Golfsport: BMW baut Ryder Cup Engagement weiter aus

Sonstiges | 3.12.2018 von 0

Die BMW Group festigt ihre Beziehungen zum Golfsport mit zwei langjährigen Verträgen zu wichtigen Partnern. Sowohl im Ryder Cup als auch bei der European Tour …

Die BMW Group festigt ihre Beziehungen zum Golfsport mit zwei langjährigen Verträgen zu wichtigen Partnern. Sowohl im Ryder Cup als auch bei der European Tour wird BMW seine Fahrzeuge als Automobilpartner einem Publikum präsentieren können, das sich oft überdurchschnittlich stark für Premium-Produkte interessiert. Als Titelsponsor der PGA Championship und Veranstalter der BMW Open ergeben sich dafür auch in den nächsten Jahren zahlreiche Gelegenheiten.

So wird die BMW Group als Worldwide Partner der beiden nächsten Ryder Cup Veranstaltungen in Whistling Straits (2020) und Rom (2022) auftreten. Auch die Verträge zur Austragung der BMW PGA Championship in London sowie der BMW International Open in München wurden bis zum Jahr 2022 verlängert. Im August 2019 findet im Rahmen der PGA Tour außerdem die BMW Championship im Medinah Country Club (USA) statt.

Bernhard Kuhnt (President und CEO BMW of North America): “Wir sind stolz gemeinsam mit der PGA of America und der Ryder Cup Europe die bedeutendste Veranstaltung des internationalen Golfsports in eine noch erfolgreichere Zukunft zu führen. BMW engagiert sich seit 30 Jahren weltweit im Golf, das für unsere Marke weiterhin der perfekte Sport bleibt, um BMW Kunden und Händler sowie Golffans rund um den Globus zusammenzubringen.”

Seth Waugh (Chief Executive Officer der PGA of America): “BMW kann auf eine mehr als 100-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken, ist mit seiner Technologieführerschaft sowie hohen Standards eines der angesehensten Unternehmen der Welt und damit der perfekte Partner für den Ryder Cup. Die enge Verbindung von BMW mit dem Golfsport und unsere Fans in aller Welt werden in dieser Partnerschaft dafür sorgen, dass sich der Ryder Cup als globales Sportereignis noch weiter entwickelt.”

Guy Kinnings (European Ryder Cup Director): “So wie der Ryder Cup ist BMW eine globale Marke. Wir freuen uns sehr, dass wir unsere langjährige Partnerschaft auch in Zukunft fortführen werden. BMW hatte in den vergangenen zwölf Jahren einen großen Anteil am Wachstum und Erfolg des Ryder Cup. Wir sind daher sehr glücklich, dass wir diese Erfolgsgeschichte nicht nur 2022 in Italien fortschreiben werden, sondern auch beim Auswärtsauftritt in den USA 2020.”

Keith Pelley (Chief Executive der European Tour): “Wir sind sehr glücklich, BMW weitere vier Jahre an unserer Seite zu wissen. Seit 30 Jahren leistet BMW einen gewichtigen Beitrag auf der Tour und hat sich mit großer Leidenschaft dem Golfsport verschrieben. Deshalb zählen sowohl die BMW PGA Championship als auch die BMW International Open zu den Turnieren, die von den Spielern und den Zuschauern gleichermaßen am meisten geschätzt werden. Wenn BMW sich für eine Sache engagiert, dann ist das Ergebnis herausragend. Wir hoffen, dass unsere Partnerschaft noch viele Jahre andauert.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden