BMW Personal CoPilot: Innoviz Lidar für das Autonome Fahren

Sonstiges | 27.04.2018 von 0

Die BMW Group hat sich auf einen Partner für die Lidar-Technik festgelegt: Der Magna-Partner Innoviz wird die Lidar-Sensorik liefern, die für das autonome Fahren notwendig …

Die BMW Group hat sich auf einen Partner für die Lidar-Technik festgelegt: Der Magna-Partner Innoviz wird die Lidar-Sensorik liefern, die für das autonome Fahren notwendig ist und es den Fahrzeugen erlaubt, ihre Umgebung noch genauer zu erfassen. Solid State Lidar von Innoviz baut vergleichsweise kompakt und kann daher relativ unauffällig in die Fahrzeugfront integriert werden, außerdem arbeitet er ohne drehende Teile und ist daher weniger anfällig für Beschädigungen. Während Kameras beispielsweise Probleme mit schlechter Sicht durch Blendung oder Nebel haben können, funktioniert Lidar auch unter solchen Bedingungen.

In einem nächsten Schritt müssen die Innoviz Lidar-Sensoren und vor allem ihre Daten mit der Technik von Intel und MobilEye verknüpft werden. Die zur Steuerung des autonomen Fahrens eingesetzte Software kann mit Hilfe der Lidar-Daten noch mehr potenzielle Hindernisse und Gefahren in ihre Berechnungen integrieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Sensoren irgendein Hindernis übersehen und der Software dadurch keine Möglichkeit zu einer angemessenen Reaktion des Fahrzeugs geben, sinkt so weiter. Außerdem lassen sich die Daten der verschiedenen Sensoren miteinander vergleichen, um eine falsche Einordnung erkannter Objekte unwahrscheinlicher zu machen.

Neben Hindernissen wie Autos, Radfahrern, Bäumen oder Verkehrsschildern erkennen die Lidar-Sensoren von Innoviz auch Fahrspur-Beschriftungen, angefangen von unterbrochenen oder durchgezogenen Linien bis hin zu Pfeil-Symbolen auf Abbiegespuren. Die Lidar-Technik arbeitet mit einer Reichweite von bis zu 250 Metern und kann erkannte Objekte klassifizieren und ihr Verhalten analysieren. So lässt sich frühzeitig sagen, von welchen Objekten potenziell eine Gefahr ausgeht.

Die BMW Group plant, autonomes Fahren Level 4 mit dem BMW iNEXT 2021 in Serie zu bringen. Zuvor muss nicht nur die Soft- und Hardware weiterentwickelt werden, auch die Gesetzgeber müssen einige Grundlagen schaffen, die allen Beteiligten im Straßenverkehr Rechtssicherheit liefern. Wenn sich alles wie geplant entwickelt, wird der BMW Personal CoPilot im iNext ein Systen sein, das den Fahrer auf Wunsch von fast allen Aufgaben befreit und in so gut wie allen Alltagssituationen das Steuer übernehmen kann.

Wozu die Lidar-Technik in der Lage ist, zeigt das Marketing-Video von Innoviz:

(Bilder & Infos: Innoviz)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden