Q1 2018 in Deutschland: BMW 1er-Absatz knapp vor 2er und 5er

BMW 1er, News | 19.04.2018 von 2

Der Absatz von BMW Deutschland lag im 1. Quartal 2018 knapp unter dem Niveau des Vorjahres, aber neben den absoluten Zahlen ist auch ein Blick …

Der Absatz von BMW Deutschland lag im 1. Quartal 2018 knapp unter dem Niveau des Vorjahres, aber neben den absoluten Zahlen ist auch ein Blick auf die Baureihen durchaus interessant. Wie schon zum Abschluss des letzten Jahres zeigt sich auch in Q1 2018 ein Dreikampf um die Spitze der BMW-Baureihen, wobei die drei Rivalen in durchaus unterschiedlichen Preisklassen antreten: BMW 1er, 2er und 5er sind die einzigen drei Baureihen, die im bisherigen Jahresverlauf bereits über die Marke von 10.000 Einheiten in Deutschland kommen.

Die Nase vorn trägt dabei der BMW 1er, was durchaus eine kleine Überraschung ist: Der kompakte Einstieg in die Welt von BMW befindet sich bereits im Spätherbst seines Lebenszyklus und ist nicht mehr in jeder Hinsicht taufrisch, punktet aber bei Fahrdynamik-Freunden mit dem im Segment nach wie vor einzigartigen Hinterradantrieb. Ob der BMW 1er seinen knappen Vorsprung bis zum Jahresende verteidigen kann, bleibt abzuwarten – nicht helfen dürfte ihm, dass im Lauf des Jahres immer häufiger über den für 2019 geplanten Nachfolger mit völlig neuem Technik-Konzept gesprochen werden wird.

Bei der BMW 2er-Reihe steht das Facelift für Active Tourer und Gran Tourer im Raum, dennoch legte die Baureihe in Q1 2018 eine starke Performance hin. Mit 4.935 Einheiten war der 2er mit Abstand erfolgreichste Baureihe im März und konnte so auch noch am BMW 5er vorbeiziehen, der im März ein wenig schwächelte und sich auch hinter X1 und 3er einsortieren musste. Unstrittig ist, dass der 5er genügend Absatz-Potenzial hat, um 1er und 2er im weiteren Jahresverlauf weiter unter Druck zu setzen. Allerdings erhält er in Form des neuen Audi A6 auch einen starken zusätzlichen Konkurrenten.

Ein wenig schwächer als erwartet lief der DeutschlandAbsatz des BMW X1 F48 in Q1 2018, allerdings nimmt das Kompakt-SUV nun wieder Fahrt auf. Im März verkaufte sich der X1 besser als 1er, 3er und 5er und kann die Lücke zu den Bestsellern mit einer ähnlich starken Performance in den kommenden Monaten schnell wieder schließen. Mit 9.138 verkauften Einheiten liegt er bereits nach Q1 2018 vor dem 3er. In Form des dynamischer gezeichneten X2 hat der X1 in Zukunft allerdings einen jugendlichen Wettbeweber aus den eigenen Reihen, der ihn manchen Kunden kosten könnte.

Wie immer gilt beim Blick auf die Zahlen, dass die Bedeutung der Mittelklasse seit der Trennung von 3er- und 4er-Reihe leicht unterschätzt werden kann. Gemeinsam stehen 3er Limousine und Touring sowie 4er Coupé, Cabrio und Gran Coupé für über 12.000 Einheiten und würden damit an der Spitze des Baureihen-Rankings stehen, wenn sich BMW nicht für die Trennung in 3er- und 4er-Reihe entschieden hätte.

(Infos: KBA)

2 responses to “Q1 2018 in Deutschland: BMW 1er-Absatz knapp vor 2er und 5er”

  1. Stefan says:

    Udn Z4? Wird der noch gebaut?

    • DropsInc. says:

      Nach mehr als 115.000 Exemplaren des BMW Z4 E89 wurde die Produktion des Roadsters im Werk Regensburg am 22. August offiziell beendet. Etwas mehr als sieben Jahre nach dem Auftakt hat die zweite Z4-Generation das planmäßige Ende ihres Lebenszyklus erreicht. Auch wenn die Arbeiten am Nachfolger seit einigen Monaten vorangetrieben werden, stehen Roadster-Fans nun rund eineinhalb Jahre ohne ein entsprechendes Angebot aus München bevor: Erst zur Cabrio-Saison 2018 wird der gemeinsam mit Toyota entwickelte BMW Z4 G29 die Nachfolge antreten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden