BMW M2: Überarbeiteter N55-Motor aus X4 M40i mit 370 PS

BMW M2 | 1.10.2015 von 33

Das BMW M2 Coupé kommt mit einem 370 PS starken N55-Derivat, das weiterhin auf einen einzelnen TwinScroll-Turbolader setzt und S55-Komponenten nutzt.

Ja, der Motor aus dem BMW X4 M40i ist ein enger verwandter des Triebwerks für den BMW M2 F87. Exakt identisch sind die Motoren aber nicht, denn das BMW M2 Coupé bekommt eine noch etwas schärfere Ausbaustufe mit einer Leistungsangabe von 370 PS und nochmals verbessertem Response.

Als Grundmotor dient bei beiden Fahrzeugen der intern N55 genannte Reihensechszylinder mit 3,0 Litern Hubraum und einem TwinScroll-Turbolader, allerdings sorgen einige Komponenten aus dem S55 genannten Biturbo-Triebwerk von BMW M3 und M4 für mehr Standfestigkeit und erlauben eine Erhöhung von Ladedruck und Einspritzmenge, hinzu kommen eine optimierte Ansaugluftführung und eine optimierte Abgasanlage.

Das unten gezeigte Drehmoment- und Leistungsdiagramm zeigt die 360 PS starke N55-Variante für den BMW X4 M40i, die Nennleistung liegt dabei zwischen 5.800 und 6.000 U/min an. Wir gehen derzeit davon aus, dass die 370 PS-Version des N55 ihre Nennleistung nicht in einem derart breiten Bereich bieten wird, außerdem ist mit etwas mehr Drehmoment zu rechnen.

Die Leistungssteigerung im Vergleich zum normalerweise mit 306, 320 oder 326 PS angebotenen Grundmotor wird möglich, weil BMW einige Teile aus dem 431 PS starken S55-Triebwerk in den N55 einsetzt. Die geschmiedete Stahl-Kurbelwelle, die Kurbelwellenlagerschalen sowie die speziellen Kolben und High Power-Zündkerzen werten das Innenleben des N55 deutlich auf und erlauben eine Erhöhung der Spitzenleistung bei gleichzeitig optimierter Haltbarkeit im besonders sportlichen Einsatz.

Dank weiter verbesserter Kühlung mit separatem Ölkühler soll der Motor des BMW M2 auch Belastungen wie die von vielen Kunden geliebten Einsätze auf Rennstrecken wie der Nürburgring Nordschleife klaglos überstehen. Die offizielle Vorstellung des BMW M2 mit allen technischen Details und zahlreichen Fotos ist für den Oktober geplant.

33 responses to “BMW M2: Überarbeiteter N55-Motor aus X4 M40i mit 370 PS”

  1. B3ernd says:

    https://www.youtube.com/watch?v=bM1_FnGa8Vw

    Wer den G11 mal in Aktion sehen möchte, hier der erste ausführlichere Fahrbericht.

    Gruß

    (Sorry für den off-topic Post)

  2. cisi says:

    wie nicht anders zu erwarten….. ein gechippter 40i.
    Ist aber an sich egal, durch das Gewicht und die sportliche Auslegung wird das Auto sehr gut gehen und den alten 1erM wohl deutlich übertreffen. Das reicht schon.
    Als 5 Türer wärs das perfekte auto für mich….

    • iQP says:

      sag dieses Wort nicht
      der Motor ist nicht gechippt, sowas kannst beim “Tuner” kaufen.

      Der Motor und die Motorsteuerung wurden darauf getrimmt und erprobt.
      Außerdem, wenn du gelesen hättest, der Motor hat Teile des S55 verbaut. Also sozusagen eine günstigere Variante des S55.
      Da kann man von Glück reden, das wird der letzte R6 in so einem Fahrzeug sein.

      • cisi says:

        du hast di da verlesen, oder der Artikel ist falsch.
        “Die Leistungssteigerung im Vergleich zum normalerweise mit 306, 320 oder 326 PS ” dh auch der M40i hat das auch schon 😉
        Stimmt der Artikel, ist es somit nur Sofware von M40i auf M2. (+ ne bessere Ölkühlung aber wie wir sicehr wissen, bringt die nicht mehr Leistung!).

        • quickjohn says:

          Unsinn bleibt Unsinn – auch wenn man ihn lfd. wiederholt.

          Der 340i hat keinen N55 sondern einen B58 6-Zylinder. Schon deshalb kann es sich nicht um einen ‘gechippten’ 40i handeln.

          Richtigerweise hat iQP ausdrücklich betont, daß die Motoren des X4 M40i/M2 durch S55 Komponenten veredelt wurden.

          Ich hatte neulich schon bei einem ähnlichen Unsinn-Post darauf hingewiesen, daß derjenige der Lesen kann im Vorteil sei – den Hinweis hast du wohl nicht verstanden.

          • cisi says:

            dein Unsinn ist echt unglaublich…
            Es geht in diesem Artikel um:
            “Überarbeiteter N55-Motor aus X4 M40i mit 370 PS”

            ich schreib dazu:
            “also doch nur ein gechippter 40i” (nat M40i) meine Güte, wie blöd muss man sich den immer stellen nur um mal wieder was blödes posten zu könnnen.

            • 135iCoupe_N55 says:

              Ja gut aber was hast Du denn bitte erwartet?
              Ich bin die ganze Zeit davon ausgegangen, dass man den normalen 326 PS starken N55 nimmt und einfach eine besser Kühlung inkl. standfesteren Ölkreislauf verpasst und eben auf ca. 370 PS hochchippt. So war es ja auch damals beim N54 des 1erM (gut natürlich hat sich der N54 auch eher dafür geeignet).
              Jedoch, dass der N55 des M2 nun sogar mit S55-Teilen verfeinert wird, vor allem welche, die auch tatsächlich eine höhere Standferstigkeit bei gesteigerter Leistung ermöglichen….. naja das ist doch toll 😀 Das übertrifft meine Erwartungen um ehrlich zu sein und ist auch das Maximale, was man imho von BMW erwarten kann.

              • cisi says:

                Erwartet: einene aufgepeppelten Serienmotor den der M2 sich mit anderne Modelen teilt.
                Erhofft: eine schwache Version vom S55 😉

                • 135iCoupe_N55 says:

                  “Erhofft: eine schwache Version vom S55 ;-)”
                  Da der (Respekt-)Abstand zu M3/M4 gewahrt werden muss, war es leider von vornherein klar das es so nicht kommt….

                  Was wir, laut diesem Bimmertoday-Bericht, jetzt haben ist ein veredelter N55 der sich deutlich von den stock-N55 unterscheidet….. finde ich sehr gut.

              • cisi says:

                ich glaub das haben wirklich viele falsch verstanden, bie mir gehts doch in jedem Kommentar um den M2 Motor und den Unterschied zum M40i Motor.
                Da ist de fakto schon gleich viel geändert wie beim N54 fürn 1erM.

                • 135iCoupe_N55 says:

                  Jo die meisten hier gehen vom Vergleich: “normaler” N55 (306 oder 326PS) vs “modifizierter” N55 (eben 360 PS und 370 PS) aus.
                  Der N55 des M40i is ja anscheinend auch schon “gemoddet”…

                  Die “stock”-Version des N55 ist die 306 oder 326PS Version, welche auch in sämtlichen 35i und 40i(also 40i ohne M^^) zum Einsatz kommt –> vergleichbar mit der 306 PS Version des N54 wie er auch im Pre-LCI e82 135i eingesetzt wurde.
                  Deswegen aus Gründen der Fairness und weil es imho so auch am logischsten ist: –> die Referenz für den M2 Motor ist der stock N55….

                  • cisi says:

                    Hallo stock N55 zu M2 N55 sicher.
                    Aber darum gings mir nie und darüber hab ich auc hgar kein Wort verloren.
                    Mir gings um den Unterscheid X4M40i zu M2 un da ist nur chiptuning. Was mich an der M2 Motor geschichte stört, ist dass er nicht dem M2 gehört oder nur M modellen sondern wohl als basisi für die M performance modelle genutzt wird und somit für die ganz “normale” palette. An sonsten ists schon gut, dass die zum stock N55 was hardware technisch geändert haben.

                    Als M besitzer habe ich doch immer die Hoffnung einen ganz speziellen Motor zu haben ,der eben nicht in der Standard Palette vor kommt. Ein Motor eben von der M GMBH.

                    Leider ist das auch dieses Mal nicht der Fall. Den alten 1erM motor hat der z435is bekommen, und den neuen M2 Motor bekommen wohl die Performance Modelle. Ich find das einfach schade.

                  • Chris35i says:

                    Bleibt wohl nur E92 M3 BJ2014, damit hat man wirklich Spaß!

                  • Lauerput says:

                    Sorry … aber der “M-Faktor” hat nichts mit Exklusivität zu tun, sondern einzig und allein, wie sich das Teil (insbesonere auf der Rennstrecke) bewegen (lassen) wird.

                  • cisi says:

                    dh. du kennst viele AG modelle vo ein M motor verbaut ist 😉 bis jetzt auf den 1er/2er?

                  • Lauerput says:

                    Sorry, ich versteh Deine Frage nicht …

                  • 135iCoupe_N55 says:

                    nun gut, so lange der Motor geil ist kann ich auf diese “Exklusivität” gerne verzichten^^
                    Und ich denke, dass man mit recht großer Sicherheit sagen kann, ein mit S55-Hardware modifizierter N55 kann mit dem RS3 recht locker mithalten und die Konkurrenz aus Affalterbach, die stellt er locker in den Schatten.

                    PS: Und nochmals, der N54 des 1erM war nur gechippt, ohne große Hardware-Änderungen…. der N55 des M2 ist mit verbesserter Hardware ausgestattet.

                  • cisi says:

                    von X4M40i zu M2 nur gechippt und sonst nix! (laut Artikel)

                    den stock Motor mit 306/326 ps hab ich nie angesprochen warum wird mir ständig was vom stock Motor erzählt, als ob ich davon was geschrieben hätte.

                    Das er geil ist keine Frage, trozdem für micht wieder ein bitterer Beigeschmack. Das M haftige fehlt mir dabei einfach wenn er einen Motor hat, der in AG Modellen vorkommt. Aber das hat ich schon geschreiben. Wenn man ihn als richtigen M wahrnimmt, bitte….

                    Wenn man ihn nicht wie alle anderen M mit einem exclusiv-für-M M Motor ausstattet, hätte man sich das M von mir aus sparen können und nur als performance Modell bringen, was er ja ist. er ist genauso wie der X4M40i ein performance modell.

                    Davon wäre das auto nicht weniger geil. Wäre halt kein M aber das ist er ja eh nicht.

                    Trozdem ein tolles auto.
                    Wie gesagt mit 5 Türen wär das mein Traumauto.

                  • der_ardt says:

                    In den 90ern basierten die M-Motoren auch oft auf einfachen AG-Blöcken, die stark modifiziert wurden. Was zählt ist doch das Resultat. In der Preiskategorie des M2 bei dem zu erwartenden Absatz lohnt sich eben keine Neuentwicklung, wenn man nur um den S55 zu umgehen was kleineres als reines M haben wird. In dem Fall hätte ich einen aufgeladenen Vierzylinder für garnicht so unwahrscheinlich gehalten und dann wäre das Geschrei noch größer.

                  • cisi says:

                    so wie auch jetzt immer noch. Siehe M3 oder M5 motor.
                    Der 4zyl kommt dann wohl in der nächsten Generation. das wäre dan das Horrorszenario gewesen für mich 😉
                    Der Motor so wie er gekommen ist, so hatte ich ihn mir eigentlich erwartet. Nich mehr und nicht weniger.

                  • der_ardt says:

                    also hattest du Teile aus dem S55 erwartet? Ich wäre tatsächlich nicht von neuer Hardware ausgegangen.

                    Bei M5 war das Geschrei doch nur groß, weil der V10 durch einen V8 abgelöst wurde, der die Maximaldrehzahl satt um 1100 niedriger ansetzt. Der S55 ist zwar nicht so faszinierend wie der S65, aber immernoch ein wirklich beeindruckender Motor in meinen Augen und unter der derzeitigen “grünen” Unternehmenspolitik wohl das Maximum, das sich M GmbH erlauben konnte.
                    Im übrigen wäre ich einem R4 garnicht so abgeneigt, vorausgesetzt in einem leichten Auto, das ganze standfest und mit hohen Drehzahlen verbunden. Die Einbaulage würde unter einem so kurzen Motor sicher nicht leiden 😉

                  • 135iCoupe_N55 says:

                    “Im übrigen wäre ich einem R4 garnicht so abgeneigt, vorausgesetzt in einem leichten Auto, das ganze standfest und mit hohen Drehzahlen verbunden.”
                    Da der M2 eh mit 1.5 bis 1.6 Tonnen anrückt, ist ein Reihensechszylinder schon die deutlich bessere Wahl 😀
                    Ein mit S55-Hardware modifizierter N55 ist das Beste was die Kompaktklasse aktuell zu bieten hat, vllt ist dies sogar der letzte 3Liter Sechszylinder der in einen Kompaktwagen eingebaut wird…..
                    Ach ja, ich kann es kaum erwarten bis er endlich vorgestellt wird….

  3. 135iCoupe_N55 says:

    Ein N55 der mit S55-Teilen veredelt wurde? Finde ich richtig geil 🙂

    Vor allem, da es besonders Teile sind, welche die Haltbarkeit bei gesteigerter Leistung erhöhen, wie von Benny auch richtig beschrieben wurde:
    “Die geschmiedete Stahl-Kurbelwelle, die Kurbelwellenlagerschalen sowie die speziellen Kolben und High Power-Zündkerzen werten das Innenleben des N55 deutlich auf und erlauben eine Erhöhung der Spitzenleistung bei gleichzeitig optimierter Haltbarkeit im besonders sportlichen Einsatz.”

  4. PHoel says:

    Warum verwendet ihr jetzt Cookies? :/

    • Verbraucherzentrale antwortet says:

      Damit deine persönlichen Daten direkt in die USA gemeldet werden, gehört alles zu TTIP.
      Der komplette Status deiner Bewegungen im Internet, auch auf dieser Seite ermittelt dein Kaufverhalten, dein Weltbild – danach werden dir Werbungen und Kaufverträge im großen Umfang zugesendet.
      Berechne schon einmal die Maße deines Haus Briefkastens, reicht dein online-Postfach für die zukünftigen Mails aus ? Brauchst du Kredit, um alle zukünftigen Rechnungen bezahlen zu können ?

    • Pro_Four says:

      …zumal das nach jedem blättern wieder kommt. Nervt

    • [zensiert] says:

      Siehst du, ich hatte recht !
      Meine Warnung wurde gelesen und sofort gelöscht !
      TTIP machts möglich.

      *****************************************************************************************************
      Hier noch einmal der gelöschte Original Kommentar von gestern:

      “Damit deine persönlichen Daten direkt in die USA gemeldet werden, gehört alles zu TTIP.
      Der komplette Status deiner Bewegungen im Internet, auch auf dieser Seite, ermittelt dann dein Kaufverhalten, dein gesamtes Weltbild – danach werden dir Werbungen und Kaufverträge im großen Umfang zugesendet.
      Berechne schon einmal die Maße deines Haus Briefkastens, reicht dein online-Postfach für die zukünftigen Mails aus ? Brauchst du Kredit, um alle zukünftigen Rechnungen bezahlen zu können ?”

  5. […] unter der Haube. Ähnlich wie beim BMW M2 Coupé handelt es sich auch hier um eine überarbeitete Variante des bekannten N55-Triebwerks, die im Fall des X4 M40i 360 PS und bis zu 465 Newtonmeter Drehmoment an alle vier Räder […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!

Find us on Facebook

Tipp senden