BMW Z4 G29 Concept: Teaser-Foto vor Pebble Beach-Premiere

BMW Z4 | 16.08.2017 von 6

Am Abend des 17. August wird das BMW Z4 G29 Concept im Rahmen des Concours d’Elegance Pebble Beach 2017 offiziell enthüllt, schon jetzt liefert ein …

Am Abend des 17. August wird das BMW Z4 G29 Concept im Rahmen des Concours d’Elegance Pebble Beach 2017 offiziell enthüllt, schon jetzt liefert ein Teaser-Foto einen ziemlich konkreten Ausblick auf das Design des offenen Zweisitzers. Gut zu erkennen ist die Nacht-Grafik der Scheinwerfer, bei der die beiden am oberen Rand angeschnittenen und hexagonal ausgeführten Corona-Ringe eher über- als nebeneinander angeordnet sind. Auch die Form der Nieren lässt sich bereits erahnen und erinnert an das BMW 8er Concept, das vor wenigen Wochen am Comer See enthüllt wurde und ebenfalls in Pebble Beach zu sehen sein wird.

Abgesehen von zeigt das Teaser-Foto eine flache Frontscheibe und eine Fahrzeugflanke mit starken Konturen, die das Auge des Betrachters auf die angetriebenen Hinterräder lenken und dem Fahrzeug optisch eine Keilform bescheren. Große Felgen sind bei einer Studie zu einem sportlichen Roadster wie dem BMW Z4 G29 selbstverständlich keine Überraschung.

Die dritte Generation des BMW Z4 Roadster kommt in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf den Markt und wird auch zur technischen Grundlage für die neue Toyota Supra J29. Letztere hat uns bereits einen Blick auf die Motorenpalette beschert und Hinweise darauf geliefert, dass zum Marktstart die Vierzylinder-Modelle Z4 sDrive20i und Z4 sDrive30i sowie der BMW Z4 M40i mit Reihensechszylinder erhältlich sein werden. Im Gegensatz zur letzten Generation setzt der BMW Z4 G29 wieder auf ein Stoffdach und kehrt damit zu den Wurzeln der Baureihe zurück.

Adrian van Hooydonk (Leiter BMW Group Design): “Das BMW Concept Z4 zeigt in allen Ansichten und Details die neue Designsprache von BMW. Ob in der dynamischen Front, der markanten Seite oder dem klar gezeichneten Heck: Kraft und Emotion entstehen allein durch wenige Linien und das subtile Spiel der Flächen.”

6 responses to “BMW Z4 G29 Concept: Teaser-Foto vor Pebble Beach-Premiere”

  1. Fagballs says:

    Bin kein Fan von dem Lichtbild. Bitte nicht beliebig werden oder sich mit Kringeln und Krakeln verzetteln, liebe Leute von BMW.

  2. Konstantin L. says:

    Hoffentlich wird es kein “Froschauge”. Sieht sehr leider sehr “glubschig” aus. Ich bin sehr gespannt auf das finale Design.

  3. quickjohn says:

    BMW’s time-to-market ist nicht competitiv: X2, X7, Z4, iNext – um mal einige zu nennen – haben diesbezüglich einen viel zu hohen Zeitbedarf.

    Da sind Andere einfach schneller.

  4. Mini-Fan says:

    Er wird in der Serie gewiß ein sehr schönes Auto werden, da habe ich keine Angst.

    Aber die werden doch bei BMW hoffentlich nicht den absolut schwachsinnig mit “Diamantgrill” bezeichneten Mercedes Kühlergrill nachgeäfft haben?

  5. bayern-express says:

    Hm, Niere ohne Stäbe?
    Leuchteinheit Front erinnert mich zusehr an die Nissan-Sportmodelle, BMW-Scheinwerfer sind quer zur Front ausgerichtet und nicht gestaffelt in die Motorhaube.

  6. Meo says:

    Das, was man erkennt, finde ich sehr schick!
    Gott sei Dank zeigt BMW momentan mit seinen Studien, dass es bei ihnen designtechnisch immer wieder genug gute neue Möglichkeiten gibt, ohne absolut gleich zu wirken!
    Bzgl. Diamantgrill: Es ist nicht abzustreiten, dass der richtig gut aussieht – auch bei Daimler. Nachdem schon so viele Sachen von BMW abgekupfert wurden, kann BMW auch mal die ein oder andere Idee des Wettbewerbs nachahmen…
    BTW: Für mich wäre es bzgl. dem Thema “Nachahmen” auch angebracht im I-Drive wählen zu können, ob ich nun normal oder “dynamisch” blinken möchte (auch bekannt als “wischen”, von mir aus auch als SA) – es gibt mehr als genug die so etwas leider auch als “Vorsprung” und modern wahrnehmen, bzw. als Rückstand, wenn man es nicht hat! Sogar Ford, Peugeot und Daimler haben das neben VW im Programm (bestimmt auch noch mehr). Bei den Auspuffblenden (oder Innenbeleuchtung) geht man doch auch rel. spät dem Trend nach, tut es aber ohnehin und hätte es somit auch einfach schon etwas früher anfangen können…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden