BMW 5er G30: Letzte Erlkönig-Fotos mit reduzierter Tarnung

BMW 5er, Erlkönige | 5.10.2016 von 25
2017-BMW-5er-G30-Erlkoenig-FEP-01

Bis zur Premiere des neuen BMW 5er G30 sind es nur noch wenige Tage, aber die Wartezeit lässt sich immerhin ein wenig verkürzen: Unser Leser …

Bis zur Premiere des neuen BMW 5er G30 sind es nur noch wenige Tage, aber die Wartezeit lässt sich immerhin ein wenig verkürzen: Unser Leser Stefan liefert die letzten Erlkönig-Fotos zur siebten Generation der Oberklasse-Limousine, die genau wie ihre Vorgänger nach dem Titel des weltweit erfolgreichsten Modells ihrer Klasse greift – eine Stellung, die der aktuelle BMW 5er seit 2010 ununterbrochen inne hat und die ab 2017 zur internen Messlatte für den G30 wird.

Wie die neuen Erlkönig-Fotos deutlich zeigen, trägt der BMW 5er 2017 eine markant ausgeformte Doppelniere mit direkt angebundenen Scheinwerfern, im Vergleich zum 7er fallen die Nieren etwas flacher aus und lassen den 5er noch etwas dynamischer wirken. Auch die Motorhaube unterscheidet sich mit ihrer starken Konturierung an den Flanken klar vom 7er, kräftige Linien laufen geschwungen von den Außenspiegeln auf die Mitte des Fahrzeugs zu und lenken den Blick unwillkürlich auf die dadurch noch prominenteren Nieren.

2017-BMW-5er-G30-Erlkoenig-FEP-02

BMW 5er G30: Erlkönig-Fotos mit reduzierter Tarnung

Die Scheinwerfer lassen sich anhand ihres Innenlebens schnell als Voll-LED-Leuchten enttarnen, das Tagfahrlicht scheint ähnlich wie beim 3er Facelift mit horizontalen Stegen in Richtung Doppelniere ausgestaltet zu sein. In der gezeigten Ausstattungsvariante verfügt die Frontschürze über einen durchgehenden Lufteinlass, an den äußersten Rändern lassen sich die Einlässe für die Air Curtain genannte Aerodynamik-Lösung zur Verbesserung des Luftwiderstands im Bereich der vorderen Radhäuser erkennen. Frühere Erlkönig-Fotos hatten bereits gezeigt, dass beim BMW 5er G30 auch die Air Breather genannten Luftauslässe hinter den Vorderrädern vorhanden sind und für eine bessere Radhausentlüftung sorgen.

Der noch unter Abdeckungen versteckte Innenraum erinnert in den wenigen Details, die sich bereits erkennen lassen, stark an die aktuelle 7er-Generation und scheint bezüglich seines Designs keine größeren Überraschungen zu bieten. In der Mitte des Armaturenträgers thront das große Infotainment-Display, das wie im 7er als Touchscreen ausgeführt ist. Neben der Steuerung durch Berührung steht natürlich auch weiterhin der bewährte iDrive-Controller auf der Mittelkonsole zur Verfügung, um Eingaben aller Art komfortabel während der Fahrt zu erledigen.

Über die Motorenpalette des BMW 5er G30 haben wir bereits vor wenigen Tagen ausführlich berichtet und alle zum Marktstart erhältlichen Varianten inklusiver einiger Details benannt. Die ersten Kunden dürfen ihren 5er im Frühjahr 2017 in Empfang nehmen, wenige Monate später folgt der neue BMW 5er Touring G31 mit weitestgehend identischer Technik.

(Fotos: Stefan für BimmerToday.de)

Find us on Facebook

Tipp senden