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden