BMW 30e, 40e, 50e: Akkus für bis zu 700 Kilometer Reichweite

BMW i | 23.04.2018 von 29

Dass die Elektrifizierung eines Großteils der BMW Modellpalette flexible Lösungen im Bereich Akku und Antrieb erfordert, liegt auf der Hand. Wenn in Zukunft fast alle …

Dass die Elektrifizierung eines Großteils der BMW Modellpalette flexible Lösungen im Bereich Akku und Antrieb erfordert, liegt auf der Hand. Wenn in Zukunft fast alle Modelle vom BMW X1 bis zum BMW 7er nicht nur als Plug-in-Hybrid, sondern in vielen Fällen auch als Elektroauto erhältlich sein sollen, kann eine Einheitslösung niemals alle Bedürfnisse abdecken. Automotive News Europe will nun konkrete Zahlen erfahren haben und meldet, dass die BMW Elektroautos im wesentlichen auf drei unterschiedliche Akku-Pakete setzen werden.

Demnach markiert ein 30e genanntes Akku-Paket mit einer Kapazität von 60 Kilowattstunden den Einstieg in die neue Elektroauto-Generation von BMW. Bis zu 450 Kilometer Reichweite gemäß WLTP sollen so möglich sein und die Bedürfnisse der allermeisten Kunden abdecken. Wer regelmäßig mehr Reichweite benötigt, erhält mit dem 40e Paket einen 90 kWh-Akku und bis zu 550 Kilometer Reichweite. Am oberen Ende der Palette rangieren die 50e-Modelle mit 120 kWh Akku-Kapazität und maximal 700 Kilometer Reichweite.

Selbstverständlich hängt die Reichweite nicht nur von der Kapazität des gewählten Akku-Pakets ab, sondern auch von der Fahrzeugklasse. Schon aus Platz- und Gewichtsgründen werden nicht alle Akku-Pakete für alle Fahrzeugklassen erhältlich sein, die größeren Pakete bleiben so auf jeden Fall den größeren Fahrzeugklassen vorbehalten. Das passt auch zu den typischen Fahrleistungen der Kunden, denn in kleineren Fahrzeugklassen hält sich oft auch der Bedarf nach besonders großen Reichweiten in Grenzen.

Größtmögliche Reichweiten-Flexibilität bieten die Plug-in-Hybride von BMW iPerformance, die beinahe flächendeckend für alle Baureihen angeboten werden sollen. Dank leistungsfähigerer Akkus mit größerer Kapazität sollen die Plug-in-Hybride künftig bis zu 100 Kilometer WLTP-Reichweite bieten und damit vielen Kunden mehrere Tage pendeln zwischen Heimatadresse und Büro ohne zwischenzeitliches Nachladen ermöglichen.

Automotive News Europe meldet außerdem, dass der BMW iNext 2021 als BMW i9 in den Handel kommen könnte. Neben rein elektrischem Antrieb soll dieses Fahrzeug auch ein Innovationsträger für das autonome Fahren sein und soll zeigen, was zu Beginn des nächsten Jahrzehnts in dieser Hinsicht möglich ist. Bis 2025 sollen inklusive den bereits bestätigten Modellen iX3, i4 und i9 insgesamt 12 vollelektrische Modelle im Portfolio der BMW Group sein. Zu diesem Zeitpunkt sollen Elektroautos und Plug-in-Hybride für 15 bis 25 Prozent des weltweiten Absatzes der BMW Group stehen.

29 responses to “BMW 30e, 40e, 50e: Akkus für bis zu 700 Kilometer Reichweite”

  1. DerOssi says:

    Ich weiß natürlich nicht, wie genau die Reichweiten berechnet werden oder mit welchen Fahrzeugen/Fahrzeuggewichten die Werte ermittelt werden… aber mich wundert schon, dass das 40e-Paket, welches 50% mehr Kapazität hat als das 30e-Paket, nur 100 km (ca. 22%) mehr Reichweite zulässt…

    • Thorsten Reitz says:

      Es steht da, dass das 30e-Paket tendenziell für kleinere Fahrzeuge gedacht ist. Die sind leichter und haben weniger Leistung, deshalb vllt der recht kleine Unterschied.

      • DerOssi says:

        Ja das Gewicht wird wahrscheinlich ausschlaggebend sein… und die Batteriepacks wiegen ja auch ordentlich… deshalb wird das mit der Kapazität immer ein “Kuhhandel” sein… doppelte Kapazität wird nie doppelte Reichweite bedeuten… aber sehr wahrscheinlich doppelter Preis 🙂 …also auf den Batteriepack an sich…

  2. Kommentator says:

    Ich hatte vor 2 Tagen, am Samstag, dem 21.04. um 10:59 h geschrieben:

    BMW iX3-2.0e – 250 km Reichweite
    BMW iX3-4.0e – 500 km Reichweite

    Gäbe es also z.B. 2 verschiedene iX3-Varianten, nennen wir den einen mal iX3-2.0e und den anderen mal iX3-4.0e (Letzterer mit einem doppelt so großen Akku) …

    unter:
    https://www.bimmertoday.de/2018/04/20/bmw-ix3-teaser-zeigt-niere-der-elektro-x3-studie-fur-peking/#comment-3865291309

    … und jetzt, am 23.04. schreiben die einfach BEI MIR ab!

    (und den Kaban, den hatten sie ja auch mal ganz schnell aus dem Hut gezaubert, nachdem ich ihn entdeckt hatte …)

    KEINE Fantasie! – oder doch??

    • DropsInc. says:

      Erzähl mal was neues, mal gucken^^

      • Kommentator says:

        Das war doch hoffentlich jetzt nicht sarkastisch gemeint!

        Seit unser “Forenfurzkönig” Honk sich zurückgezogen hat / oder zurückgezogen wurde, weiß man ja nie, wer jetzt dessen Rolle zu übernehmen gedenkt …
        Nur, damit es nicht langweilig wird.
        (sein letzter Angriff von ihm war jedenfalls plötzlich gelöscht …)

        • DropsInc. says:

          Oh nein wo denkst du hin, es sollte eher als Hy-bärbel betrachtet werden:) ach was, mein Freund hanky wurde gedingsbummst. Ich sag’s mal so, alles konnte und werde ich nicht vertreten, aber ich hatte kein Problem mit Hanky. Den ein oder anderen Schwank in lustiger Form hatte ich schon mit Ihm, denn das unterscheidet Bimmer mit MB-Passion.:)

          • Mini-Fan says:

            Er war manchmal schon sehr cool drauf, mit seiner Sprache…

            Und er erinnerte mich an einen früheren user bei BT, der Name fällt mir nicht ein – irgendwas türkisch-suggerierendes; auf jeden Fall auch so ein bißchen Machotyp.

            • DropsInc. says:

              Glaube in der Tat zu ahnen wen du im Sinne hast. Frei von der Leber kommt halt nicht bei jedem an. Ich fand’s lustig. Nicht immer, aber immer öfter.

              • Mini-Fan says:

                Ja, solange es nicht (ernsthaft und) unter die Gürtellinie geht.
                So wie bei Leuten, die nicht mehr schlafen können – wenn ein Mercedes einen Vergleichstest verliert.

                @AllwiesHeiden
                Schon den Vergleichstest der Auto-Zeitung letzten Mittwoch, 18.04.18 gelesen?
                M5 gegen AMG E63S und Porsche Panamera.

                Lediglich in einem einzigen Einzelpunkt war der E besser als der M5: beim Wendekreis!
                Und hätte die Auto-Zeitung bei Punkt “Bremsen kalt” keinen Fehler bei der Punktvergabe gemacht – wäre der Abstand des M5 zur Konkurrenz noch größer.
                Der E63 war “dritter Gewinner”…

                Ein Fest für @Daily!

                • DropsInc. says:

                  Hab den Test nicht verfolgt, ehrlich gesagt wusste ich nichtmal davon. Wie ist er denn ausgegangen? 3. Daimler hab ich nun mitbekommen…im Endeffekt ist es mit Wurst, BMW hat immer mal den 2ten oder 3ten gemacht…fahre trotzdem gerne BMW. Manch einer sucht sich evtl. die Marke nach Absatzzahlen und gewonnen Tests aus. Mm? Bullshit…

                  • Martin 79 says:

                    Platz 1 BMW rest ist dann eh klar.

                  • DropsInc. says:

                    Danke^^

                  • Mini-Fan says:

                    Der M5 hat alle Wertungskapitel gewonnen – außer beim Fahrkomfort: da hat der Panamera wenige Pünktchen Vorsprung.
                    Ansonsten deklassiert der M5 den E geradezu, teilweise um 50 Pkte.
                    Aber du hast recht, mir ist es auch ziemlich egal. Ich würde ehrlicherweise nicht mal ”ne Probefahrt mit dem Mercedes oder Porsche, auch nicht mit ‘nem Audi, machen.
                    Weil, kaufen – würde ich sowieso nur BMW.
                    Die Bedienbarkeit – und der Klang – ist für mich das A&O.

                  • Gregorij Jerkov says:

                    Hahaha! Alles F… ausser Mutti?
                    Und wegen Klang du kaufst BMW, Diesel?

                  • Dailybimmer says:

                    Panamera hat den besseren Komfort als ein M5? Das glaubst du doch selber nicht.

                  • Dailybimmer says:

                    Und manche nach 0-100 Km/h.

                • Dailybimmer says:

                  Nanu warum unser Held das nirgends erwähnt hat. Sonst liest man auf Mbpassion immer von ihm der GlC hat bei der letzten Ausgabe von AMS den X3 geschlagen und so ein Zeug.

      • Mini-Fan says:

        MEINE Phantasie: zwei verschieden große 8er-Karossen (mit dem Cabrio: sogar drei)

        Siehe mein Post unter
        https://www.bimmertoday.de/2018/04/23/bmw-8er-coupe-bmw-m850i-xdrive-kommt-mit-uber-500-ps/#comments

        “Und ICH lese auch aus der Glaskugel…”

    • der_medicus says:

      Ein Genie

  3. Fagballs says:

    Dann wird es aber verwirrend, wie unterscheide ich denn dann den 330e (PHEV) von dem 330e (BEV). Oder kann ich dann eine Kombination ordern? Ich nehme den 3er mit 30i Motor und 40e Batteriepack, das macht dann einen 370ie. Größte Stufe dann der M390ie xDrive. V8 mit großem Batteriepack oder V12 mit mittlerem Batteriepack gehen nicht, weil man dann eine Fahrzeugklasse höher landet, es sei denn es ist dann ein M5100iexDriveMiPerformance.

    • Mini-Fan says:

      Die haben nur den “Fortschritt durch Verwirrung” bei der Ingolstadter Konkurrenz (ha ha!) abgekupfert: A8 55 TFSI oder 50 TDI (was soll das??)

      Nachdem bei BMW ja nur noch bei 20i/ 20d/ 30d die Zahlen für den “echten” Hubraum stehen.

    • Kommentator says:

      „wie unterscheide ich denn dann den 330e (PHEV) von dem 330e (BEV)“

      >> also ICH gehe davon aus, dass der „etwas andere“ BMW, also der ´Lausbub´ dann i330e heißen würde – und der Hybrid wie bisher 330e; er wird ja (fast) der ´Normalfall´ werden. Irgendwann.

      Schließlich sollen 3 Milliarden für ´BMW-i´ ja irgendwo weiterleben dürfen, auch wenn BMW die ´Submarke´ aufgeben sollte – was ICH NICHT !! glaube.

      • Mini-Fan says:

        Warum nicht gleich “BMW i330e iPerformance”?
        Doppelt gemoppelt hält besser.

        Da die Autos ja immer breiter werden, ist wieder genug Platz auf dem Kofferraumdeckel: “bavaria” schreibt ja schon lange keiner mehr drauf…

  4. der_medicus says:

    Wieder einmal die Ankündigungsweltmeister am Werk!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden