BMW iX: 5G-Vernetzung geht mit Vodafone und Telekom in Serie

BMW iX | 3.09.2021 von 0

Als erstes weltweit verfügbares Premium-Automobil wird der BMW iX die Vorteile des neuen Mobilfunk-Standards 5G nutzen. In Kooperationen mit der Telekom und Vodafone stattet BMW …

Als erstes weltweit verfügbares Premium-Automobil wird der BMW iX die Vorteile des neuen Mobilfunk-Standards 5G nutzen. In Kooperationen mit der Telekom und Vodafone stattet BMW den iX mit einer 5G-fähigen Personal eSIM aus, die das Elektro-SUV auf Wunsch zu einem weiteren vernetzten mobilen Endgerät des Kunden macht – praktisch Seite an Seite mit Smartphone und Smartwatch. Was bei Vodafone unter dem Schlagwort One Number Car vermarktet wird, können Telekom-Kunden mit der Option MobilityConnect zu ihrem bestehenden Vertrag hinzubuchen.

Die Personal eSIM ist nicht zu verwechseln mit der serienmäßig aktiven eSIM des Fahrzeugs, die für Fahrzeug-Funktionen und das Infotainmentsystem iDrive genutzt wird. Im Gegensatz zur Fahrzeug-eSIM wird die Personal eSIM direkt mit der individuellen BMW ID des Kunden verknüpft, was weitere Vorteile mit sich bringt: Mit Hilfe der BMW ID können die einmal getroffenen Einstellungen auch ganz einfach auf eSIMs in weiteren Fahrzeugen übertragen werden. Gleich vier Außenantennen kommen zum Einsatz, um eine unschlagbare Empfangsqualität für maximale Bandbreite und minimale Latenz zu ermöglichen. Dank der leistungsoptimierten Mehrband-Antennen können sowohl die Fahrzeug-eSIM als auch die Personal eSIM gleichzeitig mit voller 5G-Geschwindigkeit Daten empfangen und senden (Dual-SIM Dual-Active).

Auf Knopfdruck wird der 5G-Empfang des BMW iX auch zur Grundlage für einen WLAN-Hotspot, an dem bis zu zehn Endgeräte beliebiger Art mit einem extrem schnellen Internetzugang versorgt werden können. Die bisher notwendige zusätzliche Buchung eines Mobilfunkvertrags für die Einrichtung eines WLAN-Hotspots entfällt, surfen und streamen während der Fahrt wird also noch einfacher möglich als bisher.

Von der enormen Datenübertragungsraten von 5G profitieren datenintensive Dienste aus dem Entertainment-Bereich, aber auch Assistenzsysteme für das autonome Fahren nutzen die neuen Möglichkeiten und steigern so die Verkehrssicherheit. Dabei ist heute schon klar, dass die Möglichkeiten von 5G gerade erst erschlossen werden: In den nächsten Jahren werden noch diverse datenintensive Anwendungen auftauchen, an die mit langsamerer oder weniger stabiler Internetverbindung einfach nicht zu denken war.

Stephan Durach (Senior Vice President Connected Company Development and Operations BMW Group): “BMW war seit jeher ein Pionier in der Vernetzung der Mobilität. Bereits 1997 haben wir die erste SIM Karte in einem Fahrzeug verbaut. Gemeinsam mit Vodafone bringen wir jetzt mit der 5G Personal eSIM ein vollkommen neues Level an Konnektivität für unsere Kunden ins Auto.”

André Almeida (Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland): “Die Telekom ist der führende Netzanbieter in Deutschland – sowohl im Mobilfunk als auch im Festnetz. Mit unserer neuen Mobilfunkoption MobilityConnect bringen wir 5G-Vernetzung erstmals serienmäßig in ein Fahrzeug. Unser bestes 5G-Netz macht Premium-Konnektivität wie im BMW iX erst möglich. Wir schaffen so völlig neue Anwendungen für Telekom-Kunden im Bereich Enter- und Infotainment und ermöglichen die immer stärkere Vernetzung des Autos.”

Michael Reinartz (Innovationschef bei Vodafone Deutschland): “Gemeinsam mit BMW bringen wir das erste 5G-Auto auf die Straßen. Das Mehrfachantennensystem bringt schnelles Netz und digitale Services noch besser ins Fahrzeug. Für die Kunden im Auto heißt das: noch höhere Mobilfunkqualität, weniger nervige Gesprächsabbrüche und mehr digitale Vielfalt, um die Fahrzeit noch besser zu nutzen.”

    Find us on Facebook

    Tipp senden