Le Mans 2018: BMW 8er G15 und BMW M8 GTE Seite an Seite

BMW 8er, BMW M8, Motorsport | 16.06.2018 von 0

Kurz vor Beginn der 24h Le Mans 2018 durfte der neue BMW 8er G15 eine Ehrenrunde an der Seite seines schnellen Bruders M8 GTE drehen. …

Kurz vor Beginn der 24h Le Mans 2018 durfte der neue BMW 8er G15 eine Ehrenrunde an der Seite seines schnellen Bruders M8 GTE drehen. Die beiden völlig unterschiedlichen 8er-Varianten feiern in Le Mans ein doppeltes Comeback: Mit dem 8er erweckt BMW einen legendären Namen zu neuem Leben, mit dem M8 GTE gibt es erstmals seit 2011 wieder einen Werks-Einsatz von BMW an der Sarthe.

Auch wenn sich der Rennwagen in vielen Aspekten vom Straßenfahrzeug unterscheidet, sind auch die Ähnlichkeiten zwischen beiden Varianten unübersehbar. Während die Leistung des heckgetriebenen BMW M8 GTE nicht im Detail kommuniziert wird und je nach Größe des Luftmengenbegrenzers im Bereich von knapp unter oder knapp über 500 PS liegen dürfte, ist die Leistung des BMW M850i Drive kein Geheimnis: 530 PS werden an alle vier Räder verteilt.

Klaus Fröhlich (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung): “In der Regel entwickeln wir Fahrzeuge für die Straße und bringen sie dann auf die Rennstrecke. Beim BMW 8er sind wir erstmalig einen anderen Weg gegangen: Wir haben den Wagen entwickelt und erfolgreich in Rennen eingesetzt. Diese Erfahrungen sind in die Straßenversion eingeflossen. Von der Rennstrecke auf die Straße – das erlebt man jede Sekunde.”

Pieter Nota (Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marke BMW): “Le Mans ist das faszinierendste und prestigeträchtigste Sportwagen-Langstreckenrennen überhaupt. Es ist eine sportliche und zugleich luxuriöse Bühne und deshalb genau richtig für die Weltpremiere des neuen BMW 8er Coupé. Dieses Automobil verkörpert pure Kraft, Leidenschaft und Performance. Es bietet unseren Kunden die perfekte Kombination aus einem dynamischen Sportwagen und reinem Luxus. Das BMW 8er Coupé ist die wahre Essenz eines BMW Coupés.”

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Die Zusammenarbeit zwischen uns und den Kollegen aus der Serienentwicklung war sehr eng und effizient. Die Entwickler aus der Serie hatten natürlich ihre ganz eigenen Herausforderungen zu meistern. Trotzdem waren sie für das GTE-Projekt immer offen und hilfsbereit. Das war echtes Teamwork.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden