Formel E: BMW-Pilot da Costa erobert P1 der Fahrerwertung

Motorsport | 23.03.2019 von 1

Auch ohne seinen zweiten Saisonsieg sicherte sich BMW-Pilot António Félix da Costa beim Formel E-Rennen in China die Führung in der Gesamtwertung. Der Portugiese fuhr …

Auch ohne seinen zweiten Saisonsieg sicherte sich BMW-Pilot António Félix da Costa beim Formel E-Rennen in China die Führung in der Gesamtwertung. Der Portugiese fuhr in Sanya auf den dritten Platz und konnte damit 15 Punkte einfahren, was ihn mit insgesamt 62 Punkten an die Spitze der Fahrerwertung gebracht hat. Dabei profitiert da Costa davon, dass die anderen Fahrer der Spitzengruppe bisher nicht die gleiche Konstanz aufweisen und daher unterm Strich weniger Punkte sammeln konnten als er.

Die BMW-Piloten da Costa und Sims hatten sich im Qualifying die Startplätze drei und fünf gesichert, im Rennen konnte Alexander Sims die gute Position aber erneut nicht in Punkte umwandeln: Bei einem Duell mit André Lotterer rutschte Sims in die Streckenbegrenzung und musste das Rennen vorzeitig beenden. Dieser Unfall und ein weiterer Zwischenfall reduzierten zwar die Renndauer, brachten aber immerhin noch einige weitere Führungsrunden für das BMW i8 Safety Car.

Roger Griffiths (Teamchef BMW i Andretti Motorsport): „Platz drei für António ist ein sehr gutes Ergebnis. Wir konnten beide Autos in die Super Pole bringen und haben insgesamt eine starke Performance gezeigt. In Sanya kommt es sehr stark auf den Antrieb an – und mit dem BMW i Antriebsstrang waren wir hier sehr gut aufgestellt. Beide Fahrer waren in der Qualifikation super unterwegs. Das Rennen verlief dann jedoch für Alexander enttäuschend. Er war in einem guten Rhythmus, ehe er in Folge eines Duells mit einem anderen Auto ausschied. António hat trotz der ganzen Action um ihn herum einen kühlen Kopf bewahrt. Er ist sehr vernünftig gefahren und hat viele wertvolle Punkte für das Team geholt. Damit sind wir zufrieden.“

António Félix da Costa (#28 BMW iFE.18, Qualifying-Ergebnis: 3. Platz, Rennergebnis: 3. Platz, FANBOOST-Voting: 3. Platz, Punkte: 62): „Ich bin mit dem Ergebnis, den Punkten und der Führung in der Fahrerwertung natürlich zufrieden. Aber ein wenig Frust ist auch dabei, wenn ich ehrlich bin, denn ich wollte heute eigentlich sogar noch mehr. Ich konnte den beiden Jungs vor mir ohne Probleme folgen und denke, dass ich hätte gewinnen können. Aber der Kurs hier ist sehr eng und man muss sehr viel riskieren, wenn man überholen will. Ich habe es einmal versucht, mich dann aber entschlossen, die wichtigen Punkte für Platz drei mitzunehmen. Ich denke, so müssen wir agieren, wenn wir bis zum Saisonende an der Spitze bleiben wollen.“

Alexander Sims (#27 BMW iFE.18, Qualifying-Ergebnis: 6. Platz, Rennergebnis: Ausfall, FANBOOST-Voting: 13. Platz, Punkte: 18): „Es ist hart, diesen enttäuschenden Ausgang des Rennens zu akzeptieren. Unsere Pace war gut, und das Qualifying ist ebenfalls super gelaufen. António ist für mich ein hervorragender Maßstab, entsprechend froh war ich, mit seiner Rundenzeit mithalten zu können. Im Rennen lief es dann eigentlich okay. Es war schwierig zu überholen. Dann ging das Racing los. Ich habe gegen Lotterer meine Linie verteidigt, und er hat mir aus meiner Sicht zu wenig Platz gelassen. Es ist sehr schade, dass unsere Pace und unser Einsatz nicht belohnt wurden.“

One response to “Formel E: BMW-Pilot da Costa erobert P1 der Fahrerwertung”

  1. […] This Article is originally crawled from a non-English publicly available blog site article and then it translates into English language and automatically adds [source_link] right below this message to protect and give credits to its copyright owner. however, If the copyright owner believes MechCrunch has taken credit or violated his/her copyrights please follow this procedure. Source link […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden