FIA GT World Cup: Charly Lamm verabschiedet sich in Macau

Motorsport | 13.11.2018 von 0

Wenn der BMW M6 GT3 am kommenden Wochenende durch die Straßen von Macau jagen wird, werden längst nicht alle Augen auf ihn gerichtet sein. Viel …

Wenn der BMW M6 GT3 am kommenden Wochenende durch die Straßen von Macau jagen wird, werden längst nicht alle Augen auf ihn gerichtet sein. Viel wichtiger als das Abschneiden des GT-Renners ist ein Abschied, der das Gesicht von BMW Motorsport im Langstrecken-Sport tiefgreifender verändert als es ein Rennwagen jemals könnte: Charly Lamm tritt ab und räumt seinen Stammplatz am Kommandostand von Schnitzer Motorsport.

Einen besseren Rahmen als den FIA GT World Cup auf dem Guia Circuit in der chinesischen Glücksspiel-Metropole könnte es dafür kaum geben, schließlich ist die Strecke eng mit einigen von Charly Lamms größten Erfolgen verbunden. Schon 1980 feierte Charly Lamm seinen ersten Sieg in Macau, bis heute sind zwölf weiter hinzugekommen. Mit 13 Siegen ist Schnitzer Motorsport amtierender Rekordsieger in Macau – und am kommenden Wochenende werden nicht nur BMW-Fans seinem Team die Daumen dafür drücken, dass Charly Lamm einen standesgemäßen Abschied von der großen Motorsport-Bühne feiern darf.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): „Der FIA GT World Cup auf dem legendären ‚Guia Circuit’ ist immer ein fantastischer Abschluss für unsere Saison im internationalen GT-Rennsport. Wir haben sehr gute Erinnerungen an diesen Stadtkurs, auf dem BMW in den vergangenen Jahrzehnten schon viele große Erfolge gefeiert hat. Die Geschichte von BMW in Macau ist auch eng mit dem BMW Team Schnitzer und Charly Lamm verbunden, und es gibt keinen würdigeren Rahmen für Charlys Abschiedsrennen als Teamchef.“

Charly Lamm (Teamchef BMW Team Schnitzer): „Der legendäre Stadtkurs in Macau hat einen besonderen Stellenwert in der Historie von Schnitzer Motorsport, denn wir haben dort viele Erfolge gefeiert. Meine persönliche Geschichte auf dem ‚Guia Circuit’ begann 1980, als wir mit Hans-Joachim Stuck im BMW 320 Gruppe 5 den Sieg erringen konnten. Nun freuen wir uns riesig, nach unserem Auftritt mit dem BMW M6 GT3 Art Car im vergangenen Jahr erneut gemeinsam mit Augusto Farfus am Start zu sein. Wir werden gemeinsam alles geben, um ein Top-Ergebnis zu erzielen.“

Augusto Farfus: „Es ist fantastisch, wieder in Macau anzutreten. Ich liebe diesen Kurs einfach. Unser Start mit dem BMW M6 GT3 Art Car war im vergangenen Jahr eine großartige Erfahrung für mich. Das GT-Feld ist auch in diesem Jahr wieder hochklassig besetzt, hinzukommen die einzigartige Herausforderung dieser Strecke und der Abschied von Charly Lamm als Schnitzer-Teamchef. 2007 habe ich gleich mein erstes Rennen für BMW mit Charly gewonnen. Ich hoffe, dass wir zum Abschied ähnlich erfolgreich sein werden. Fest steht: Dieses Wochenende wird speziell.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden