Bild-Vergleich: BMW X3 G01 xLine trifft Vorgänger F25 LCI

BMW X3 | 27.06.2017 von 16

Unser Bild-Vergleich zeigt die Unterschiede zwischen dem neuen BMW X3 G01 und seinem direkten Vorgänger F25 LCI: Nicht nur technisch hat sich viel getan!

2003 ging mit dem ersten BMW X3 ein Auto an den Start, dessen Erfolgsgeschichte längst nicht alle Zeitgenossen erwartet haben. Die heute eher als Mittelklasse-SUV bekannte Fahrzeugklasse galt damals noch als Kompakt-SUV, der Schritt von BMW war durchaus mutig: Keiner der Kern-Wettbewerber sah damals einen Markt für Premium-SUV mit etwas kompakteren Abmessungen. Wer den Markt betrachtete, konnte stattdessen nur einen Eindruck gewinnen: Size matters!

Dass vielen Kunden Fahrspaß und ein niedrigerer Preis wichtiger sind als ein paar Liter zusätzlicher Gepäckraum und feinere Materialien im Innenraum, ließ sich angesichts des Erfolgs der ersten X3-Generation allerdings nicht mehr lange leugnen. Schon die erste Generation fand weltweit über 600.000 Kunden, inzwischen wurde längst die Millionen-Marke übersprungen. Mit der nun vorgestellten dritten Generation, dem neuen BMW X3 G01, soll die Erfolgsgeschichte ab November 2017 fortgeschrieben werden – weshalb der erfolgreiche Vorgänger in zahlreichen Details weiter verbessert wurde.

Bei den äußeren Abmessungen unterscheiden sich die zweite und dritte Generation nicht wesentlich: Mit knapp 4,71 Meter ist der neue BMW X3 2017 rund vier Zentimeter länger als sein Vorgänger, außerdem ist er rund einen Zentimeter breiter. Der Radstand ist unterdessen um über fünf Zentimeter gewachsen.

Deutlich größer fallen die Unterschiede beim Design von Front und Heck aus, was auch in unserem Bild-Vergleich deutlich wird. Die Nieren sind nicht länger direkt mit den Scheinwerfern verbunden und zudem noch wuchtiger ausgeführt, das einst für X-Modelle typische Drei-Augen-Gesicht ist durch den Einsatz flacher LED-Nebelscheinwerfer ebenfalls Geschichte. Am Heck wurden die Rückleuchten weiterentwickelt und wirken deutlich moderner als bisher.

Einen großen Sprung wagten die Designer auch im Innenraum, wobei vor allem der Modellzyklus des Vorgängers eine Rolle spielt: Als letztes neues Modell kam der BMW X3 F25 ohne freistehendes Infotainment-Display, alle späteren Neuheiten hatten das große Display nicht mehr vollständig umschlossen in den Armaturenträger integriert. Schon dieser Umstand lässt den Innenraum des BMW X3 2017 deutlich frischer wirken, hinzu kommen aber natürlich auch die technischen Fortschritte der letzten Jahre und der sichtbar hochwertigere Materialmix, mit dem der X3 zur Premium-Konkurrenz aufschließen soll.

16 responses to “Bild-Vergleich: BMW X3 G01 xLine trifft Vorgänger F25 LCI”

  1. Dailybimmer says:

    Der Hofmeisterknick, der Vorhänger hatte noch einen.

    • Dariama says:

      Der Designer betitel dieses koreanische Etwas immer noch als Hofmeisterknick… (Video auf BMWBlog)

      • Dailybimmer says:

        Calvin Luk hat sich auf eine rolle gewidmet und entwarf die Auffrischung der 1er Hatchback und macht es weit weniger fröhlich, der aktuelle BMW X1 und nun der neue BMW X3 . Die letzteren, die vor kurzem debütierten und wir hatten eine Chance, mit ihm über sein Design bei der Einführung im BMW Spartanburg-Werk zu sprechen.

        Wir haben ihn gebeten, ein bisschen über das Design des neuen BMW X3 zu sprechen, das jetzt viel spannender aussieht als die vorherige Generation. “Wir beginnen mit den großen Nieren, viel Kraft hier, die ihm eine Menge Präsenz verleiht, wie ein Superheld in einem Anzug, wirklich puffing seine Brust und aufladen vorwärts”, sagte Luk. Er weist auch auf die scharfen Winkel der Haubenform an der Vorderseite hin, die die Nierengitter optisch schieben.

        Aber es ist von der Seite des neuen X3, dass das Design wirklich zählt. “Das ist wirklich, wo wir die Veränderung in den Proportionen des Autos sehen”, sagte Luk. “Wir haben ein schönes, langgestrecktes, ausgedehntes Gewächshaus und eine sehr einfache Grafik mit dem Hofmeister Kink drin.” Der Hofmeister ist einer der Bereiche, in denen dieser neue X3 seinem Vorgänger weit überlegen ist. Das berühmte BMW Design-Element sieht bei diesem neuen Auto viel besser aus, weitaus glatter und mehr im Einklang mit der Tradition der Marke.

        http://www.bmwblog.com/2017/06/27/talk-calvin-luk-new-bmw-x3s-design/

    • Kommentator says:

      “ohne Hofmeisterknick” – ja und ??

      >> der erste X3 (von 2003) hatte doch auch als erster BMW der Neuzeit
      ebenfalls keinen!

      SO gesehen ist doch genau die richtige Design-Entscheidung
      getroffen worden!

      … sehe ich jedenfalls so.

      … gerade damit nicht alle BMW´s sich zum Verwechseln
      ähnlich sehen

      Ich verstehe nicht, wo hier Kritik angebracht ist.

      • DropsInc. says:

        Ja der E83 hatte auch nicht wirklich einen

      • Dailybimmer says:

        Siehe meine vorherige Post an Darima. Schon alleine die Aussage des Designer’s im Bezug auf den Hofmeisterknick:

        “Der Hofmeister ist einer der Bereiche, in denen dieser neue X3 seinem Vorgänger weit überlegen ist. Das berühmte BMW Design-Element sieht bei diesem neuen Auto viel besser aus, weitaus glatter und mehr im Einklang mit der Tradition der Marke.”

        • Kommentator says:

          Zitat des Designers:

          “Das berühmte BMW Design-Element sieht bei diesem neuen Auto viel besser aus, weitaus glatter und mehr im Einklang mit der Tradition der Marke”

          >> DAS ist natürlich Quatsch, “mehr in Einklang mit der Tradition des X3“ wäre die einzig richtige Aussage gewesen

          > Kritik am Design, nein – Kritik an der Äußerung des Designers, ja.

  2. Cjkologe . says:

    Ich finde der sieht gelungen aus. Erst beim Facelift wird der richtig gut aussehen. Aber was für mich am wichtigsten ist: Das Interieur, und das sieht klasse aus! Ich möchte mich nicht zu Weit aus dem Fenster lehnen, aber ich vermute mal zu behaupten, dass das Innendesign beim neuen 3er und 4er übernommen wird. Der nächste 4er wird mein nächstes Auto sein. Stolzer 335i e92 Fahrer.

  3. Dariama says:

    Hey Sebastian,
    kannst du vlt noch einen Bildvergleich mit dem neuen Volvo XC60 (schönstes Auto seiner Klasse meiner Meinung nach) reinstellen? Danke ;D

    • DropsInc. says:

      War auch gerade auf nem Volvoblog, hab mal geschrieben, sollen nen Bildervergleich mit nem X3 vs. XC60 machen. Da der X3 der schönste seiner Klasse ist. Volvofans haben mich gefragt ob ich noch alle Latten am Zaun habe, weiß gar nicht warum

  4. DropsInc. says:

    Da der Hofmeisterknick wieder eine Diskussion würdig ist, möchte ich meinen, dieser x3 sieht ohne wirklichen Hofmeisterknick viel länger aus. Mir gefällt er, und das als kein X3 Liebhaber. Er wirkt weniger zerklüftet und vorallem sehen die Rückleuchten um Welten besser aus, vom Interieur ganz zu schweigen. Endlich gehören die Rückleuchten zusammen und Stoßen sich nicht ab. Harmonische Linienführung, sehr gut gezeichnet, auch wenn es kein Quantensprung darstellt, muss es auch nicht.

    • Dailybimmer says:

      Ob der neue X3 zusammen mit den 1er FL Scheinwerfer und den riesigen LKW /Pickup Kühlergrill und ohne Hofmeisterknick insgesamt noch stimmiger wirkt als bisher, wage ich zu bezweifeln. Von Innen dagegen scheint Bmw seine Hausaufgaben gemacht zu haben, was ich vom Exterior nicht behaupten kann.

  5. Bertl says:

    Bisschen enttäuschend finde ich, dass es keine verschiebbare / neigbare Rückbank wie beim X1 gibt ….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden