IAA 2009: Antworten auf eure und unsere Fragen

Sonstiges | 22.09.2009 von 6

Wie versprochen haben wir im Rahmen der IAA versucht, mit unseren diversen Gesprächspartnern Antworten auf eure zahlreichen Fragen zu erhalten. Wie erwartet, haben wir nicht …

Wie versprochen haben wir im Rahmen der IAA versucht, mit unseren diversen Gesprächspartnern Antworten auf eure zahlreichen Fragen zu erhalten. Wie erwartet, haben wir nicht auf jede Frage eine Antwort erhalten, denn speziell bei Fragen zu zukünftigen Modellen war die Auskunftsbereitschaft doch arg limitiert.

Wir haben es uns natürlich erlaubt, auch ein paar eigene Fragen zu stellen und haben die dazugehörigen Antworten hier gleich mit eingefügt. Zur besseren Übersichtlichkeit haben wir die Antworten so formuliert, dass die Frage aus ihnen hervorgeht und ihr im Ergebnis nur eine Reihe von Aussagen lesen müsst, um die Informationen zu erhalten.

iaa-2009

  • Für den Hydrogen 7 ist derzeit kein Nachfolger auf Basis des BMW 7er F01 geplant. Ob es überhaupt eine Fortsetzung des Wasserstoff-Programms geben wird bzw. ob dieses aktuell noch läuft, war nicht offiziell zu erfahren.
  • Man plant für spätere Zeitpunkte, beispielsweise das Jahr 2015, nicht mit konkreten Verkaufszahlen und würde diese so oder so nicht kommunizieren. Man strebt ein gesundes Wachstum an, möchte aber keine konkreten Ziele kommunizieren.
  • Das aktive Differenzial (DPC) wie im BMW X6 wird in niedriger eingepreisten Modellen wie dem BMW X1 nicht angeboten werden, da es auf deutlich teurerer Hardware basiert. Auch eine Verwendung dieser Technik für Hecktriebler ist nicht geplant, da die Entwicklung vordergründig mit Blick auf eine Reduktion der Untersteuer-Neigung von Allradfahrzeugen entwickelt wurde, was bei Hecktrieblern naturgemäß nicht im selben Maße notwendig ist.
  • Es gibt keine internen Vorgaben einer minimalen Gewichtsreduzierung von Baureihe zu Baureihe. Das Thema Fahrzeuggewicht wird innerhalb der BMW Group sehr ernst genommen, aber eine Reduzierung des Gewichts ist nicht immer möglich, weil sowohl von den Sicherheitsanforderungen als auch vom Wachstum der Serienausstattung häufig ein Mehrgewicht ausgeht.
  • Es wird Ende September eine Vorstandssitzung geben, die über die Zukunft von BMW im Motorsport beraten wird, Ergebnisse werden aber mit Sicherheit nicht direkt im Anschluss kommuniziert werden. Bei der Sitzung werden sowohl die Fortsetzungen bestehender Engagements als auch eventuelle neue Engagements besprochen werden.
  • Bestimmte Details wie die angebotenen Lederfarben werden sowohl mit den Designern des Modells als auch unter dem Aspekt der zu erwartenden Verkaufszahlen abgestimmt. Dabei ist offenbar herauskommen, dass zumindest zum Verkaufsstart kein sattelbraunes Leder im BMW Z4 E89 angeboten wird.

Wie schon gesagt, haben auch wir praktisch keine Antworten zu zukünftigen Modellen, angebotenen Motoren oder technischen Details erhalten. Generell legt BMW verständlicherweise Wert darauf, neue Motoren sowie neue Modelle und dazugehörige Details zu einem selbst gewählten Zeitpunkt zu kommunizieren.

Auch wir hatten ehrlich gesagt mit etwas mehr Kommunikationsbereitschaft gerechnet, aber auch in kleinen Gesprächsrunden mit Designern und Projektleitern wurde leider stets darauf geachtet, nicht zu viel zu verraten.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden