BMW X2 M35i U10: Erlkönig-Fotos zeigen X2 mit 4 Endrohren

BMW X2, Erlkönige | 20.10.2022 von 0

Wenige Tage nach den ersten Erlkönig-Fotos zum zweiten X2 ist auch schon der kommende BMW X2 M35i (U10) unterwegs! Aktuelle Erlkönig-Fotos von joelre98 zeigen das …

Wenige Tage nach den ersten Erlkönig-Fotos zum zweiten X2 ist auch schon der kommende BMW X2 M35i (U10) unterwegs! Aktuelle Erlkönig-Fotos von joelre98 zeigen das kompakte SUV-Coupé in der M Performance-Variante, die auch mit einiger Tarnung schon spektakulär aussieht: Die nur zum Teil abgeklebte Niere verfügt über eine Art Mesh-Gitter statt klassischer Streben, die Frontschürze erinnert zumindest in der aktuellen Tarnstufe an die kantigen Lufteinlässe des M2 (G87) und auch die Außenspiegel sehen M-spezifisch aus. Die echten Hingucker zeigt der Prototyp aber erst, wenn er schon fast am Erlkönig-Jäger vorbeigefahren ist: Vier Endrohre am Heck und eine große Heckspoiler-Lippe bestätigen endgültig, dass hier kein gewöhnlicher X2 erprobt wird.

Wer die Fotos in Ruhe betrachtet, kann bei genauerem Hinsehen noch andere interessante Details entdecken: Die Niere des BMW X2 M35i (U10) steht praktisch senkrecht im Wind und wird mit ihrer bereits gut erkennbaren Abmessungen wohl keine Größen-Diskussionen verursachen. Nur zu erahnen sind bisher das Tagfahrlicht-Design und die Gestaltung der noch komplett verhüllten Rückleuchten, während das Felgen-Design bereits sehr klar erkennbar ist. "

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von JoelRe98 (@joelre98)

Dank des geöffneten Fensters gewährt uns der Prototyp unfreiwillig auch einen Blick in den Innenraum des neuen BMW X2 (U10): Unverkennbar ist dabei nicht nur das große Curved Display, das sich der X2 mit dem BMW X1 (U11) teilen wird, sondern auch ein Sportlenkrad mit 12-Uhr-Markierung. Für das M Performance-Modell dürfen wir außerdem von einer umfassenden Serienausstattung ausgehen, die auch Sportsitze und spezielle Farb-Optionen beinhalten wird.

Im Detail unklar bleibt für den Moment, welchen Antrieb der M Performance-X2 nutzen wird: Zwar ist praktisch sicher, dass es sich um eine Variante des 2,0 Liter großen Turbo-Vierzylinders B48 handeln und dass dieser seine Kraft serienmäßig mit Hilfe des Allradantriebs xDrive auf den Asphalt bringen wird, wie deutlich dabei die 300-PS-Marke übertroffen wird bleibt aber vorerst noch im Dunkeln. Klarheit dürfte es aber noch im Lauf des Jahres 2023 geben, denn dann kommt der ebenfalls mit vier Endrohren ausgestattete BMW X1 M35i (U11).

(Fotos: joelre98)

Find us on Facebook

Tipp senden