Neuer BMW 8er 2018: Leak-Fotos zeigen das Luxus-Coupé

BMW 8er | 10.01.2018 von 116

Eigentlich sollte der neue BMW 8er G15 noch für mehrere Monate geheim bleiben, aber wie schon so oft gibt es auch im Fall des Luxus-Coupés …

Eigentlich sollte der neue BMW 8er G15 noch für mehrere Monate geheim bleiben, aber wie schon so oft gibt es auch im Fall des Luxus-Coupés einen heftigen Leak. Bei Facebook und Instagram hat ein User namens Wilco Blok erste Fotos veröffentlicht, die offenbar von einer internen Präsentation stammen und das Coupé schon heute in voller Pracht zeigen. Offenbar war es möglich, das völlig ungetarnte Vorserien-Fahrzeug mit dem Handy zu fotografieren – und offensichtlich wurde von dieser Möglichkeit auch Gebrauch gemacht.

Der 8er-Leak ist aus Sicht von BMW alles andere als erfreulich, denn natürlich war für die schrittweise Enthüllung des neuen Flaggschiffs der Marke eine durchkomponierte Inszenierung geplant. Das Interesse daran dürfte nun merklich schrumpfen, denn viele Details zum Design des neuen BMW 8er G15 sind von nun an kein Geheimnis mehr. Nicht nur das Design von Front-Scheinwerfern und Nieren, auch die Rückleuchten und die Heckschürze des BMW 850i mit M Sportpaket sind vollständig enthüllt:

Instagram

By loading the post, you agree to Instagram’s privacy policy.
Learn more

Load post

Instagram

By loading the post, you agree to Instagram’s privacy policy.
Learn more

Load post

Auch der Innenraum des neuen Luxus-Flaggschiffs ist auf den Fotos bereits ungetarnt zu sehen und deutet an, wohin die Reise für BMW-Cockpits generell geht. Das zentrale Infotainment-Display ist dabei nicht länger freistehend ausgeführt, sondern stärker als bisher in die Instrumententafel integriert. Hinter dem Lenkrad ist ein multifunktionales Instrumenten-Display mit neuem Anzeige-Stil erkennbar, natürlich wird der BMW 8er G15 zudem über ein Head-Up-Display verfügen – möglicherweise sogar serienmäßig.

Instagram

By loading the post, you agree to Instagram’s privacy policy.
Learn more

Load post

 

116 responses to “Neuer BMW 8er 2018: Leak-Fotos zeigen das Luxus-Coupé”

  1. Luc says:

    Das Design wird ja schon seid Wochen auf den Rennstrecken präsentiert, zuletzt diese Woche medienwirksam in Daytona beim ROAR… die Ueberraschung war ohnehin nicht mehr da.

  2. Dailybimmer says:

    Von den 3 bisher gesehenen 8 Coupes (8er Concept Car, M8 GTE, 8er Serie Leak) weckte der 8er Concept Car bei mir am meisten Begehrlichkeit aus.

    • renescx says:

      weckte!! ist aber auch passé. Das Serienmodell eher eine Enttäuschung. Wenn ich sowas vorbestellt hätte, würde ich mir das Geld zurückholen

      https://www.bmwusa.com/vehicles/8series.html

      das wäre ein Schmuckstück gewesen.

      • /// Rick Supertrick says:

        Ich würde sofort den Bestell-Button drücken, wenn ich könnte. 🙂

      • Dailybimmer says:

        Weckt!

        • /// Rick Supertrick says:

          “weckte das”

          • Dailybimmer says:

            Ich nehme mal an, dass es von Bmw gewollt war, das die Bilder früher veröffentlicht werden. Immerhin handelt es sich um Werkfotos.

            • /// Rick Supertrick says:

              Never ever. Da rollt bestimmt ein geknickter Kopf. Man kann genau sehen wo das im Werk war. Da kann man die dort im Moment Anwesenden schon im Nachhinein wieder zusammenbringen.

              • Han says:

                Sieht nach Händler/NL aus. Im Hintergrund sind noch MINI (F55?) und F20 zu sehen.

              • Dailybimmer says:

                Hoffen wir das der verantwortliche Bmw Mitarbeiter seine Stelle behalten darf.

                • Thomas says:

                  Würdest du in deiner Firma einen Arbeitnehmer behalten wollen, wenn du weisst, dass er deine Firmengeheimnisse ausplaudert?

                • Mini-Fan says:

                  Der gehört fristlos gechasst. Und Schadensersatzklage bis aufs letzte Hemd.

                  Da geht es um viele Millionen an entgangenen Gewinn für BMW!

                  • Dailybimmer says:

                    Ich denke immer noch, dass die Bilder von Bmw selbst zur Freigabe authoriziert wurden, als Werbegag sozusagen, auch damit der Kunde jetzt schon weiss was in einigen Monaten auf ihm zu kommt. Millionenschäden durch die vorzeitigen 8er Leaks sehe ich für Bmw dagegen nicht. Der 8er wird in China einschlagen wie eine A- Bombe.

                  • Mini-Fan says:

                    Ich kenne diese Klientel. Die für einen 8er in Frage kommt. Die sich nicht unter einem V8 am Golfplatz zu erscheinen wagen.
                    Für die ein 5er niemals in Frage käme. Ein 7er muss es sein.

                    Die sind wie kleine Kinder. Die sehen ein neues Spielzeug. Und müssen es sofort haben. Und nicht erst in einem Jahr. Egal was es kostet.

                  • Hank Moody says:

                    Weil sich potentielle Interessenten jetzt eher einen Ssangjong kaufen würden?^^

                  • Mini-Fan says:

                    Ach, du denkst an die billige China-Kopie des X5, vor x Jahren?

                    Nein, die kaufen natürlich keinen Chinesen-Plagiat.

                    Aber wenn du mal die Karosserie des (ersten) BMW 8er und des BMW M1 (Front) mit dem des Opel Calibra (Heck) vergleichst: Erkennst du da nicht auch viele Gemeinsamkeiten?
                    Bin der Meinung, die Präsenz des Cailibra ab Mitte 1990 hat dem E31 geschadet.

            • Quer says:

              Es handelt sich definitiv nicht um ein Werksfoto, dieses Foto ist nicht einmal in einem BMW Werk entstanden.

          • Mini-Fan says:

            also das “aus” ist ganz bestimmt fehl am Platz.

            • BMW V8 says:

              Klugsch…
              Hirn zu für Alternativen? Ersetze weckt durch löst und dein „Überflüssig“ bezieht sich höchstens noch auf deinen Kommentar.

              • Mini-Fan says:

                Mein Post war eine Replik auf die “Verböserung” durch @Rick Supertrick des Ursprungs-Posts von @dailybimmer:disqus, der geschrieben hatte:

                “… weckt der 8er Concept Car bei mir am meisten Begehrlichkeit aus.”

                @Rick Supertrick schrieb daraufhin: “weckte das”.

                Habe meinem Freund @daily durch die Blume in der Vergangenheit aber auch schon mehrfach nahegelegt, daß er sich mal vielleicht “einen Duden” zulegen könnte – weil er hier wegen Rechtschreib-, Ausdrucks- und Rechenfehlern schon mehrfach übelst angemacht wurde.
                Einige, z.B. @B3ernd:disqus und @Mattias Matt warten sekündlich darauf…
                Und davor wollte ich ihn schützen.

                Aber wenn schon verbessern – dann richtig.

                Und deswegen mein Post, auf den du, @BMW V8, ganz standesgemäß in beleidigender Weise mit “Klugscheißer” und “Hirn zu” antworten mußtest.

                Mag sein, daß auch du etwas Hirn hast – Anstand jedenfalls nicht.

                @daily @ Rick Supertrick (die ich hier im Gegensatz zu @BMW V8 nicht “anmachen” möchte):

                Entweder sagt man “weckt .. bei mir … Begehrlichkeit”. Oder aber “löst .. bei mir … Begehrlichkeit aus”.

                Und nicht “weckt .. bei mir … Begehrlichkeit aus”.

                PS.
                Kann mich übrigens nicht entsinnen, das Wörtchen “überflüssig” benutzt zu haben. Aber wenn man schon den Ober-Klugscheißer spielt – dann sollte man es richtigerweise “klein” schreiben. Und richtig zitieren.

                Und nochmals klarstellend: Mich “ärgern” nicht die Rechtschreibfehler von @daily – sondern, daß er sich dadurch immer wieder angreifbar macht.

                • Dailybimmer says:

                  Der Coupe Klingt einfach besser.

                  • Mini-Fan says:

                    so wie “der Butter” und “der Wurst”.
                    Und den accent, den lassen wir auch gleich weg.

                  • Dailybimmer says:

                    Nee, aber das Wort Coupe kommt ja bekanntlich aus dem französischen.
                    Coupe, der zweitürer. Der Cup. Lassen uns das Wort das Coupe, in der Coupe umschrieben. Es lebe die Revolution!

                  • Mini-Fan says:

                    Nee, so nun wieder auch nicht:

                    Das Verb “couper” bedeutet “schneiden”.
                    “coupé” ist das Partizip Perfekt davon (“geschnitten”/ abgeschnitten/ angeschnitten) oder als Substantiv (“le coupé”) “das Coupé” (im Automobilbereich), also männlich im Französischen (obwohl die Autos in Frankreich “weiblich” sind (la voiture, la BMW, la DS [la déesse = die Göttin]).

                    Dafür ist das Fahrrad “männlich” (“le vélo”).

                    Und “cup” heißt schlicht “Tasse” (mit dem Englischen hast Du ja kein Problem…)

                    Eine “Tasse” hat mit dem “abgeschnittenen Dach” einer Limousine (das ist auch französisch, aber das weißt Du ja schon, “von früher” – und kommt nicht etwa von “Limonade”) oder deren weggeschnittenen hinteren Türen nicht so viel zu tun….
                    Jedenfalls denke ich bei einem Blick (“un coup d´oeil”) auf die alten S-Klasse-Coupès der 60er (280 SE, 280 SE 3.5) oder dem 250/ 280 CE (/8-Reihe), aber auch dem Volvo 262C immer:
                    Die Designer haben wirklich bis zur B-Säule alles von der Limousine belassen, ja sogar das Heck – und nur das Dach etwas “coupiert”, wie den Schwanz einer Katze oder eines Hundes. Von Eleganz keine Spur.

                    Aber ein “Coup” (übersetzt: ein Schlag, Hieb, Stich) war “das große BMW Coupé” 2800 CS (E9) im Jahr 1968 allemal. Schon wieder “ein Schlag” für Mercedes – direkt nach dem E3, der “évolution” der Neuen Klasse.

                    Unschlagbar elegant und filigran. Noch heute.
                    Und eine “révolution”, mit seinem seidigen M30: die “évolution” des M10 aus dem BMW 2002.

                    So, “Fransösiech”-Kurs für Dich für heute beedet.

                    À demain.

                    PS.
                    Kürzlich schrieb doch ein Forist irgendwo “Je aussi” (“ich auch” – sollte das heißen) – wohl in Anlehnung an “Je suis Charlie”.
                    Ist natürlich grottenfalsch (ja, grotte mit “g” – obwohl es wohl von “Krotte” = Kröte mit “K” kommt!) – richtig hieße es “Moi aussi” (“ich auch”).

                  • Mini-Fan says:

                    Nur, um’s Dir nochmal zu sagen – da ich gerade über Deine Post gestolpert bin:

                    “Zweitürer” HEISST nicht “Coupé” auf Französisch!
                    Das ist lediglich das ERGEBNIS – wenn man bei ursprünglich 4 Türen einer Limo-u-sine 2 davon wegschneidet…
                    Aber ein Coupé IST natürlich ein Zweitürer.

                    Habe soeben auch unserem “Schlaule”, dem “schnellen Hans”, noch antworten müssen. Der auf einen Beitrag von mir einen Quickie, also einen Schnellschuß losgelassen hatte.
                    Irgendwie muß ich gerade an ein 18-jähriges Pickelgesicht denken, so kurz vor dem Abi. Also noch ziemlich grün hinter den Ohren.

                • Dailybimmer says:

                  Zur deiner geistigen Befriedung, von allen 8er Coupes M8 GTE, 8er Concept und 8er Werksfoto oben, weckte das! 8er Concept Coupebei mir am meisten Begehrlichkeit aus. Seufz!

    • Kommentator says:

      … bei mir NUR der 8er-concept. Den GTE fand ich schon stinklangweilig (und bin dafür angegriffen worden).

      Ob DA mal 30.000 Stück zusammenkommen??

      • Dailybimmer says:

        Bestimmt.

      • Mini-Fan says:

        “30.000 Stück” –

        du meinst wie beim E31!?

        Jedenfalls wird der 8er bei seinem Debut schon etwas “alt” aussehen – weil er jetzt schon geleakt wurde.
        Fraglich, ob er auch über viele Jahre hinweg wie bei E9, E24 (von mir aus auch beim F13/ F06) seine Eleganz behalten wird.

  3. renescx says:

    keine Überraschung sondern eher Enttäuschung …schade dass das Konzept so viel vom Charm und Charakter bis zum Serienmodelll verloren hat….

    • Pro_Four says:

      …sehe ich anders. Ich finde ihn noch um einiges besser als das Konzept, zu radikal. Der 8er wird der Hammer. Hoffe der Z4 wird ähnlich!!

  4. /// Rick Supertrick says:

    Ist wie zu erwarten viel braver geworden. Die crappy Kamera verzerrt so grässlich, dass ich mir zur Form keine Meinung bilden möchte.

    Bin gespannt auf gute Bilder in den nächsten vielen Wochen.

  5. Pepe Winterkorn says:

    Die Bilder sind wirklich sehr unvorteilhaft. Erstmal abwarten, ich denke auf ordentlichen Bildern und in Natura wird es ein schickes Fahrzeug. Außerdem sind Geschmäcker bekanntermaßen Geschmacksache 😉

  6. Konstantin L. says:

    Abwarten und Tee trinken. Ich kann mich noch gut an den 7er Leak erinnern. Da fand ich das Design auch nicht so prickelnd wie in Echt.

  7. Acky says:

    Dass die Photos unauthorisiert gemacht wurden kann ich mir kaum vorstellen.

    Das Heck ist besonders häßlich. Erinnert mich etwas an Maserati.
    Mittelkonsole zwar konservativ, aber ein Fortschritt.

    Man muss ja auch bedenken was die zukünftige Käuferschicht angeht. Bei dem Preis eher Ü50.

    • Dailybimmer says:

      Die Zahl 8 gilt in China seit jeher als Glückszahl. Wünschen wir also dem 8er G15 bis G17 (Cabrio und 4 türiges Coupe inklusive) viel Erfolg. Ab 2019 gilt es in China die E Qoute einzuhalten, sonst drohen den deutschen Autohersteller Strafzahlungen in Milliardenhöhe. Deshalb muss der Mini in China noch dieses Jahr komplett auf Elektro umgestellt werden, um die dortigen Emissionsvorgaben zu erfüllen.

    • Kommentator says:

      „Das Heck ist besonders häßlich.“
      > höchstens oben noch hui, unten aber besonders pfui!

      „Mittelkonsole zwar konservativ, aber ein Fortschritt“
      > Mittelkonsole zum Glück !! noch konservativ.
      (beim alten 8er ging mir die Instrumenteneinheit auch schon fast „zu weit“)

      DEN gräbt nach Jahrzehnten jedenfalls niemand in seinem Garten aus – und hätte dann ein Schmuckstück.

      Ganz anders war das noch beim Ferrari Dino 246 GTS …

      siehe:

      http://www.epochtimes.de/genial/geschichten/erstaunlich-was-zwei-jungs-beim-spielen-im-garten-gefunden-haben-a2318249.html?meistgelesen=1

      Erstaunlich, was zwei Jungs beim Spielen im Garten gefunden haben

    • Mini-Fan says:

      “Käuferschicht”

      Ü70. Und pensioniert.

      Für die hatte Mercedes schon von 20 Jahren den “Gurtbringer” und die “Peilstäbe” erfunden.
      Weil sie den Kopf nicht mehr drehen können.
      Und später die “Nackenheizung” und “Massagesitze”.

      Wird dann im “autonom” fahrenden Coupé gipfeln.

      Bei dem Preis eher U-scheintot.

  8. Martin says:

    Müsste er nicht vorne das Grau-Weiße-BMW-Logo tragen & hinten ebenfalls + “Bayerische Motoren Werke” als Schriftzug?

    Somit denke ich mal die Fotos zeigen noch nicht 100% Serie.

  9. DropsInc. says:

    Naja, so ne große Überraschung zum Konzept gibt es mmn. nicht. Was mir auffällt ist diese Sicke am Heck. Soll das ein aktiver Spoiler sein?

    • Dailybimmer says:

      850i statt M850i als Topsportler?

      • Sarah Schmidt says:

        Stimmt, es sollte eigentlich ein M850i sein. 850i gibt es normal nicht….

      • DropsInc. says:

        Würde passen den 4,4l v8 aus dem 750i einzusetzen. Denke nen 840i als Einsteiger würde auch passen. Der M8 wurde doch bestätigt? 4,4 V8 Biturbo mit was über 600 Pferden. Den fetten v12 aus dem 7er wird’s nicht geben. Klar, soll ja auch noch sportlich zu Händeln sein. Also easy going, BMW kam doch immer als letztes mit dem M um die Ecke. Das wäre noch skandalöser hier den M8 zu leaken.

        • Dailybimmer says:

          Sicher passt der bekannte 4.4 l Motor aus dem M550i unter der Haube des 8er’s, der im 7er G11 noch 750i heisst und im 8er auch laut Bild oben noch 850i, anstatt M850i. Selbst der V12 aus dem M760i würde drunter passen, der aus Gewichtsgründen auf der Vorderachse leider verworfen wurde, zu gunsten des leichteren und etwa gleich starken V8’s.

          • DropsInc. says:

            Und was genau ist jetzt deine Frage?

            • Dailybimmer says:

              Keine Frage, nur eine Feststellung.

              • DropsInc. says:

                Achso, dachte nen Fragezeichen am Satzende bedeutet….:) nix für ungut. Keep Calm und atme durch:))

                • Dailybimmer says:

                  Wo siehst du eine Fragezeichen an dich addressiert, ausser beim meinem Kommentar 850i statt M850i als Topsportler, die du zuvor schon beantwortet hast?

                  • DropsInc. says:

                    Nach deiner Frage und meiner Antwort sieht es doch so aus, als ob du dir deine Frage selber beantworten könntest. Zumindest legst du auch nur dar was ich dir geantwortet habe. Verwirrung gelungen…)) irgendwie habe ich das Gefühl den x2 in der Front zu sehen, sehe ich das nur oder auch nen anderer PRO?

                  • Dailybimmer says:

                    Die Frage warum er laut Foto 850i heisst und nicht etwa M850i Xdrive, wie zum Beispiel beim M550i Xdrive, konnte weder von dir, noch von mir beantwortet werden.Das der V8 aus dem M8 ebenfalls 4.4l hat wie der 850i, ist eigentlich nur logisch.

                  • DropsInc. says:

                    ..warum wird dort ein 850i gezeigt und kein M850i. Wenn ich das wüsste, würde ich wahrscheinlich im Engineering Engine bei BMW arbeiten. Erzählen dürfte ich es dann auch nicht, weil nur was offizielle Kommuniziert wird usw. kennst du ja.Hallo Dayli, selbst die guten Journalismus-Experten wissen es nicht. Ich könnte Dir sagen der M8 ist bestätigt (seitens Unternehmen und dieser wird meist am Ende präsentiert. Also warum kein 850i? Dieser ist Serienreif da verbaut. Und bis jetzt kam immer die gute Mitte als erstes, dann das downsize und die topvariante. Also what the hell. Vielleicht möchte man auch einfach Verwirrung stiften um so kleine Kunden wie wir es sind in eine Diskussion zu verwickeln.

          • Mini-Fan says:

            “der bekannte 4.4 l Motor aus dem M550i G30” –

            das ist ja wohl der Grund-Motor des M8. Es kann ja deshalb keine Frage sein, ob er “paßt”. Die Zeit der “reinrassigen” M-Motoren geht sicher mit dem nächsten M3/ M4 endgültig zu Ende.

            Die Frage ist eher, wie lange BMW noch den “alten”, bekannten “4.4 l V8 Motor” überhaupt noch beibehalten wird. Stichwort B58-Hybrid.
            Und wenn die e-Motoren bei den Hybriden immer stärker werden – dann kann der V8 ganz entfallen. Einen “B68” werden wir ja wohl nicht mehr erleben. Obwohl Mercedes einen “erfolgreichen” (O-Ton A.H.) 4.0-l-V8 im Programm hat.

            Die Frage ist, ob es irgendwann auch bei Rolls-Royce ein “back to the roots”, also zurück zu V8 und R6 geben wird? Und V8 und V12 bei BMW Geschichte sein werden.
            Vielleicht gibt es bei Rolls dann schnell vorher nochmal ein Sondermodell mit dem Namenszusatz “6 3/4 Litre” (ja, schon wieder Französisch, @daily – da stehen die Engländer drauf!)

  10. Stefan says:

    War nicht davon die Rede, dass es keinen 850i geben wird, sondern nur einen M850i? Das hiesse, dass das noch ein Vorserien-Badging ist.

  11. B3ernd says:

    Die Front sieht stark aus, das Heck muss man im Ganzen sehen. Insgesamt ist mir die Positionierung nicht ganz klar. Für ein luftiges Luxuscoupe sieht es sehr eng aus. Für einen Sportwagen zu groß und schwer und der 8er soll kleiner sein als der 6er.

    S Coupe: 5027mm
    Porsche 911: 4499mm
    6er: 1894mm

    Man konnte mehrfach lesen, dass der 8er kleiner als der 6er wird.

    Ich freu mich auf den Wagen, gerade weil er nicht so langweilig wie die aktuellen neuen Modelle aussieht.

    • Dailybimmer says:

      “S Coupe: 5027mm
      Porsche 911: 4499mm
      6er: 1894mm”

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/BMW_F12

    • Cjkologe . says:

      Ja genau das frage ich mich auch. Was wird der m8 wiegen und mit welchen Längen wird er kommen.

      • Dailybimmer says:

        Im Interview mit AUTO BILD hat Entwicklungschef Klaus Fröhlich verraten, dass der neue 8er ab 2018 ein echter Sportwagen wird und nicht, wie ursprünglich erwartet, gegen das Mercedes S-Klasse Coupé antritt. Stattdessen werde das Coupé deutlich sportlicher positioniert und mit Porsche 911, Mercedes-AMG GT und Aston Martin konkurrieren. “Der 8er wird eine echte Fahrmaschine und kommt von der Rennstrecke auf die Straße”, verspricht Fröhlich.”

        http://www.autobild.de/artikel/bmw-8er-g17-2018-10665113.html

        Demzufolge müsste der aus dem M550i und auf über 462 PS erstarkte V8 Motor im 8er ebenso ein M Abzeichen erhalten, wie im M550i Xdrive, da er (O Ton) Fröhlich sportlicher positioniert worden zu sein scheint, als er anfangs ursprünglich geplant war.

        • Cjkologe . says:

          Das Ding wird aber niemals unter 1700 Kilo wiegen, niemals! Selbst gegen den schweren db11 wird er Probleme haben.

          • Dailybimmer says:

            Also 150 kg weniger Gesamtgewicht als der leichteste M5 F90, mit Carbon Bremsen etwa (1820 kg), sollten für den M8 mit Competition Paket drinne sein. Selbst mit 1750 kg wäre der M8 dank Carbonbauweise immer noch leichter und sportlicher unterwegs als seine ärgsten Verfolger.

            • Cjkologe . says:

              Der amg gt wiegt allerdings 1650kg und der m8 ist größer und wird garantiert Allrad haben. Halte 1750 kg aber für realistisch, trotzdem aber noch zu schwer.

            • Mini-Fan says:

              Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der M8 in Carbonbauweise gefertigt ist – und die anderen 8er nicht?

              • Dailybimmer says:

                Ich glaube das der Carbonanteil beim M8 mehr sein wird als beim ” normalen” 8er.

                • Cjkologe . says:

                  Hoffentlich dann 1700kilo..

                  • Mini-Fan says:

                    “1700 kg” –

                    wenn sie den unnötigen Firlefanz weglassen würden, vielleicht.
                    Nein, Zuziehschlaufen möchte ich aber auch nicht.

                • Mini-Fan says:

                  Also z.B. ein Carbondach ist in meinen Augen eine Erfindung der Marketing-Abteilung (“Alleinstellungsmerkmal”), die sie uns dann mit logisch klingenden Argumenten (Gewicht sparen am höchsten Punkt des Fahrzeugs) “verkaufen” wollen – um gegenüber einem Stahldach etwas über 2 kg an Masse eingespart zu haben. Zu einem vergleichsweise horrenden Aufpreis.

                  Aber dort wo Carbon einigermaßen Sinn macht (einteilige Carbon-Kardanwelle, stattdessen nun wieder eine mit einem Zwischenlager bei M3/ M4) – wird Carbon wieder “eingespart”, letztendlich wohl aus Kostengründen.
                  Bei den ungefederten Massen hingegen ist Carbon natürlich weiterhin sinnvoll.
                  Und vor allem natürlich bei der Fahrgastzelle (i3/ i8/ teilweise im 7er)

  12. /// Rick Supertrick says:

    So, nach ein paar Stunden der leichten Erregung denke ich, dass ich auf den Bildern eigentlich nichts Wichtiges sehe.

    Das eigentlich Wichtige bleibt momentan noch verborgen und schlummert bereits unter der Haube.

    Vielleicht macht man bei diesem Produkt nun alles richtig und verpasst ihm einen tiefliegenden Mittelmotor der schön über der Vorderachse hängt. Vergleiche zum AMG GT wurden bereits öfter im Vorfeld gemacht. Auch ein Grund warum die MiKo gerade ist? War kein Bauraum mehr zur Verfügung um sie einzutippen? Fragen Fragen Fragen ….

    Es bleibt spannend!

  13. vokohola says:

    Das Concept car ging noch in Richtung db10 oder 11. was ich sehr cool gefunden hätte. Leider sieht das Heck und wahrscheinlich der ganze Wagen jetzt so klobig aus, dass er wohl als Alternative zum SL gemeint ist. Als ehemalige zuhälterkarre ist er dann aber in 20 Jahren wieder hip.

  14. Jean says:

    Hat jetzt BMW Designer aus Asien abgeworben? Das Heck könnte als Lexus oder Infinity durchgehen und die Front ist auch nicht gefällig – jetzt fliessen die Nieren inneinander ein, wird langsam wie ein Kia-Grill. Wahrscheinlich focusiert sich BMW auf die Asia-Kunden. Die neue Designsprache von BMW spricht mich mit jedem neuen Modell immer weniger an, zu viele Ecken und Kanten auf m2, wirkt unharmonisch. Ich weiss, Design ist Geschmackssache, wems gefällt cool für ihn, BMW wird ganz bestimmt auch weiterhin erfolgreich sein, aber mein neuer wird kein BMW mehr.

    • Kommentator says:

      Der 8er-concept hat(te) mich richtig begeistert, selbst als 8er-Besitzer – aber DAS hier ??

      (Da kann man wohl nur noch auf den Z4 hoffen …)

      Richtig gelungen finde ich hingegen das neue, perfekt integrierte „zentrale Infotainment-Display” – genau dort, wo es hingehört, und vor allem WIE es ausgeführt gehört.

      Das Riesen-tablet-Armaturen”brett” von Mercedes ist hingegen ´unter aller Kanone´.
      Mercedes macht also auch die “Umvolkung” seines Kundenstammes mit.

      SO verscheucht man jahrzehnte-alte Kunden und deren Nachkommen gleich mit.

      P.S.
      Derzeit wird bei Mercedes der CLA massiv „verramscht“ – vor allem an Neukunden oder an abwanderungswillige (und nur knapp zahlungsfähige (!) Kunden; habe gleich 2 Beispiele aus der unmittelbaren Nachbarschaft – mit wenig „Barschaft“ ) mit guten Kreditkonditionen – vor dem Erscheinen der neuen A-Klasse.

      • Dailybimmer says:

        Sag das mal unserem Bmw Basher Nr 1 und Mr Mercedes Aloisius (Automobilwoche, MB passion, Ex Bimmertoday).

        • Mini-Fan says:

          Auszüge aus:

          http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/bmw-will-2018-absatz-um-bis-zu-10-prozent-steigern-a-1188005.html

          “BMW rechnet für 2018 mit weiterem Wachstum. Der Absatz des Konzerns …
          werde in diesem Jahr weltweit zwischen 5 und 10 Prozent zulegen, sagte Finanzvorstand Nicolas Peter am Montag auf der Automesse in Detroit.

          Bisher werden die X-Modelle ausschließlich im US-Werk in Spartanburg gebaut, das aber an seine Kapazitätsgrenzen stößt und nicht genug der SUVs herstellen kann. Daher beginnt BMW in diesem Jahr auch in Südafrika und China mit der Fertigung der Baureihe.

          Der vollelektrische BMW-Kompaktwagen, mit dem die Bayern den Kampf gegen das auf den Massenmarkt abzielende Model 3 vom US-Elektroautopionier Tesla aufnehmen wollen, wird nicht vor 2021 auf den Markt kommen.”

          PS – für den weltbesten Prozentrechner unter den BT-Foristen:

          2.46 Mio (in 2017) +5% wären dann 2.58 Mio der BMW Group in 2018, davon 2.19 Mio BMW-Fahrzeuge (2.09 Mio +5%)

      • Mini-Fan says:

        “SO verscheucht man jahrzehnte-alte Kunden und deren Nachkommen …”

        .. – hin zu BMW!

        Vor allem der 5er wird – wie schon in den letzten 7 Jahren der F10 – massiv die “konservativeren” Autofahrer aus ihren früheren E-Klassen locken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden