Automobil-Skulptur statt Art Car: BMW i8 von Thomas Scheibitz

BMW i8 | 21.05.2019 von 0

Auch wenn es sich nicht um ein offizielles BMW Art Car handelt, erfüllt die Automobil-Skulptur von Thomas Scheibitz viele Voraussetzungen für eine solche Bezeichnung. Grundlage …

Auch wenn es sich nicht um ein offizielles BMW Art Car handelt, erfüllt die Automobil-Skulptur von Thomas Scheibitz viele Voraussetzungen für eine solche Bezeichnung. Grundlage des Projekts ist der BMW i8, dessen Formen ganz unabhängig von der farblichen Gestaltung an ein Kunstwerk erinnern – und die sich offenbar auch als Basis für ein künstlerisches Form- und Farbexperiment eignen.

Verantwortlich für das Kunstwerk ist der Berliner Maler und Bildhauer Thomas Scheibitz, der den BMW i8 seines Freundes Bernd Heusinger umgestaltet hat. BMW legt Wert darauf, dass es sich nicht um eine Auftragsarbeit des Autobauers handelt, Idee und Umsetzung gingen also vom Künstler aus.

Thomas Scheibitz: “Inhaltliche Radikalität ist eine Frage der Form. Klassische skulpturale Fragen wie Blickachsen, Detailansichten, räumliche Standpunkte, Reliefcharakteristik, Symmetrie und aufgelöste Symmetrie sowie Illusion, sind für meine Gestaltung der Karosserie eines modernen Fahrzeugs der Ausgangspunkt gewesen.”

Thomas Scheibitz ist bei weitem nicht der erste Künstler, der den BMW i8 für sich entdeckt hat. In der Vergangenheit berichteten wir bereits über den i8 4 Elements von Milan Kunc, den i8 Memphis Style und die i8 CrossFade Edition von Garage Italia, den i8 Road to Coachella von Khalid, die i8 Futurism Edition zur Feier des 50. Geburtstags von BMW Italien und das Einzelstück i8 Starlight Edition mit hochkarätigem Gold.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden