BMW i3: Produktion des Elektroautos bis 2024 bestätigt

BMW i3 | 13.12.2019 von 0

Die Erfolgsgeschichte des BMW i3 wird noch bis 2024 fortgeschrieben. Wie die Leipziger Volkszeitung berichtet, wird das exklusiv im Werk Leipzig gebaute Elektroauto noch über …

Die Erfolgsgeschichte des BMW i3 wird noch bis 2024 fortgeschrieben. Wie die Leipziger Volkszeitung berichtet, wird das exklusiv im Werk Leipzig gebaute Elektroauto noch über vier Jahre weiter vom Band laufen. Damit kommt der BMW i3 auf einen Lebenszyklus von rund 11 Jahren, denn der Verkauf des Elektro-Pioniers begann bereits Ende 2013. Einen direkten Nachfolger wird der i3 bekanntlich nicht erhalten, bis 2024 wird sich das Elektro-Portfolio der BMW Group aber ohnehin sehr grundlegend verändert haben.

Die Produktion bis 2024 wurde der LVZ direkt von Werkssprecher Julian Friedrich bestätigt, der damit alle Spekulationen um ein nahes Ende der i3-Fertigung beendet. Wichtigster Grund für den erheblich verlängerten Lebenszyklus ist die Jahr für Jahr steigende Nachfrage: Während die Verkaufszahlen normaler Baureihen mit zunehmendem Alter immer weiter zurückgehen, klettert der BMW i3-Absatz von einem Rekord zum nächsten. Auch die rund 35.000 Einheiten des Jahres 2018 werden in diesem Jahr deutlich überboten.

Um den BMW i3 auch in den nächsten Jahren attraktiv zu halten, wird er mindestens ein weiteres Akku-Update erhalten. Die Folge ist eine nochmals vergrößerte Reichweite, was auch die Zielgruppe des Fahrzeugs weiter vergrößern wird. Zwar ist die aktuelle Reichweite für den Einsatz in der Stadt mehr als ausreichend, aber gerade für Kunden ohne sicheren Zugang zu einer eigenen Ladesäule steigt der Komfort mit größerem Akku deutlich.

Die hohen Investitionen, die BMW einst in die Entwicklung des Elektroautos mit Carbon-Fahrgastzelle steckte, haben sich aus Sicht des Unternehmens gelohnt. Wie BMW-Chef Oliver Zipse schon vor einiger Zeit sagte, verdient das Unternehmen mit jedem i3 Geld. Von vielen Elementen, die einst für i3 und i8 entwickelt wurden, profitieren längst auch viele andere Baureihen – von 7er und 8er mit Carbon Core-Karosserie über die Plug-in-Hybride bis hin zu kommenden Elektroautos mit dem BMW eDrive-Antrieb der fünften Generation.

Im Jahr 2023, also noch vor dem Ende der aktuellen i3-Produktion, will die BMW Group ihr Portfolio von elektrifizierten Fahrzeugen auf 25 Modelle ausgebaut haben. Neben einigen Plug-in-Hybriden soll rund die Hälfte dieses Angebots als reines Elektroauto angeboten werden. An die Seite des i3 treten bis dahin unter anderem der praktische iX3, der sportliche i4 und der innovative iNext.

Find us on Facebook

Tipp senden