Formel 1: BMW Sauber F1 Team mit soliden Testfahrten in Jerez

Motorsport | 20.02.2010 von 3

Nach wie vor ist es extrem schwierig, aus den Testzeiten vor der Formel 1-Saison 2010 etwas über die tatsächliche Leistungsfähigkeit der Teams abzuleiten. Erfreulich ist …

Nach wie vor ist es extrem schwierig, aus den Testzeiten vor der Formel 1-Saison 2010 etwas über die tatsächliche Leistungsfähigkeit der Teams abzuleiten. Erfreulich ist es aber dennoch, dass sich das BMW Sauber F1 Team mit Kabui Kobayashi in den Testwochen zwei und drei jeweils auf dem dritten Platz präsentiert hat, während Pedro de la Rosa bisher noch nicht die ganz schnellen Zeiten präsentieren konnte – jedenfalls, so weit man das als Außenstehender beurteilen kann.

Denn wie für alle Zeiten der Testsaison bleibt natürlich auch beim Vergleich unter den Teamkollegen die Frage nach der Benzinmenge, die in dieser Saison ein noch größeres Fragezeichen als in den letzten Jahren darstellt. Denn in Folge der Reglementsänderungen vor der Saison 2010 sind deutlich größere Benzinmengen als bisher möglich, weil das Nachtanken während des Rennens nicht mehr erlaubt sein wird.

BMW Sauber Valencia-Test

Wie schwierig die Testzeiten zu beurteilen sind, zeigt schon die Abwesenheit von Ferrari und Mercedes auf den ersten Plätzen beider Testwochen, auch wenn natürlich nicht völlig auszuschließen ist, dass beide Teams nicht zur Spitzengruppe gehören. Ein wenig Sorgen bereitet derzeit noch die Zuverlässigkeit bei Sauber, aber bis zum Saisonstart kann man hier vermutlich noch die eine oder andere nun entdeckte Fehlerquelle beseitigen.

Unterdessen bemüht man sich in Hinwil, bis zum Saisonstart in Bahrain in rund drei Wochen einen Hauptsponsor präsentieren zu können und ist in dieser Hinsicht scheinbar recht zuversichtlich. Einen Überblick über die Zeiten von Woche 1 und Woche 2 gibt es unter den jeweiligen Links.

Kamui Kobayashi (nach dem Abschluss der Jerez-Tests heute): “Ich bin sehr zufrieden mit unserem abschließenden Testtag in Jerez. Es war ein perfekter Tag für uns. Die Bedingungen waren perfekt und das Fahrzeug lief ohne Probleme, weshalb wir 117 Runden fahren konnten und eine Menge Daten sammeln konnten. Wir haben ein paar Fortschritte mit dem Fahrzeug-Setup gemacht. Wir werden die Daten nun analysieren und die notwendigen Schlüsse vor den Tests in Barcelona ziehen.”

(Bilder & Infos: Sauber F1 Team)

  • Raphael

    Die Teile werden von Saison zu Saison hässlicher 😀

    • Chris

      Dachte ich mir gerade auch. 😀

  • Thomas

    Form follows function 😉

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden