Live-Fotos: BMW X2 F39 mit M Sport-Paket in Misanoblau

BMW X2 | 1.12.2017 von 74

Erste Live-Fotos: Unser Leser Markus hat den neuen BMW X2 F39 völlig ungetarnt als Modell M Sport in der neuen Farbe Misanoblau erwischt und Fotos gemacht.

Auf den Marktstart des neuen BMW X2 F39 im März 2018 müssen wir eigentlich noch etwas warten, die Möglichkeiten zum persönlichen Kontakt mit dem jüngsten Mitglied der X-Familie sind entsprechend rar gesät. Entsprechend überrascht war unser Leser Markus, als er auf dem Gelände der BMW Niederlassung München plötzlich vor einem völlig ungetarnten Exemplar des Kompakt-SUV stand – geparkt zwischen diversen Kunden-Fahrzeugen stach der neue X1-Ableger sofort ins Auge, auch weil er die neue Lackierung in Misanoblau trägt.

Markus hat die Chance für einige erste Live-Fotos vom neuen BMW X2 F39 sofort genutzt und liefert uns so den ersten etwas alltäglicheren Eindruck eines Fahrzeugs, das bisher nur auf offiziellen Hochglanz-Fotos und mit entsprechender Ausstattung zu sehen war. Mit kleineren Felgen und Winterreifen entspricht der gezeigte X2 sicher etwas eher der späteren Durchschnitts-Konfiguration, mit M Sportpaket und der Lackierung in kräftigem Blau ist er aber dennoch alles andere als eine Graue Maus.

Im Vergleich zum X1 wirkt der neue BMW X2 laut unserem Leser deutlich bulliger, flacher und breiter. Design-Elemente wie die schmalen und breiten Heckleuchten, die zum Heck hin schmaler werdende Fenstergrafik und die leicht abfallende Dachlinie tragen ihren Teil dazu bei, dass der X2 besonders sportlich wirkt. Mit dem BMW-Logo auf den C-Säulen besitzt der X2 ein weiteres interessantes Detail mit langer Tradition, das wir zukünftig auch bei anderen Modellen wieder zu sehen bekommen könnten.

Der gezeigte BMW X2 M Sport ist anhand der Beschriftung am Heck leicht als X2 sDrive20i erkennbar, folglich handelt es sich um den vorerst einzigen Benziner für das Kompakt-SUV. Der 192 PS starke Turbo-Vierzylinder B48 treibt ausschließlich die Vorderräder an und bringt den X2 in 7,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erst etwas später wird gemeinsam mit weiteren Motorisierungen auch die schnellere Allrad-Variante X2 xDrive20i nachgelegt.

Die Preise für den neuen BMW X2 F39 beginnen in Deutschland bei 39.200 Euro. Für einen neuen X2 sDrive20i mit M Sport-Paket und entsprechend hochwertigerer Ausstattung müssen mindestens 45.600 Euro investiert werden, mit dem einen oder anderen zusätzlichen Kreuz in der langen Liste verfügbarer Sonderausstattungen knackt das Kompakt-SUV auch ohne Allradantrieb mühelos die 50.000-Euro-Marke.

(Live-Fotos: Markus für BimmerToday.de)

74 responses to “Live-Fotos: BMW X2 F39 mit M Sport-Paket in Misanoblau”

  1. Northbuddy says:

    Mein Ersteindruck ist jetzt nicht wirklich positiv….

    • M54B25 says:

      dito – mein erster Gedanke beim Aufmacherfoto: Fast&Furious Veilside Style – die Lufteinlässe und die nach außen gezogenen Nebler – irgendwie unpassend und too much – bei der Niere schweige ich lieber. Ne sorry der Wagen kommt optisch nicht rüber, ich hoffe ja, dass sich das in Natura noch einigermaßen legt.

      • Dailybimmer says:

        Ich denke nicht das X1/X2 gebaut wurden um den typischen Bmw RWD Kunden für FWD zu begeistern, sondern eher dazu dienen soll, FWD Kunden von anderen Marken für Bmw zu gewinnen, die auf RWD keinen Wert legen. Die verkehrte Niere und die aggressiv gezeichneten Scheinwerfer lassen den X2 ausdrucksvoller und dynamischer erscheinen als den X4, der sich sein Frontdesign nachwievor mit dem zu bieder wirkenden X3 teilt, leider Gottes.

  2. Fagballs says:

    Ich find den ja knuffig. Aber die Technologie unter der Haube sagt mir nicht zu.

  3. DerOssi says:

    Was haben die sich bloß bei den BMW-Logos in den C-Säulen gedacht?! Verschandelt für mich die Optik… wer genehmigt sowas?!?

  4. Pro_Four says:

    …echt schicker Wagen, leider der falsche Antrieb!!

  5. Jan2x says:

    Die Seitenlinie gefällt mir, die Front ist nichts besonderes.

  6. DropsInc. says:

    Nach einem bislang schwachen Verkaufsjahr gelang auch BMW mal wieder ein deutliches Absatzplus in den USA. Die Münchener wurden mit 32.087 Fahrzeugen ihrer Marken BMW und Mini 4,5 Prozent mehr Autos los als im Vorjahreszeitraum.

  7. Der Ich Bin says:

    Schöner Wagen, in einer hässlichen Farbe, mit unpassenden Felgen – nicht jeder Käufer beweist Geschmack..

    Mit größeren schwarzen Felgen, schwarzem Dach und komplett schwarzen Nieren ohne Chrom, würde er auch in dieser Farbe gut aussehen – aber so wie er da steht, leider gar nicht..

    PS: Eigentlich einer der schönsten BMWs die je gebaut wurden..

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden