BMW 2er Cabrio F23: Erlkönig zeigt neues Stoffdach-Cabrio für 2015

BMW 2er | 5.12.2012 von 32

Seit ein paar Tagen sind rund um München die ersten Erlkönige der neuen BMW 2er-Reihe unterwegs, die ab Anfang 2014 die Nachfolge von BMW 1er …

Seit ein paar Tagen sind rund um München die ersten Erlkönige der neuen BMW 2er-Reihe unterwegs, die ab Anfang 2014 die Nachfolge von BMW 1er Coupé E82 und 1er Cabrio E88 antreten wird. Bei den Händlern wird zuerst das BMW 2er Coupé F22 stehen, die ersten erwischten Prototypen sind jedoch unschwer als BMW 2er Cabrio F23 zu identifizieren.

Wie erwartet bleibt BMW in dieser Klasse beim klassischen Stoff-Verdeck, die Anhänger von Metall-Klappdächern werden schließlich mit dem BMW Z4 Roadster und dem kommenden BMW 4er Cabrio F33 bedient. Neben dem Stoffdach liefern die Erlkönige auch erste Eindrücke von Form und Innenleben der Leuchteinheiten, was insbesondere den Kritikern des BMW 1er F20 gefallen dürfte: Die Front-Scheinwerfer erhalten allem Anschein nach eine völlig andere, konventionellere Form als bei Drei- und Fünftürer. Auf den jüngsten Bildern von passiondriving.de lässt sich auch das Innenleben der Rückleuchten erahnen.

Eine gewisse Eigenständigkeit beim Design war ohnehin zu erwarten, denn schließlich sollen sich die neuen BMW 2er 2014 nicht nur bei der Nomenklatur vom 1er abheben. Die Familienzugehörigkeit und technische Nähe wird dennoch deutlicher erkennbar sein, als es beispielsweise im Fall von 5er und 6er der Fall ist, im Innenraum sind beispielsweise keine grundlegenden Unterschiede zu erwarten.

Klar ist schon jetzt, dass alle Varianten der 2er-Reihe definitiv die Hinterräder antreiben. Beim Coupé werden einzelne Motorisierungen auch mit dem Allradantrieb xDrive kombinierbar sein, das Thema Frontantrieb spielt aber weder beim F22 noch beim 2er Cabrio F23 irgendeine Rolle. Generell dürfte die Motorenpalette etwas stärker einsteigen als im Fall von 1er Fünf- und Dreitürer, zumindest die Basis-Variante 114i und höchstwahrscheinlich auch die Motoren von 116i und 116d werden also nicht im 2er verfügbar sein.

Vor Selbstzündern im Cabrio macht BMW wie bisher keinen Halt, die Palette wird dabei vom 218d über den 220d bis hin zum 225d reichen. Auch wenn Cabrio-Puristen mit dem typischen Diesel-Sound wenig anfangen können, bietet BMW so auch jenen Kunden die Möglichkeit zum Cabrio-Kauf, für die ein Benziner aus wirtschaftlichen Gründen nicht attraktiv ist.

Mit dem Marktstart des BMW 2er Coupé F22 rechnen wir Ende 2013, auf das technisch weitgehend identische 2er Cabrio F23 müssen Freiluft-Fans allerdings noch etwas länger warten: Zwar dürfte die offene Variante im Lauf des Jahres 2014 vorgestellt werden, bis zur Auslieferung der ersten Kunden-Fahrzeuge könnte aber auch der Frühling 2015 begonnen haben.

(Fotos: passiondriving.de für BimmerToday.de)

32 responses to “BMW 2er Cabrio F23: Erlkönig zeigt neues Stoffdach-Cabrio für 2015”

  1. Palle says:

    Yeah!!! Der 2er bekommt andere scheinwerfer als der 1er 😀 freut mich riesig…ist besonders gut auf dem 5. bild zu erkennen 😉

  2. Lauerput says:

    Hoffentlich wird das ein würdiger Nachfolger für den E46. Das Stahldach des E93 und die nicht so zeitlose Optik wie die des E46 hält mich davon ab, meinen E46 upzugraden. Aber ich bin zuversichtlich. Hoffentlich kommt er dann auch mit dem 3l Diesel.

    • Reihensechser says:

      …der E46 ist leider nicht zeitlos, sondern inzwischen völlig outdated.

      • Lauerput says:

        Hmmm … Geschmacksache. Für mich sieht der E93 mittlerweile veraltet aus. Den E46 finde ich ebenso wie den E30 immer noch zeitlos schön. Da würde ich nichts dran verändern. Aber wie hier schon mal jemand so schön sagte, jede Generation (bezogen auf Menschen) hat ihre eigenen Klassiker.

      • cisi says:

        zeitlos ist vielleicht übertrieben, aber selbst jetzt finde ich ihn immer noch ansprechend. Und auf basis der e46 plattofrm ist immer non der wohl “beste” M3 aller zeiten , der M3 CSL. Somit hat die plattform schon was.

      • der_ardt says:

        E46 Cabrio oder Coupé, besonders mit M-Paket, sieht nach wie vor traumhaft aus!

  3. shahab akhavin says:

    Vielen dank BMW!!! Kein FWD und ein ganz anderes Design als die “Glubschis” vom kleinen Bruder, bitte noch einen stärkeren N54 und die Zukunft ist gerettet!

  4. Thomas says:

    Schon wieder Bananenhaube…

  5. HayesHDX says:

    Sehr schön – “Glubschi” bekommt endlich schicke Frontscheinwerfer… 😉

    ABER – muss das wieder sein, dass es diese Antenne am Heck gibt? Seit Jahren gibt es Scheibenantennen!

    • Lauerput says:

      Die Führung eines Hochfrequenzkabels durch ein Klappdach, das mehrere bewegliche Elemente aufweist, dürfte wohl einige Probleme mit sich bringen. Deswegen wird hier meiner Einschätzung nach die Stabantenne am Heck verwendet. Diese ist wohl im Bereich des technisch und preislich machbaren die beste Lösung.

    • mb81 says:

      Hier ist er:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden