Rallye Dakar 2018: X-raid greift mit Heckantriebs-Buggy an

Motorsport | 21.11.2017 von 1

In den letzten Jahren war der Sieg bei der Rallye Dakar oft eine Frage des technischen Konzepts. 2018 wird das hessische Team X-raid von Sven …

In den letzten Jahren war der Sieg bei der Rallye Dakar oft eine Frage des technischen Konzepts. 2018 wird das hessische Team X-raid von Sven Quandt auf alle Eventualitäten vorbereitet sein und hat sich nach den letzten Jahren, in denen die Strecken deutlich auf die Buggy-Konkurrenz mit Heckantrieb zugeschnitten waren, für einen Doppel-Angriff entschieden: An die Seite des zuverlässigen MINI John Cooper Works Rally mit Allradantrieb stellt das Team 2018 den neu entwickelten MINI John Cooper Works Buggy mit Hinterradantrieb!

Genau wie der Allrad-Bolide wird auch der neue MINI John Cooper Works Buggy von einem 3,0 Liter großen BMW Reihensechszylinder-Diesel mit Biturbo-Aufladung angetrieben. 340 PS und ein maximales Drehmoment von 800 Newtonmeter werden mit einem neu entwickelten Getriebe kombiniert. Über dem Giterrohrrahmen glänzt eine im Windkanal aerodynamisch optimierte Karosserie aus Carbon und Kevlar.

Am Steuer der insgesamt drei MINI John Cooper Works Buggy sitzen mit Mikko Hirvonen, Bryce Menzies und Yazeed Al-Rajhi erfahrene Piloten, die das Potenzial des Hecktrieblers voll ausschöpfen sollen. Die insgesamt vier MINI John Cooper Works Rally mit Allradantrieb werden von Orlando Terranova, Jakub Przygonski, Nani Roma und Boris Garafulic pilotiert. Welches der beiden Konzepte letztlich die besseren Chancen auf den Gesamtsieg hat, wird sich bei der Rallye Dakar 2018 in Peru, Bolivien und Argentinien zeigen. Sicher ist: Das Team X-raid ist in jedem Fall mit einem Fahrzeug am Start, das Chancen auf den Gesamtsieg hat.

Sven Quandt (X-raid Teamchef): “Das war das bisher größte Projekt unserer Firmengeschichte und wir haben in den vergangenen Monaten extrem hart daran gearbeitet. In dieser Zeit musste der Buggy nie aufgrund eines technischen Problems stoppen und das ist wirklich bemerkenswert.
Bei aller Euphorie darf man aber auch den MINI John Cooper Works Rally auf keinen Fall außer Acht lassen. s gibt Strecken und Terrain, auf dem hat ein Allradler Vorteile. Zudem ist unser Fahrzeug extrem zuverlässig.”

Sebastian Mackensen (Senior Vice President von MINI): “Mit diesen beiden Fahrzeugen verfügen wir über die stärkste MINI Familie, die jemals bei der Rallye Dakar am Start war.”

One response to “Rallye Dakar 2018: X-raid greift mit Heckantriebs-Buggy an”

  1. Hank Moody says:

    Ein Mimi mit Heckantrieb? ich werd feucht!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden