Video: BMW M2 Competition gegen Mercedes-AMG A 45 S

BMW M2 | 24.03.2020 von 0

Das französische Motorsport Magazine hatte kürzlich den neuen Mercedes-AMG A 45 S zu Gast und stellte sich dabei vor allem eine Frage: Kann die Performance-Version …

Das französische Motorsport Magazine hatte kürzlich den neuen Mercedes-AMG A 45 S zu Gast und stellte sich dabei vor allem eine Frage: Kann die Performance-Version der A-Klasse den BMW M2 Competition vom Thron der Kompaktsportler stoßen? Die Antwort liefern die Franzosen auf der ehemaligen Formel 1-Rennstrecke von Magny-Cours, deren Club-Variante zum absoluten Standardprogramm des Magazins gehört.

Die Rundenzeit des BMW M2 Competition stammt dabei bereits aus dem Herbst 2019, was die Vergleichbarkeit schwierig macht: Da beide Fahrzeuge mit unterschiedlicher Witterung zu tun hatten, ist der Vergleich der Zeiten nicht so gut möglich wie bei einem Test mit beiden Fahrzeugen am gleichen Tag. Das gleiche Problem trifft allerdings auch unzählige andere Publikationen, die zu völlig verschiedenen Zeitpunkten erstellte Rundenzeiten miteinander vergleichen.

Unabhängig von der ultimativen Vergleichbarkeit hat der neue Mercedes-AMG A 45 S den Anspruch, die Messlatte für Performance in der Kompaktklasse zu setzen. Was gegen deutlich schwächere Modelle wie den BMW M135i F40 problemlos möglich ist, wird gegen den BMW M2 Competition schon deutlich schwieriger: Der 410 PS starke Bayer bietet dem 421 PS starken Schwaben selbstbewusst die Stirn, statt frontlastiger Gewichtsverteilung und Allradantrieb gibt es eine ausgeglichene Verteilung des Gewichts zwischen beiden Achsen und ganz klassischen Hinterradantrieb.

Während der AMG A 45 S dank Allradantrieb mit der besseren Beschleunigung aus dem Stand punktet, übertrumpft der 3,0 Liter große Reihensechszylinder des BMW M2 den 2,0-Liter-Vierzylinder des AMG beim Drehmoment deutlich: 550 stehen 500 Newtonmeter gegenüber. Was auf der Rennnstrecke bei prinzipiell vergleichbarem Leistungsangebot ausschlaggebend ist, ist letztlich die Geschwindigkeit in Kurven und die Fähigkeit, die Kraft auch effektiv in Vortrieb zu verwandeln.

Das gelingt beiden Fahrzeugen sehr gut – aber am Ende kann natürlich nur einer von beiden schneller sein. Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle, dass es mit dem 450 PS starken BMW M2 CS auch noch eine Alternative für alle gebt, denen selbst der M2 Competition nicht genügend Performance bietet.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Und zum Vergleich die Runde des BMW M2 Competition:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden