BMW M135i F20 F21: Power-Hatch mit über 300 PS noch 2012 am Start?

BMW 1er | 20.01.2012 von 48

Erlkönige der neuen 1er-Reihe F20 mit jeweils einem Endrohr auf der linken und der rechten Seite sind in den letzten Monaten immer wieder aufgetaucht und …

Erlkönige der neuen 1er-Reihe F20 mit jeweils einem Endrohr auf der linken und der rechten Seite sind in den letzten Monaten immer wieder aufgetaucht und es ist längst kein Geheimnis mehr, das auch unter der Haube des 1ers Benziner mit sechs Zylindern in Reihe zum Einsatz kommen werden.

Unklar ist allerdings weiterhin, wie genau BMW einen entsprechenden Power-Hatch vermarkten würde. Die Ankündigung der neuen M Performance Automobile hat die Verwirrung in diesem Fall noch weiter verschärft und momentan scheint außerhalb Münchens niemand mit Sicherheit sagen zu können, was da genau auf uns zukommt. Die jüngsten Spyshots zeigen einen in Estorilblau lackierten BMW 1er Dreitürer F21 mit besagter Endrohrkonfiguration und vielerorts ist zu lesen, dass wir es hier mit einem BMW M135i zu tun haben.

Grund für diese Annahme liefern unter anderem die blau lackierten Bremssättel, die allerdings ab März auch für normale 1er als M Sportbremse erhältlich sind. Interessanter sind aus unserer Sicht die klar erkennbaren Streben in den seitlichen Lufteinlässen der Frontschürze, denn an dieser Stelle hebt sich der Prototyp vom normalen M Sportpaket für den F20 ab. Ähnliche Details wird es auch beim BMW M550d und anderen Modellen mit Triturbo-Diesel geben, weshalb wir hier tatsächlich einen Hinweis auf ein Modell von BMW M Performance sehen.

Wenn es sich also um einen BMW M135i handelt, wovon auch die Auto Motor und Sport ausgeht, stellt sich automatisch die Frage nach der Motorisierung. Wenn wir aus älteren Spyshots von Erlkönigen mit der bekannten Endrohrkonfiguration und serienmäßigen Schürzen ableiten, dass es auch einen “normalen” BMW 135i F20 geben wird, wäre zumindest ein minimaler Abstand in Sachen Längsdynamik unumgänglich.

Unter der Motorhaube eines potentiellen BMW M135i würde die bekannte 320 PS-Variante des N55 auch deshalb nur bedingt Sinn ergeben, weil sich die Modelle von BMW M Performance zwar nicht nur, aber eben auch mit stärkeren Motoren von den AG-Modellen abheben sollen. Die Frage, ob die 340 PS starke N55-Variante aus dem BMW 1er M Coupé auch den Weg in den F20 findet, steht also zumindest im Raum.

Trotz aller Indizien soll klar gesagt sein, dass es sich im Fall des Top-F20 momentan um wenig mehr als Stochern im Nebel handelt. Die kaum noch getarnten Prototypen lassen immerhin darauf schließen, dass wir noch im Lauf des Jahres 2012 Klarheit darüber erhalten, womit wir es tatsächlich zu tun haben. Sobald es weitere Spekulationen oder gar stichhaltige Informationen gibt, werden wir natürlich darüber berichten.

  • Stefan

    Klugschheiß: Hat das 1er M Coupe nicht den N54 noch an Bord?

  • Simon

    1er M Coupe hat den N54.
    Ich vermute, dass es vom N55 einfach noch eine stärkere Ausbaustufe (330PS) geben wird und das parallel ein “normaler” 135i mit 300PS angeboten wird.

  • ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass BMW beide versionen bringen wird…
    der markt dafür ist eh schon überschaubar und dann noch zwei F20/21 Versionen in der Region ist glaub ich einfach too much – ich für mich gehe davon aus, das er nur als M135i kommt und der “nomale” 135er wegfällt

    • simon

      Der oben abgebildete 135i hat das Serien Heck, könnte ein Indiz dafür sein, dass man den 135i auch ohne M Komponenten anbieten möchte.

  • Anonymous

    ist eigentlich irgendwo schon fix, dass ein normaler 35i kommt? Beim E81/87 gabs den Motor ja auch nicht. Evtl. ein 130i mit N55 und 272PS ? und den M135i mit N55 und 320PS?

    • Anonymous

      130i eher mit 2.0l Turbo und 245-265PS. Ich glaube, dass nur ein M135i kommt.

      • aus der Versenkung

        (fast) komplett richtig getippt, denn es werden wohl noch folgen (müssen):

        >> M130d !! 265 PS – d wie D-ampfmaschin . . .
        >> M130i mit ca. 279 PS
        – beide mit 4-!!-Zylinder-2.0-l-Motor.Solange ein 125i der bessere (und letzten Endes auch preislich attraktivere) 120i ist – und ein M130i in diesem Sinne auch der bessere 128i, solange wäre doch alles bestens!. . . Und später dann noch ein richtiger, nochmals leistungsstärkerer 4-Zyl-M2 – mehr als 306 PS sind da allerdings kaum drin.BMW braucht preisattraktive – und besonders sparsame – M-Editionen, jedoch dauerhaft – und als Einstieg.M zog e-M-otional schon immer schon mehr als GTI.

        • Anonymous

          der gusseiserne ist zurück!! 😉

  • Wenn das wirklich ein stärkerer Motor wird, dann versteh ich nicht warum M135i und nicht 1er M …
    Demnäch müsste der 1er M Coupe Nachfolger M235i heißen, wenn hier der gleiche Motor drin steckt ???

    Es könnte ja sein, dass es einfach ein 135i ist und wegen dem M Paket usw. nennt man das Auto M135i. Der Motor war ja auch bisher nur im 1er Coupe. Und für den F20 ist der Motor auch total überdimensioniert. Daher das M im Name … Marketing ….

    Dann hätte auch das Coupe den stärkeren Motor und könnte dadurch 2er M Coupe … mh oder gleich M2 heißen

    Wäre doch total übertrieben im 135i einen stärkeren Motor als im 335i oder 535i usw. zu verbauen und das auch noch zu einem Günstigeren Preis anzubieten wie das eigentliche M Coupe. (Das bietet ja auch in Sachen Fahrwerk, Fahrwerkssteuerung usw. noch viel mehr, ein richtiger M eben, während der M135i wahrscheinlich nur ein 135i mit M-Paket ist)

    • es geht ja bei den M Performance Automobilen eben darum, das es NICHT nur ein entsprechendes Model mit M-Paket ist, sondern sich durch deutlich mehr unterscheidet als nur M-Paket und mehr Leistung – drum wäre ein M135i mehr als nur ein F20 mit M-paket und N55 – würde aber trotzdem UNTER einem M F20 liegen

      • Anonymous

        Bin schon gespannt, wie sich die M Performance Automobile von den “richtigen” Ms und den AG Fahrzeugen mit M-Sportpaket abheben werden – bestimmt nicht durch den Motor, denn hier hat BMW keinen Spielraum – nur bei der Bezeichnung: Twin Power, Twin Turbo, Dynamic Power Twin… so ein Quatsch.

        Ein M kommt nur im zukünftigen 1er Coupé aka. 2er, sprich M2 – hier erwarte ich den N54 oder N55. Im M135i kommt sicher der N55.

        Ist schon eine blöde Sitation, wenn man einen bzw. zwei Topmotoren (N54/N55) auf gefühlt 10 Topmodelle verteilen will und jedes unterschiedlich sein soll – tja, der Motor macht bei einem Auto nunmal ein großes Differentierungsmerkmal aus.

        Bin gespannt, ob der R6 Tri-Turbo im M3 kommt – dann unterscheiden sich die M’s an der Anzahl der Turbos – von 1 bis 3. 😀 Der neue 2018 M5 bekommt dann 4. 😛

        • Simon

          Wobei auch das M Performance Fahrzeug auch nur eine Ausstattungslinie mit einen kleinen Performance-Motorsteigerung sein kann. Ähnlich wie eine Zeit lang beim X6.
          BMW hat im aktuellen 1er M und Z4 35is einen AG-Motor verwendet. Genau das ist der Kostenvorteil. Beim N54 würde eine technische Überarbeitung bei einer Weiterverwendung anstehen.
          Dann ist die Frage, ob das überhaupt sinnvoll ist. Wenn man aus einen N54TÜ schon 400PS in einen 1er M rausholt, dann braucht man keinen M3 Triturbo-Motor mit 460PS. 
          Ich denke daher auf eine noch stärkere Ausbaustufe des N55 für zukünftige R6 mit um die 350PS. 

          • Anonymous

            Wobei ein N54 mit 400-420PS schon so ziemlich sehr gut ausgereitzt ist, wenn man die Turbos nicht tauscht. Größere Turbos hingegen verschlechtern das Ansprechverhalten. Der ursprüngliche Sinn des N54 war ja, durch zwei kleine Turbos und einen niedrigen Ladedruck ein saugerähnliches Ansprechverhalten zu erzeugen.

            Da der neue M3 paar PS mehr als der alte “haben muss”, ergo um die 450PS rum wäre hier der N54 am Limit. Ich tippe daher auf einen neuen R6 Tri-turbo im M3.

            Noch was, der N55 ist bei 360PS schon am Limit, was die Haltbarkeit angeht – außer BMW bessert die Komponenten nach.

            • M3-Dreamer

              Leider stimmt DAS nicht mehr ganz so … durch die patentierte eTurbo Unterstützung ist es jetzt problemlos möglich zur Erzielung höhere Spitzenleistung größere Turbos zu nehmen … bei niedrigen Drehzahlen wird der Turbo dabei statt vom Elektromotor statt vom Abgas angetrieben … gibt sicher ein sensationelles Ansprechverhalten für einen Turbomotor – Druck von Anfang an – nur hat leider für mich nichts mit “M-würdigen” Motorenbau zu tun.

              • Anonymous

                eTurbo… Jaja. Wenn, dann verbaut man einen Kompressor oder Elektromotor zum Boosten und wird nicht den Turbolader elektrisch antreiben, bis genug Abgas vorhanden ist – schon gar nicht bei einem BMW M.

                Träum weiter vom M3…

                • M3-Dreamer

                  DU solltest vielleicht erstmal die entsprechende Patentbeschreibung lesen, damit DU weißt, wovon Du redest … jedenfalls ist die Story vom TriTurbo mit einem elektrischen dritten Lader eine Mär die einfach Quatsch ist … da hat wohl auch jemand etwas gründlich falsch verstanden !!! 

                  • Anonymous

                    Ich glaubte auch nie an einen eTurbo. Wenn BMW den besagten Tri-Turbo bringt, dann mit drei herkömmlichen Abgasturboladern, wie sie auch im Tri-Turbo Diesel zu finden sein werden.

                  • M3_dreamer

                    Vielleicht sollte Benny hier mal das BMW Patent zum elektrischen Turbo thematisieren … damit klar ist worum es geht, dann sollten einige klarer sehen…

                    An einen TriTurbo Benziner ala dem neuen triTurbo Diesel glaube ich nicht … eher an einen TwinScroll Turbo oder einen BiTwinScroll Turbo mit eben der eUnterstützung fürs Ansprechverhalten.

                  • Anonymous

                    Ich habe mich mal schlau gemacht, das Teil gibt es. Ist die Frage, ob es schon im M3 kommt.

                  • M3-Dreamer

                    Ist leider die “billigste” Möglichkeit aus einem N55 die erforderliche Leistung mit gleichzeitig guten Ansprechverhalten zu erzielen. ;-(

                  • Anonymous

                    Wenn, dann wird im M3 der N54 mit “eTurbo” verbaut.

                  • Simon

                    Durch die Überarbeitung des 50i, wird nun die Nesche frei für einen ca 370PS starken 45i. Vielleicht teilen sich dieser und der M3 dann eine ähnliche Basis.

                  • Anonymous

                    Und welcher Motor soll den 45i stellen? Den V8 Bi-Turbo wird BMW wohl kaum von derzeit 407PS auf 370PS degradieren.

                  • Simon

                    Durch die Überarbeitung des 50i, wird nun die Nesche frei für einen ca 370PS starken 45i. Vielleicht teilen sich dieser und der M3 dann eine ähnliche Basis.

                • M3-Dreamer

                  DU solltest vielleicht erstmal die entsprechende Patentbeschreibung lesen, damit DU weißt, wovon Du redest … jedenfalls ist die Story vom TriTurbo mit einem elektrischen dritten Lader eine Mär die einfach Quatsch ist … da hat wohl auch jemand etwas gründlich falsch verstanden !!! 

            • M3-Dreamer

              UND für bessere Haltbarkeit versieht man das Kurbelgehäuse des N55 einfach mit ein paar Verstärkungsrippen/-streben … hört sich irgendwie nach Pfusch an … also nich “M-würdig”

              • Simon

                wie ist das nochmal beim M5 F10?

                • M3-Dreamer

                  Beim F10 M5 finde ich es schwierig ein Urteil abzugeben … da es wohl nicht wie bei zukünftigen M3/M4 Alternativen gegeben hätte … und der S85 V10 war halt wirklich ein Säufer … trotzdem ist der S63Tu Motor ja ziemlich gut gelungen, trotz AG-Genen, und paßt irgendwie zum M5.

                  Nur scheint beim neuen M3/M4 die Motorenentscheidung ganz alleine aus Kostengründen getroffen worden zu sein und dabei geht es um eine Produktionskosten-Einsparung von < 1.000 € pro Fahrzeug.

                  • Realist

                    Zum tausendsten Mal, “AG-Gene” haben auch alle früheren M-Motoren außer eben dem jüngst ausgelaufenen V10 sowie dem daraus abgeleiteten V8 des M3 E9x. Alle vorhergehenden M-Motoren waren AG-Blocks, die die GmbH dann mit anderen Zylinderköpfen, Einzeldrossenklappen etc. modifiziert hat. 

                • Anonymous

                  Der Typ hat keine Ahnung, was er da redet und außerdem passen die Aussagen nicht zum Kontext des vorherigen Statements.

                  • M3-Dreamer

                    ???

                  • Anonymous

                    M3-Dreamer sagte ja, dass der M3 F80 einen V6 Bi-Turbo haben wird 🙂 War auch falsch – also don’t worry about him ;-))

                    Er nannte als Quelle, seine Tante arbeitete als Putzfrau bei BMW und hörte sich im Motorenbau um. ;-)))

                  • M3-Dreamer

                    Das V6 BiTurbo Projekt wurde leider nach 20 Motoren als zu teuer eingestellt … deshalb wirds jetzt höchstwahrscheinlich die “billigste” Lösung, die N55 Variante.

                  • Anonymous

                    Solche Desinformationen habe ich schon lange nicht gelesen 😀

                  • Anonymous

                    Sowas in der Art dachte ich mir – Dreamer… 😉

      • für den F20 ist der normale 35i aber schon eine Top-Motorisierung. Wo findet man sowas schon in der Fahrzeugklasse.

  • Mira Culix

    Der F20 und F21 M135i mit N55 kommen Anfang Juli 2012.
    Der F20 und F21 M135iX kommen Ende diesen Jahres.

  • Mitsu

    Mal am Rande: Habt ihr eigentlich schon die aktuellsten Erlkönigbilder der kommenden A-Klasse gesehen? Da kann ich nur feststellen, dass sich der F20 optisch nicht verstecken muss. Die Grundform der A-Klasse ist mir zu klobig, zu unsportlich, zu japanisch.

    • MDriver00

      Find ich auch, und das so was noch 300ps+ unter der Haube hat ist total understatemant.

    • Anonymous

      …trotzdem ist es von Mercedes mutig die A-Klasse komplett neu zu designen.

      Bei Audi wäre es mal angebracht, der neue A3 ist mal wieder ein alter. Wie jeder Modellwechsel bei Audi ist es mehr oder weniger eine Modellpflege…Gääähhnnn 😉

  • Anonymous

    Also von den Bildern her gefällt mir der F20 schon sehr gut. Mit dem sportlichen M-Paket und auch dem geilen R6T-Motor (ob nun N54 mit Bi-Turbo, was ich bezweifle), oder aber der N55 mit dem Turbo, der HPI und der Valvetronic mit 320 PS (+ 20 PS oder nicht auch irrelevant) sehr geil 🙂

    Der F20 (wie auch der E87) wird ein Dynamiker sein und gepaart mit dem geilen Motor auch sehr dynamisch zu bewegen und sportlich. Das Ansprechverhalten wird dank dem Turbolader sehr gut – ich hoffe nur, dass die Turbos etwas nachgebessert werden (falls denn der N54-Motor kommen sollte), da hier doch Probleme herrschen (Injektoren, HD-Pumpe, Wastegate-Rasseln) – würde ich mich freuen – aber ich denke ohnehin, dass der N55 Einzug hält im F20 M135i – somit überarbeitete Injektoren und auch das DI-System der “neueren” Generation! 🙂

    emirbmw

  • Flo

    hab mir diese woch einen neuen f20 120d in weiß mit m paket, den vier paketen, sport automatik, navi business, glasdach, innen/außenspiegel abbl., pdc vorne+hinten, sitzzeizung, lordosenstütze und das kleine hifi bestellt.alles in allem knapp 45000 EUR und knapp 13 %.

    was meint ihr, fehlt da noch etwas wichtiges oder wäre eventuell mehr % möglich gewesen?

    grüße
    flo

    • Mitsu

      Da fehlt noch was: Ein gutes Auto!

      🙂

  • Samy

    Mira Culix Eine frage,  woher weisst du das der F20 und F21 M135i mit N55 Anfang Juli 2012 kommen werden bzw. noch zu früh ??? Wahrs. erst ende 2012/Anfang 2013!

  • Samy

    Mira Culix Eine frage,  woher weisst du das der F20 und F21 M135i mit N55 Anfang Juli 2012 kommen werden bzw. noch zu früh ??? Wahrs. erst ende 2012/Anfang 2013!

    • Mira Culix

      Interne Angabe. Ich hab eine Übersicht mit allen Serienanläufen die dieses Jahr stattfinden werden…inkl. Motorentyp und Typschlüssel. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

  • GoSilla

    weiß jemand ob es realistisch ist ca 20% beim händler raus zuhandeln für einen aktuellen 123d 3-türer (e87)?

    • Mitsu

      Für den auslaufenden 3er gibt es zumindest solche Nachlässe. Einfach mal gut verhandeln.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden