BMW M3 Competition vs Mercedes C63 AMG PP Plus bei Fifth Gear

BMW M3 | 12.10.2010 von 92

Seit der Mercedes C63 AMG die Straßen unsicher macht, wird er dafür gefeiert, dass er fahrdynamisch deutlich näher an den BMW M3 gerückt ist und …

Seit der Mercedes C63 AMG die Straßen unsicher macht, wird er dafür gefeiert, dass er fahrdynamisch deutlich näher an den BMW M3 gerückt ist und endlich mehr als eine C-Klasse mit reichlich Power ist. Ohne Zweifel ist genau das passiert und wie gewohnt bietet der C63 außerdem deutlich mehr Leistung als der M3, was ihn längsdynamisch zur Nummer 1 in dieser Fahrzeugklasse macht, denn auch Audi RS4 und RS5 können hier nicht mithalten.

Mit dem Performance Package Plus bietet AMG nun noch eine weitere Leistungssteigerung an, wodurch der Motor mit etwas mehr als 6,2 Litern Hubraum nun 487 PS leistet, während die Basis “nur” 457 PS bieten kann. Der Vorsprung gegenüber dem 420 PS starken BMW M3 vergrößert sich somit auf fast 70 PS, denn der mit Competition Paket antretende Klassenprimus aus München hat lediglich Verbesserungen am Fahrwerk zu bieten, aber keine zusätzlichen Pferdestärken.

m3-c63

Im Grundpreis liegt der C63 AMG mit 69.972 Euro ohnehin vor dem M3 (Limousine ab 66.400€, Coupé ab 68.350€), aber die Zusatzpakete machen diesen Vorsprung sogar noch größer. Während AMG für das Performance Package Plus 7.080,50 Euro aufruft, möchte BMW nur 4.300€ für sein Competition Paket.

Wie immer sind die Vergleiche in englischen Automobilsendungen mit etwas Vorsicht zu genießen, denn Unterhaltung spielt hier eindeutig die größere Rolle als knallharter Journalismus. Dennoch ist der Vergleich unserer Meinung nach durchaus sehenswert:

Find us on Facebook

Bei Michelin zählt jeder Handgriff
[Anzeige] Was haben ein Sternekoch und die Entwickler von High-Performance-Reifen gemeinsam? Hier erfahren Sie es!
Tipp senden