Formel E: Starker Test-Auftakt von BMW i Andretti Motorsport

Motorsport | 18.10.2018 von 0

Mit dem Werkseinsatz durch BMW sollte in der Formel E alles anders werden – aber große Pläne lassen sich längst nicht immer umsetzen, wie auch …

Mit dem Werkseinsatz durch BMW sollte in der Formel E alles anders werden – aber große Pläne lassen sich längst nicht immer umsetzen, wie auch BMW Motorsport Direkter Jens Marquardt bei der Präsentation des Fahrzeugs vor wenigen Wochen mahnte. Die ersten Testfahrten in Valencia scheinen nun aber bereits zu zeigen, dass mit dem BMW Werksteam ein performanterer Wind zu erwarten ist als beim bisherigen Andretti-Team mit eher lauwarmem BMW-Support:

Sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch stand ein BMW iFE.18 ganz oben an der Zeitentabelle bei den offiziellen Testfahrten, auf die Bestzeit von Alexander Sims ließ António Félix da Costa am Mittwoch das nächste Ausrufezeichen folgen. Die schnellste Zeit von da Costa war eine 1:16.977, womit er auch gleich den inoffiziellen Rundenrekord für Formel E Rennwagen in Valencia geknackt hat – natürlich nur theoretisch, denn für einen offiziellen Rekord hätte die Zeit bei einer offiziellen Session und nicht an einem Trainingstag gefahren werden müssen.

Was die Zeiten wirklich Wert sind, wird erst die Zukunft zeigen: Bei den Testfahrten stehen Rundenzeiten nicht sonderlich weit oben auf der Prioritätenliste, bei der ersten Ausfahrt mit einem neuen Rennwagen gibt es auch viele andere Dinge zu erproben. Das BMW i Andretti Motorsport Team kann sich daher darüber freuen, an beiden Tagen insgesamt 312 Runden absolviert und viele Erfahrungen gesammelt zu haben. Dass dabei auch noch schnelle Rundenzeiten gefahren wurden, ist mindestens ein angenehmer Nebeneffekt.

Alexander Sims (BMW i Andretti Motorsport, #27 BMW iFE.18): „Der Test ist insgesamt bisher sehr gut für uns verlaufen. Unser Auto ist fantastisch – und natürlich hat es sich toll angefühlt, als ich am Dienstag in beiden Sessions die Bestzeit fahren konnte. Wir müssen abwarten, wie repräsentativ die Ergebnisse des Tests hier am Ende sein werden. Trotzdem ist es schön, wenn man aus dem Stand schnell unterwegs ist. Der BMW iFE.18 fühlt sich im Vergleich zum Vorjahresauto sehr fortschrittlich an. Wir haben einerseits mehr Leistung. Andererseits gibt mir vor allem das neue ‚Brake-by-Wire’-System sehr viel mehr Selbstvertrauen im Cockpit.“

António Félix da Costa (BMW i Andretti Motorsport, #28 BMW iFE.18): „Wir hatten bisher zwei gute Testtage, an denen der BMW iFE.18 einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Das gilt sowohl für die Pace als auch für die Zuverlässigkeit. Es macht einfach Spaß, dieses Auto zu fahren. Der Antriebsstrang arbeitet perfekt. Als Team bewegen wir uns absolut in die richtige Richtung. Am Freitag werden wir noch mal konzentriert arbeiten, um dann top-vorbereitet in den Saisonauftakt zu gehen.“

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden