BMW M3 und M4 Heat Edition: F8x-Sondermodelle für Japan

BMW M3, BMW M4 | 27.12.2017 von 8

Auch das Ende des Jahres 2017 wird in Japan mit einem limitierten Sondermodell gefeiert – schließlich ist den Kunden im Land der aufgehenden Sonne der …

Auch das Ende des Jahres 2017 wird in Japan mit einem limitierten Sondermodell gefeiert – schließlich ist den Kunden im Land der aufgehenden Sonne der Besitz eines möglichst seltenen Fahrzeugs ausgesprochen wichtig. Mit der BMW M3 und M4 Heat Edition erhalten die Japaner gleich zwei Editionsmodelle, die besondere Exklusivität versprechen: Nur 30 Fahrzeuge werden insgesamt gebaut, jeweils 15 Exemplare der Heat Edition rollen als BMW M3 und als BMW M4 vom Band.

Als technische Basis dient das ohne Limitierung erhältliche Competition Paket, das unter anderem für eine neue Abstimmung von Fahrwerk und ESP sowie eine Leistungssteigerung auf 450 PS sorgt. Ergänzt wird die BMW M3 und M4 Heat Edition durch einige Tuning-Komponenten aus dem BMW M Performance Zubehör, das ebenfalls ohne Begrenzungen bestellt werden kann – wer will, kann sich den Look der Heat Edition also problemlos “nachbauen”.

Alle 30 Fahrzeuge werden in der Individual-Lackierung Tansanitblau Metallic ausgeliefert, auch die Aluminium-Schmiederäder Sternspeiche 666 M in glänzendem Schwarz sind nicht verhandelbar. Von BMW M Performance stammen die Aufsätze für Frontschürze, Außenspiegel und Heck-Diffusor, das dunkle Carbon setzt gemeinsam mit den schwarzen Felgen einen sportlichen Akzent zur seltenen Lackierung.

Für den Innenraum erhalten die BMW M3 und M4 Heat Edition ein Sportlenkrad mit Alcantara-Bezug und blauer 12-Uhr-Markierung, Interieurleisten aus Carbon und die Edelstahl-Pedalerie. Nicht fehlen darf natürlich eine Plakette, die auf das limitierte Sondermodell hinweist und die Insassen daran erinnert, wie exklusiv und selten das Fahrzeug ist. Die ersten Kunden sollen die Sonderedition im Februar 2018 erhalten.

8 responses to “BMW M3 und M4 Heat Edition: F8x-Sondermodelle für Japan”

  1. Gregorij Jerkov says:

    Und die Overheat-Edition gibt exclusiv bei BMW Fukushima.

    • Dailybimmer says:

      5 gehen an die kaiserliche Familie von Japan, 5 weitere an Bmw Tuner 3D, 3 an Stammkunden und zwei an Tepco, den Kraftwerkbetreiber von Fukushima für diverse Forschungszwecke. Der erste Bmw der vor Radioaktivestrahlung sicher ist.

      • Gregorij Jerkov says:

        Mit 5m dicke Blei Waenden und Kofferraum voller Sauerstoff Flaschen – Das wird keine Nurburgring Bestzeit 🙂

        • Dailybimmer says:

          Wenn dir so ein Kernreaktor einmal um die Ohren fliegt, so wie es in Tschernobyl oder in Fukushima der Fall war, dann verbleiben dir in M3 immer noch genügend Zeit vor der Druckwelle und vor der Bestrahlung zu fliehen. Eine Elektroauto würde bei solch einer Katastrophe erst gar nicht start können. EMP bombe usw.

  2. bayern-express says:

    Tja, und dem deutschen Kunden spart man noch den zweiten USB-Anschluss weg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden