Wenige Tage nach dem Entwurf von WildSpeed folgen nun zwei weitere Vorschau-Bilder auf das BMW M6 Coupé F13 von Duron Automotive Artwork. Der M6 F13 wird sich wie schon sein Vorgänger die Technik mit der BMW M5 Limousine teilen, aber etwas sportlicher abgestimmt und positioniert sein. Dennoch verliert das Power-Coupé nicht seine Eigenschaften als gediegener Gleiter, denn dank adaptivem Fahrwerk wird der neue BMW M6 F13 sowohl die Rolle als Gran Turismo als auch jene des Sport-Coupés überzeugend spielen können.

Bevor das BMW M6 Coupé in der zweiten Jahreshälfte 2012 zu den Händlern kommt, wird das geänderte Design und die Technik des starken Zweitürers bereits am Beispiel des BMW M6 Cabrio F12 sicht- und erlebbar sein. Genau wie die Basismodelle aus München werden auch die sportlichen Interpretationen aus Garching in der Reihenfolge Cabrio – Coupé – Gran Coupé zu den Händlern kommen.

Die neuen Entwürfe von Duron Automotive Artwork zeigen das BMW M6 Coupé mit einer aggressiven Frontschürze, die ein wenig an das BMW 1er M Coupé (E82) erinnert und an der Seite über vertikale Lufteinlässe für die Air Curtains verfügt, die für eine Verbesserung der Aerodynamik und insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten für weniger Verwirbelungen und somit weniger Luftwiderstand an den vorderen Radhäusern sorgen. Außerdem gibt es drei große Lufteinlässe für die Sauerstoffversorgung des Triebwerks und die Kühlung der Bremsen.

Am Heck trägt der neue M6 die typischen vier Endrohre, die einen Diffusor einrahmen und hoffentlich noch etwas mehr Sound in die Umwelt entlassen als im Fall des identisch motorisierten BMW M5 F10. Grund zu einem lauten Auftritt bieten die Fahrleistungen in jedem Fall, denn der mit dem siebenstufigen M DKG von Getrag kombinierte V8 Biturbo bringt das M6 Coupé in wenig mehr als vier Sekunden auf Landstraßentempo und mit dem optionalen M Drivers Package auf über 300 km/h.

(Bilder: Duron Automotive Artwork)

Do you like this article ?