BMW M235i Gran Coupé 2020: Erlkönig-Video zeigt 2er am Ring

BMW 2er, Erlkönige | 24.04.2019 von 0

Der warme Frühling treibt die Erlkönige in Scharen auf die Nürburgring Nordschleife, auch das BMW M235i Gran Coupé darf dabei nicht fehlen. Ein aktuelles Erlkönig-Video …

Der warme Frühling treibt die Erlkönige in Scharen auf die Nürburgring Nordschleife, auch das BMW M235i Gran Coupé darf dabei nicht fehlen. Ein aktuelles Erlkönig-Video zeigt das viertürige Kompaktklasse-Coupé mit dem internen Kürzel F44 in seiner vorerst schärfsten Variante und liefert dabei nicht nur einen Eindruck vom Sound des 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinders, sondern auch gute Eindrücke von der Linienführung aller BMW 2er Gran Coupés.

Die Münchner Antwort auf den Mercedes CLA wird noch in diesem Jahr vorgestellt und wurde vor wenigen Wochen mit einem offiziellen Teaser angekündigt. Zum Marktstart Anfang 2020 wird es diverse Vierzylinder-Benziner und -Diesel geben, später könnte ein 218i mit Dreizylinder als Einstiegsmodell folgen. Als Topmodell wird von Anfang an das BMW M235i Gran Coupé angeboten, das sich einen Großteil der Technik mit dem BMW M135i F40 (zum Vorab-Fahrbericht) teilt.

Mit seinen 306 PS tritt der M235i xDrive direkt gegen den Mercedes-AMG CLA 35 4Matic an, der ein prinzipiell sehr ähnliches Technik-Paket nutzt. Beide Modelle setzen auf einen quer montierten Vierzylinder mit 2,0 Liter Hubraum und nutzen eine Haldex-V-Kupplung, um neben den Vorderrädern auch die Hinterräder antreiben zu können.

Anders als der Rivale aus Stuttgart profitiert das BMW M235i Gran Coupé von der in München entwickelten ARB-Technik. Hinter dem noch nicht endgültigen Kürzel verbirgt sich die aktornahe Radschlupf-Begrenzung, die auch den Frontantrieb des BMW 1er F40 entscheidend verbessert. Die neue Entwicklung greift direkt am Motor ein, wenn zu viel Leistung für einen Traktionsverlust sorgt und kann daher erheblich schneller als ein konventionelles ESP agieren. Die von vielen Fahrern als Bevormundung empfundenen Bremseingriffe sind kaum noch notwendig, viele kleinere Eingriffe wirken außerdem weniger störend als die stark spürbaren Verzögerungen bisheriger Systeme.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

(Direkt-Link zum Video für Mobile-User)

Find us on Facebook

Tipp senden