BMW Motorsport Junior Team 2020: Harper, Hesse & Verhagen

Motorsport | 10.01.2020 von 0

Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen bilden das neue BMW Motorsport Junior Team für die Saison 2020. Die legendäre Idee von Jochen Neerpasch feiert …

Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen bilden das neue BMW Motorsport Junior Team für die Saison 2020. Die legendäre Idee von Jochen Neerpasch feiert damit nach über 40 Jahren ihr Comeback und soll vor allem auf der Nürburgring Nordschleife Eindruck hinterlassen. Die Ausbildung der drei jungen Fahrer hat am 9. Januar begonnen und verfolgt das Ziel, die Talente in vielen verschiedenen Bereichern zu verbessern und so innerhalb relativ kurzer Zeit zu ungewöhnlich reifen Rennfahrern zu machen.

Betreut werden der Brite Dan Harper, der Deutsche Max Hesse und der Amerikaner Neil Verhagen von Dirk Adorf, der sie Schritt für Schritt mit allen Elementen der BMW Motorsport Fahrer-Ausbildung und -Förderung vertraut machen wird. Schon in der Saison 2020 soll das Trio Erfahrungen in verschiedenen Rennwagen sammeln, unter anderem sind Einsätze in der VLN und beim 24 Stunden-Rennen auf der Nürbugring Nordschleife geplant. Gefahren werden sollen auf jeden Fall der neue BMW M2 CS Racing, aber auch der M4 GT4 und der M6 GT3.

Jens Marquardt: “Ich heiße Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen als Mitglieder der neuen Generation des BMW Junior Teams herzlich in der BMW Familie willkommen. Die Wiedergeburt des legendären BMW Junior Teams nach mehr als 40 Jahren ist für uns bei BMW Motorsport etwas ganz Besonderes. Umso mehr, da wir den Gründer des damaligen BMW Junior Teams und der BMW Motorsport GmbH, Jochen Neerpasch, als einen der Mentoren für die neue Generation gewinnen konnten. Damit treffen Tradition und Zukunft in einer aus unserer Sicht perfekten Konstellation aufeinander. Die neuen Junioren werden ein echtes Team sein und im Rahmen unseres ganzheitlichen, hochwertigen und intensiven Programms auf und neben der Rennstrecke jede Menge lernen. Unser neues Konzept steht auf mehreren Säulen: dem Racing auf der Nürburgring-Nordschleife, dem Sim-Racing als einem neuen und zukunftsorientierten Bereich, dem Mental- und Fitnesstraining bei Formula Medicine, Ausbildungsinhalten innerhalb der BMW Group sowie dem Teambuilding durch das Zusammenleben in einer WG. Mit diesem umfassenden Konzept heben wir unsere Nachwuchsförderung noch einmal auf eine neue Stufe.”

Jochen Neerpasch: “Als ich 1977 das erste BMW Junior Team gegründet habe, waren wir bei BMW Motorsport Pioniere in der Nachwuchsförderung. Zum ersten Mal haben wir die Ausbildung junger Rennfahrer auf eine professionelle Basis gestellt. Nun nach mehr als 40 Jahren erneut in die Förderung eines BMW Junior Teams involviert zu sein, freut mich sehr. Ich weiß aus meiner Erfahrung, dass junge Fahrer sehr viel schneller lernen, wenn sie als Team agieren, anstatt nur für sich selbst zu kämpfen. Auf dieser Grundlage ist gemeinsam mit den Verantwortlichen von BMW Motorsport die Idee entstanden, das BMW Junior Team wieder neu ins Leben zu rufen. Mich fasziniert der Gedanke, dass die drei Junioren gemeinsam auf der schwierigsten Rennstrecke der Welt lernen und darüber hinaus in vielen weiteren Bereichen ausgebildet werden. Ich bin mir sicher, dass die drei ihren Weg im professionellen Rennsport gehen werden. Wir werden alles tun, um ihnen dafür optimale Voraussetzungen mit auf den Weg zu geben.”

Dirk Adorf: “Ich freue mich riesig darauf, gemeinsam mit unseren Junioren durch das zweijährige Programm zu gehen. Die Jungs sind jetzt schon sehr stark und werden von uns in allem Bereichen ausgebildet, die das Umfeld von BMW Motorsport und der BMW Group zu bieten hat. Dazu kommt dann noch, dass sie auf der besten Rennstrecke der Welt lernen werden. Wenn sie dort schnell sind, finden sie sich sicher überall gut zurecht. Ich kenne mich rund um den Nürburgring sehr gut aus und stehe den Junioren dort als wichtiger Ratgeber immer zur Verfügung. Natürlich mit meiner Streckenkenntnis, aber sicher auch mit meiner Kenntnis der Region. Wenn sie dort in einer Wohnung leben, brauchen sie sicher auch jemanden, der ihnen ganz normale Alltagsfragen beantwortet. Ich denke, ich kann ihnen dabei helfen, viele Leute kennenzulernen und sich einfach auch ein wenig zu Hause zu fühlen.”

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Dan Harper: “Ich fühle mich geehrt, Teil dieses aufregenden Programms sein zu dürfen, und freue mich sehr auf die kommenden zwei Jahre. Ich hoffe, an die erfolgreiche Zeit, die ich in den vergangenen Jahren hatte, anknüpfen zu können. Die Tatsache, dass Neil, Max und ich als Team zusammenarbeiten werden, ist für uns als Rennfahrer nicht alltäglich, aber wir haben uns bereits kennengelernt und kommen sehr gut miteinander aus. Ich denke, wir werden viel Spaß haben und hoffentlich ein sehr starkes BMW Junior Team sein.”

Max Hesse: “Ich glaube, wir werden eine richtig coole Zeit zusammen haben. Da wir zu dritt sind, können wir uns gegenseitig pushen und voneinander lernen. Das finde ich sehr gut. Dabei dann die Farben eines großen Herstellers wie BMW zu vertreten und all diese großartigen Rennautos auf der Nordschleife zu fahren, wird einfach nur mega werden. Ich freue mich riesig darauf.”

Neil Verhagen: “Für mich wird es das erste Mal sein, dass ich GT- und Tourenwagen fahre. Das wird eine sehr aufregende Herausforderung für mich. Ich bin sicher, dass ich im Team mit Dan und Max viel lernen werde. Ich freue mich vor allem auf die Nordschleife, denn ich bin bisher nur einmal als Beifahrer dort unterwegs gewesen. Die Strecke hat so viel Prestige und Historie – da möchte ich sehr gerne sagen können, dass ich selbst darauf gefahren und nach meiner Ausbildung vielleicht sogar gut darauf bin. Ich freue mich gleichzeitig sehr auf das Sim-Racing, denn in dem Bereich bin ich bereits jetzt aktiv.”

Find us on Facebook

Tipp senden