Gewinn-Margen: BMW profitabler als Daimler und Volkswagen

News | 25.08.2017 von 42

Dass es bei BMW nicht schlecht läuft, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Modellpolitik der letzten Jahre wird bei den Kunden international sehr positiv …

Dass es bei BMW nicht schlecht läuft, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Modellpolitik der letzten Jahre wird bei den Kunden international sehr positiv aufgenommen, wichtige Gewinnbringer wie der neue Fünfer entsprechen allen Erwartungen. Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young, die das Manager Magazin zitiert, erzielt BMW außerdem im Konzern-Vergleich die höchsten Gewinn-Margen.

Bei einem Umsatz von 49,25 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2017 betrage der Gewinn 5,58 Milliarden Euro – oder 11,3 Prozent. Damit liege BMW im Konzern-Vergleich deutlich vor Suzuki und Daimler auf dem ersten Platz. Trotz nominell höchstem Gewinn im ersten Halbjahr bleibt dem VW-Konzern laut Studie mit 7,7 Prozent Gewinn-Marge nur Platz fünf.

Der Kampf um die besten Verkäufe findet dabei längst nicht mehr auf den traditionellen Kernmärkten statt. Besonders in den USA mussten viele europäische Hersteller im ersten Halbjahr sinkende Verkaufszahlen hinnehmen. Nach Rechnung von Ernst & Young verkaufen BMW, Daimler und VW zusammen mittlerweile jeden dritten Neuwagen in China.

Auch im zweiten Halbjahr steht bei BMW einer weiteren positiven Entwicklung wenig entgegen. Erfolgs-Modelle wie der Fünfer oder der X1 sind neu oder im besten Alter und auch die Nachfrage nach dem gewinnträchtigen 7er zog bereits im zweiten Quartal 2017 um satte 26,9 Prozent an. “Die Welt der Mobilität steht vor gewaltigen Veränderungen, die wir in absoluter Bestform angehen müssen”, kommentierte BMW-Chef Harald Krüger den Quartalsbericht. Dem scheint im Moment nur wenig entgegenzustehen.

 

42 responses to “Gewinn-Margen: BMW profitabler als Daimler und Volkswagen”

  1. Dailybimmer says:

    Bravo Bmw, weiter so!

  2. Peter says:

    Super BMW, immer schön auf Nummer sicher mit Langweiler-Autos: kein M-Kombi, kein Supersportwagen, und für mich persönlich am wichtigsten: kein <100k€ 2-Sitzer Sportcoupé. Werde mein Z4 Coupé wohl noch ne Weile fahren – kein Ersatz in Sicht. Oder mal bei Toyota gucken… oder Jaguar.. oder bei Audi – ok, bei Audi nicht 😉
    Hauptsache die Marge stimmt!

    • Tobias says:

      freier Wettbewerb ist doch ne feine Sache: ist immer für jeden was zu finden.
      übrigens, Sie wollen sich zeitgleich einen M-Kombi, einen Supersportwagen und ein <100k€ 2-Sitzer Sportcoupé kaufen: Respekt!

      • B3ernd says:

        Ein Dailypeter hat nix zu melden und ist für bmw uninteressant, da nur Fan und kein Kunde.

        • Peter says:

          Falls du mit dailypeter mich meinst: was ist an meinem Post falsch zu verstehen? Fahre seit 9 Jahren ein z4qp, könnte mir was neues vorstellen, ergo Kunde…

          • B3ernd says:

            Nope, damit bist du nicht gemeint. Damit meinte ich den Forenhooligan Dailybimmer, der Ausländer für BMW nicht würdig hält(“Deutsche arbeiten besser”, andere Konzerne zerstören, vernichten und ausschalten möchte und der bei einem BMW mehr wert auf sinnlose 0-100 Zeiten Wert legt, als auf Fahrbarkeit. Er ist einfach nur ein Fan, der auch gern mal verbal ausholt und andere User beleidigt.
            Achso, BMW Fahrer mit 4 Zylinder sind Verräter, ein echter BMW Fan fährt v8……das posaunt er immer wieder heraus.

            Edit: neulich hat er noch einen BMW mit 2000ps, 0-100 in 1,5 Sekunden und Stückpreis 5 mio Euro gefordert. O- ton “der Markt ist definitiv da? Vielleicht verstehst du nun, warum er von vielen Forenhooligan genannt wird 😉

      • Quer says:

        Dailybimmer ist mir am A…. lieber als B3ernd der keinen BMW fährt und nicht mal ein Fan ist, aber beim Hetzen ist dieser Kerl einsame Spitze. Bin gespannt wann der wieder mal Screenshots von meinen Kommentaren macht.

    • Dailybimmer says:

      Ein SSW wird sicher irgendwann mal
      kommen, aber erst wenn die Marge bei Bmw etwa zwischen 13-15 % liegt. in anderen Zahlen ausgedrückt, wenn es Bmw jährlich schafft 3 Million Fahrzeuge allein von seiner Kernmarke abzusetzen. Dann, erst dann kann ich mir einen SSW von Bmw in einer Miniauflage von 500 Einheiten und zu einem Stckpr von 2.2 Million Euro vorstellen der es gegen Mercedes AMG Project One aufnimmt. Gewinnmarge pro Fahrzeug dabei? 200.000 Euro. Mein Vorschlag würde aber bei einigen kleinen Männern hier, die nie in den erhabenen Fahrgenuss eines Roadster’s kamen, nur Unkerufe auslösen. Zu teuer, zu untentabel, kein Absatzmarkt, kann sich eh keiner leisten usw, so deren Argumente.

      • moehre says:

        Wie kann man nur so verpeilt sein

      • Quer says:

        Drehst du jetzt komplett durch.

        • Dailybimmer says:

          Bmw sollte für jede Preisklasse und für jeden Geschmack was zu bieten haben, damit auch die 2-Sitzer Sportcoupé für 100k€ Klientel, als auch die Ferrari/Porsche/Tesla S Killer Klientel von Bmw besser bedient werden.

      • DropsInc. says:

        Manchmal hab ich das Gefühl, du bringst es immer wieder um einfach nur zu sticheln. Ein SSW hat nix mit den Absatzzahlen zu tun. Ferner bestimmt BMW das Investment für wichtigere Dinge. BMW hat doch genug Rennambitionierte M-Modelle. Nur deswegen hat BMW die Position rentabler zu sein als alle anderen. Was bringt dir denn der SSW, Image? Könnte dadurch auch ein Imageschaden nehmen, jenes sollte dir bewusst sein. BMW hat momentan andere Ziele. Erfreue dich doch einfach mal über die neuen Modelle, aber nein, da hast du auch immer was auszusetzen. Kritik ja, nörgeln Nein.

        • Dailybimmer says:

          Weiss gar nicht was du eigentlich willst? Stimmt der Absatz stimmen, auch die Investition für einen SSW, darauf wollte ich eigentlich hinaus. Was wäre an einem SSW verkehrt? Mit so einem Ding zahlt man doch in das Image der Marke ein, oder etwa nicht? Schau dir doch Mercedes AMG an die damit fette Margen einfahren. Wünschst du dir sowas für Bmw nicht? Oder soll Bmw mit Competition Modelle allein dagegenhalten? Verstehe deine ganze Aufregung hier nicht. Sorry!

        • Dailybimmer says:

          Weiss gar nicht was du eigentlich willst? Stimmt der Absatz, stimmen auch die Investition für einen SSW, darauf wollte ich eigentlich hinaus. Was wäre an einem SSW verkehrt? Mit so einem Ding zahlt man doch in das Image der Marke ein, oder etwa nicht? Schau dir doch Mercedes AMG an die damit fette Margen einfahren. Wünschst du dir sowas für Bmw nicht? Oder soll Bmw mit Competition Modelle allein dagegenhalten? Verstehe deine ganze Aufregung hier nicht. Sorry!

      • /// Rick Supertrick says:

        BMW war in der ausgedehnten Vergangenheit immer wieder für eine mutige Überraschung gut, da denke ich an das Z4 Coupe, den X6 oder auch den i8 der konzeptuell gar nicht so beschissen ist/war. Ich bin sicher, dass in der Zukunft auch wieder etwas Wegweisendes erscheinen wird. Wahrscheinlich wird ein echter SSW aufgrund der veränderten Markenpolitik, erst mit den Stromern kommen. Dazu hat die AG bestimmt schon viele Konzepte in der Schublade. Der Moment und die Umstände müssen jetzt noch passen.

        • Dailybimmer says:

          Da ein einziger SSW aus meiner Sicht nicht genüge wäre, könnte man gleich zwei Stück rausbringen. Eine V8 Version mit Hybrid als Ferrari La Ferrari und McLaren 730S Jäger und als reiner Strommer, der es gegen Tesla S und gegen die e-Sportler von Porsche aufnehmen soll.

          PS.Hi Tricky Ricky, Kannst du dich an meine gewonnene Bierkastenwette von damals vor einigen Monaten erinnern? Wenn ja, bitte den Bierkasten direkt an BT addressieren.

          Gruss.

    • Quer says:

      Beim M Touring hast leider recht, der neue Z4 wird 2018 vorgestellt.

    • Daniela Wolf says:

      muss sie wohl auch – Amerika lässt grüßen

  3. Dutch Bat says:

    Porsche und Ferrari werden hier nicht genannt. Diese Hersteller liegen uneinholbar vorne…mir ists egal ob Daimler hinter BMW liegt, wenn ich bei Daimler einen AMG GT kaufen kann und bei BMW nur einen M4 Competition. Alles sportlichere ist ja bekanntlich vergriffen. Auch würde ich einen e-Smart dem schönen i3 vorziehen.^^

    • Hoisei says:

      Porsche gehört zu Volkswagen und Ferrari zu Fiat

    • DropsInc. says:

      Dann greifen Sie doch zu einem AMG GT, es zwingt doch niemand BMW zu fahren.

    • Dailybimmer says:

      Da bleibt einem nichts übrig als hinter dem Rechner mit dem Kopf zu schütteln, wenn ich die Argumente derer immer höre wieso, weshalb, warum kein SSW gebaut werden soll, die nix anderes tun als ständig zu versuchen Bmw nachzuplappern, anstatt ihre eigene Meinung zu vertreten und zu sagen hey es gibt einen Markt dafür und Bmw hat die nötige Kohle, die nötige Fachkompetz und einen Menge Leute bei M die hinter solch einem Projekt stehen würden. Es fehlt eigentlich nur noch die Freigabe vom Bmw Boss dazu.

      • Matthias Mittwoch says:

        Da bleibt einem nichts übrig als hinter dem Rechner mit dem Kopf zu schütteln, wenn ich solchen Stuss von irgendwelchen Kindern lese die zu viel Autoquartett gespielt haben und bei denen die Phantasie durchgeht. Man merkt dass nach wie vor Schulferien sind. Wann beginnt die Hauptschule wieder?

    • Daniela Wolf says:

      Daimler liegt vor BMW ( bereinigte Ebit-Marge ) 😛

  4. Frank Schmidt says:

    Witzig, wie mal wieder keiner die Studie richtig gelesen hat und nun daher von erfolgreicher PKW-Modellpolitik etc. geschwärmt wird. Dabei lautet der entscheidende Satz in der Studie wie folgt:

    REDUZIERT MAN DIE EBIT-MARGEN NUR AUF DEN KONZERNBEREICH AUTOMOBILE, SO LÄGE DAIMLER VOR BMW UND VOLKSWAGEN. (vgl. auch http://www.auto-motor-und-sport.de/news/margen-umsatz-gewinn-autokonzerne-ernst-young-bmw-12470667.html

    Wer Lesen kann und davon auch Gebrauch macht ist halt im Vorteil,

  5. Ganz-entspannt says:

    BMW ist die absolute looser Marke, Ihr habt es immer noch nicht verstanden. Absteigender Ast. Fahrt mal im Sommer nach Frankreich, Italien, Österreich etc… wo ist BMW? Ihr klammert Euch an die alten Zeiten, wirklich schade. Vielleicht ist es auch nur die alte Münchner Arroganz der Unantastbarkeit?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden