Genf 2018: Erste Live-Fotos zeigen BMW M8 Gran Coupé

BMW M8 | 6.03.2018 von 72

Der große Star des Genfer Autosalon 2018 rollte erst ganz zum Schluss auf die Bühne: Das BMW M8 Gran Coupé Concept ist der Traumwagen aller, die auf …

Der große Star des Genfer Autosalon 2018 rollte erst ganz zum Schluss auf die Bühne: Das BMW M8 Gran Coupé Concept ist der Traumwagen aller, die auf einen würdigen Nachfolger für den viertürigen M6 warten. Zwar ist diesbezüglich noch immer Geduld gefragt, aber das Concept Car für Genf 2018 ist zumindest ein sehr konkreter Ausblick auf das spätere Serienfahrzeug. Spätestens 2020 wird das neue BMW M8 Gran Coupé F93 zu den Händlern kommen und dort gemeinsam mit M8 Coupé und M8 Cabrio die luxuriöse Krönung der M-Palette verkörpern.

Unsere Live-Fotos zeigen das BMW M8 Gran Coupé Concept in der eigens kreierten Außenfarbe “Salève Vert”, die je nach Lichteinfall auf einer Bandbreite von kräftigem Grün bis zu elegantem Graublau wirken kann. Goldene Akzente betonen einzelne Elemente des Fahrzeugs und lassen die Studie noch spezieller wirken, ein Carbon-Dach und die komplett schwarz gehaltene Verglasung leisten einen weiteren Beitrag zum unverwechselbaren Auftritt.

BMW M8 Gran Coupé: Live-Fotos vom Genf 2018-Concept

Doch auch wenn die markanten Formen des BMW M8 Gran Coupé mit den interessanten Farben um die Aufmerksamkeit des Betrachters ringen müssen, können sie sich letztlich fast mühelos durchsetzen: Die große Doppelniere, die scharf gezeichneten Scheinwerfer und die flachen Rückleuchten ergänzen die selbstbewusst gezeichneten Schürzen an Front und Heck. Riesige Lufteinlässe vorn, große Luftauslässe und ein wuchtiger Diffusor am Heck – zu viel Zurückhaltung kann man dem viertürigen BMW M8 ganz sicher nicht unterstellen.

Da wir für den BMW M8 F93 eine Motorleistung von über 600 PS erwarten dürfen, gibt es allerdings auch keinen Grund für besondere Zurückhaltung. Genau wie der Technik-Spender M5 F90 wird auch der viertürige M8 über den Allradantrieb M xDrive verfügen und kaum mehr als drei Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigen. Trotz aller Performance dürfen alle Understatement-Freunde sicher sein, dass die Serienversion des BMW M8 Gran Coupé 2020 etwas braver auftreten wird als die Studie für den Genfer Autosalon 2018.

Unsere Live-Fotos zeigen das Concept Car in den Minuten nach seiner Weltpremiere im Rahmen der BMW-Pressekonferenz in Genf:

72 responses to “Genf 2018: Erste Live-Fotos zeigen BMW M8 Gran Coupé”

  1. Chris says:

    Und die Serienversion wird leider wieder entschärft. 🙁

  2. Till says:

    Heiliges Kanonenrohr. Man stelle sich vor, der würde so auf den Markt kommen…

    • Tim says:

      heisses teil, sehr heisses teil!!!

      einzig die c-säule ist nicht ganz so elegant wie bei bmw gewohnt (hat ein bisschen was vom stinger), und der abrisskante wurde eine spur zu viel botox injiziert (bild 15: zum knutschen)…

      insgesamt aber: BMW lebt!!!

  3. Dailybimmer says:

    Unbedingt so bauen. Da sieht sogar der Bmw 8er GC Pendant von Mercedes AMG sehr alt aus.

    https://www.auto-motor-und-sport.de/news/mercedes-amg-gt-coupe-2018-fotos-daten-marktstart/

    • Mini-Fan says:

      .. ist das französische Modell. Mit gelben Scheinwerfern.

      • Dailybimmer says:

        Ich liebe Frankreich.

        • Mini-Fan says:

          Dann mußt Du zu Deiner Freundin in die Pfalz ziehen. Dann bist Du näher dran!
          Ich hoffe für Dich, sie kann französisch…

          • Dailybimmer says:

            Habe ich vor, nahe der Luxemburgischen Grenze. Sie findet was von Frankreich kommt ist ja nicht schlecht und meint die Musik von ZAZ.

            Mit den vielen Ecken und Kanten verliert sich der Hofmeisterknick in Designspielerei, der mit Sicherheit hätte eleganter gelöst werden können. Sehe ich da eine gewisse Ähnlichkeit zum Masserati Ghilbi an der Silhouette? Aus einem bestimmten Winkel kommt mir da diese gewisse Ähnlichkeit zum Massaratti Ghilbi zum Vorschein. Der 8er kann besser.

            • Mini-Fan says:

              Ah, ich verstehe.
              Als echter Petrolhead zieht’s Dich nach Wasserbillig. Dort sei nicht nur das Wasser billig & pfandfrei – sondern auch der Sprit, so liest man.

        • Mini-Fan says:

          “J’aime la France”

          “Moi aussi”

    • Mini-Fan says:

      Hast Du gelesen, daß das ausgestellte 8er GranCoupé sage und schreibe 5.78m lang sein soll?
      Dann also “Platz satt”.
      Und damit doch ein wahres LuxusCoupé.

      Quelle: AutoBild vom 09.03.18

  4. DerOssi says:

    Mein lieber Scholli… sehr hübsch… gibt’s auch Innenraumbilder schon irgendwo?

  5. Dailybimmer says:

    Einzig die leicht aufsteigende Linie an der Silhouette zum Hofmeisterknick stört mich ein wenig..Gab es bereits schon beim X3 E83. Muss nachgebessert werden.

    • captainbmw says:

      Nein, muss nicht – sah beim E83 schon gut aus. 😉

      • Dailybimmer says:

        Hätte gut zum neuen X3 gepasst, hat aber nun der 6er GC Nachfolger namens 8er GC bekommen. Hat für mich auch eine gewisse Ähnlichkeit zum Masserati Ghilbi. Der 8er kann aber deutlich, deutlich besser.

  6. alex89 says:

    Sieht von der Seite eher aus wie ein grösseres 4er GC mit dem etwas verkürzt bzw. beinahe aufgesetzt wirkenden Heck. Da ist von den eleganten Proportionen eines 6er GC nicht viel übrig geblieben… Aber man wollte ja offenbar auch ein kleineres und sportlicheres Auto als den 6er bauen — in der Luxusklasse… Würde mich sehr erstaunen, wenn man in Märkten wie China oder den USA gegen die S-Klasse ankommt: Fahrzeuge in der Luxusklasse, die — man stelle sich vor — auch tatsächlich luxuriös sind. Hätte man dieses Fahrzeug auf 6er-Niveau positioniert und den aktuellen 6er (bzw. seinen Nachfolger) auf 8er-Niveau, würde es Sinn machen und das (an und für sich gelungene) Design auch tatsächlich zur Fahrzeugklasse passen.

    • Cjkologe . says:

      Wann versteht ihr es endlich? Die 8er Reihe ist kein S klasse Konkurrent, sondern ein AMG-GT/S/RKonkurrent.

      • alex89 says:

        Eben: Entweder passt die Benamsung nicht oder die Positionierung. Man kann es drehen wie man will. Die 8er-Reihe steht für Luxus — so wie es der E31 tat. Man baut nun einen 8er und lässt ihn gegen einen AMG-irgendwas antreten. Unsinn.

        • Kommentator says:

          „Entweder passt die Benamung nicht oder die Positionierung“

          Nicht nur genauso, sondern GANZ genauso ist das – und nicht anders!

          > ein 8er GC muss groß sein, aber drahtig. Und vor allem mal muss er Luxus bieten.

          Und am besten nicht ganz so breit wie ein Mercedes AMG GT – der ist nämlich nichts für europäische Straßen … bei ´ams´ klar nachzulesen …

          MIR ist mein ´alter´ (1996er) (E31-)BMW-Motorsport-GmbH-„M8/E“ = 850csi schon breit genug
          … wenn ich z.B. mal möglichst schnell möglichst tangential durch einen
          Kreisverkehr ´durchhuschen´ will …

          P.S.
          BMW: Lasst doch AMG die Krawallkisten bauen, DAFÜR reicht dann (denen) auch ein V8.

          Irgendwann wird denen die Zulassung sowieso entzogen – wegen Lärm!belästigung.

          • Hank Moody says:

            Für “möglichst tangential” nimm besser ne G-Klasse, du Schwätzer! Meinste vll eine Sekante?

            • Mini-Fan says:

              Es gibt “entschärfte” Kreisel (zumindest in Frankreich), die man tatsächlich fast “tangential” verlässt – also für den Fall, daß du gleich die erste Abfahrt im Kreisel nehmen willst.
              Willst du die nicht nehmen, mußt du halt in den Kreisel reinfahren – und die zweite oder dritte nehmen. Oder du nimmst für diesen Fall die innere Fahrspur im Kreisel (in Frankreich haben die Kreisel oft zwei Fahrspuren) – und “schneidest” dann denjenigen, der rechts fährt – du willst ja schließlich raus.
              Ja, so fahren die Franzosen (Neckermann oder Quelle gibt’s dort nicht), noch heute. Nicht nur in Paris.
              Die blinken auch rechts (manche auch links), wenn sie in den Kreisverkehr reinfahren, und blinken links, wenn sie auf den Innenspur sind. Und gar nicht, wenn sie aus dem Kreisel rausfahren.

              Sind so meine Erfahrungen, wenn ich nach Frankreich in Urlaub fahre.
              Dort herrscht eine regelrechte Kreiselmanie. Auf jeder Landstraße kommt nach spätestens 2 km ein Kreisel – wo früher eine Abzweigung war.
              Kaum hast du Geschwindigkeit drauf – darfst du wieder abbremsen – die pure Energieverschwendung. So wird Frankreich zum idealen Hybrid-Land….

        • Mini-Fan says:

          Sie müssten 2 Coupés anbieten:
          Einen sportlichen 6er. Und einen großen, luxuriösen 8er.

          • Cjkologe . says:

            Für mich ergibt das auch eigentlich gar keinen Sinn, aber Fakt ist es nun mal und dass hat der Chef Entwickler Klaus Fröhlich mehrfach bestätigt. Der 8er wird ein sehr sportlichet luxeriöser Sportwagen und der Pendant ist der AMG GT.

      • Mini-Fan says:

        BMW ließ aber schon vor langem verlautbaren, der 8er werde ein Coupé der absoluten Luxusklasse.

        Was ich allerdings bezweifle:
        Kein Platz = kein Luxus.
        Der war schon beim “alten” 8er hinten ziemlich knapp. Zumindest im Vergleich zum E38.

        • Cjkologe . says:

          Wie ich schon sagte: Für mich ergibt das auch eigentlich gar keinen Sinn, aber Fakt ist es nun mal und dass hat der Chef Entwickler Klaus Fröhlich mehrfach bestätigt. Der 8er wird ein sehr sportlichet luxeriöser Sportwagen und der Pendant ist der AMG GT.

          • Kommentator says:

            NUR, hat der Herr Fröhlich DA schon „gewusst“, dass seine Entwickler – statt eines ursprünglich klar geplanten 6er GC – als weiterhin 2-te Variante in der 6er-Reihe – nun einen 8er GC favorisieren und durchsetzen werden??

            > ein 8er GC ist schon was anderes als ein 8er Coupe. UND er wird sehr viel erfolgreicher sein.

            Weil man das aber alles nicht sicher weiß, fährt man 3-gleisig beim 8er.
            Ein Stückzahlen-Flop darf der nicht nochmal werden.
            (der ´alte´ 8er-E31 war hinten definitiv unbrauchbar eng, was einfach Unfug war
            und ist)

            … 8er GC – und andererseits 8er Cpe/Cab. – gehen in 2 verschiedene Richtungen. DAMIT es ein Erfolg wird.

            Die Menschheit tut sich weltweit seit vielen Jahren immer weniger ´2-türig´ an – dafür immer mehr ´hochbeinig´ und vor allem ´groß´.
            Selbst Porsche und Tesla beweist gerade dies – auch.

            Ein hinten enger 8er GC WIRD/würde hingegen ein Flop. Hinten eingeengt sitzen müssen akzeptiert heute niemand mehr; diese Altersgruppe schon gar nicht

            – Kompromisse beim Einsteigevorgang an sich nimmt man da eher noch hin
            (obwohl man sich auch schon bei einer uralten 244-Volvo-Lim. hinten ganz böse den Kopf anschlagen konnte; … Dank ungewohnt heruntergezogenem Dach seitlich im Türbereich)

      • B3ernd says:

        Wer hat behauptet, dass der 8er ein AMG GT Konkurrent ist?
        Das behauptet nicht mal BMW

  7. Twizy says:

    Von dem ding bleibt eh nichts übrig. Da kommt wieder so eine langweilige mühle raus, wie beim 4er.
    Erst wow studie , dann würg serie

  8. DropsInc. says:

    hmm, keine Ahnung. Irgendwie ja aber auch nee. Irgendwas überzeugt mich nicht so recht. Glaube ab der B-Säule (wenn’s eine gibt) ist nicht so meins. Die Front/Heck super ja….mich werden jetzt paar für verrückt erklären, aber der KIA Stinger sieht auch ab der B-Säule seltsam aus. Der Hofmeister will hier nicht so recht passen. Mag das hochgezogene nicht wirklich. Die gelben Leuchten und die Lackierung sind Top. Bis auf der ganze Chrome-Quark. Nun denn…mal was anderes. Die C-Säule wirkt ä bissl fremd.

  9. Dancing Bear says:

    Peinliches auto. passt mit der farbkombi, dem heck und den lichtern zur essen motorshow. der trend zu größeren und schwereren autos ist ungebrochen. der einstige M8 würde sich im grabe umdrehen…

    • Mini-Fan says:

      was ist denn “der einstige M8”?

      • Kommentator says:

        ´was ist denn “der einstige M8”?´

        > kann ich Dir sagen:
        DER, der “M8/E” als Typenbezeichnung im Fahrzeugbrief stehen hatte
        … und als Hersteller: “BMW Motorsport”
        … die Handelsbezeichnung hingegen: BMW 850csi
        (ist in den Papieren nirgendwo zu finden)

        @disqus_Xy9fUQItxx:disqus :
        ich finde den gezeigten 8er GC hochinteressant … und das als 850csi-Eigner
        … und selbst die X3-Urversion-Fenstergraphik-Anleihen hinten gefallen mir …

  10. Pro_Four says:

    …Hammer Geschoss, leider für den orbanen Verkehr nicht geeignet.

  11. mikk says:

    Genau SO und nicht anders … und er waehre den Preis wert!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden