BMW M8 2019: Erlkönig-Fotos zeigen neuen Luxus-Sportler

BMW M8, Erlkönige | 27.05.2017 von 20

Rund um die Präsentation des neuen BMW 8er geht es nun Schlag auf Schlag: Auch der BMW M8 2019 wird schon jetzt erstmals offiziell der …

Rund um die Präsentation des neuen BMW 8er geht es nun Schlag auf Schlag: Auch der BMW M8 2019 wird schon jetzt erstmals offiziell der Öffentlichkeit gezeigt, wenn auch noch in Form eines stark getarnten Prototypen. Die ersten Fotos zeigen das neue BMW M8 Coupé auf der Teststrecke in Miramas, das Sportcoupé wird aber auch im Rahmen des M Corso auf der Nürburgring Nordschleife zu sehen sein. Der schwer getarnte Erlkönig verrät relativ wenige Details, die Front mit großen Lufteinlässen und die vier Endrohre am Heck lassen aber ebenso wie die Bremsanlage mit rundum gelochten Scheiben keine Zweifel am Einsatzzweck des Luxus-Sportlers aufkommen.

Als Technikspender für den BMW M8 wird der noch Ende diesen Jahres debütierende M5 F90 die Hauptrolle spielen, genau wie der bisherige M6 wird auch der kommende M8 eng mit der Power-Limousine verwandt sein. Es wäre allerdings keine Überraschung, wenn der BMW M8 2019 einige Eckpunkte des M5 übertrifft – Name, Preis und Wettbewerb wären in jedem Fall geeignet, um eine Leistungsangabe von deutlich über 600 PS zu rechtfertigen. Um auch beim prestigeträchtigen Sprint von 0 auf 100 zu den schnellsten BMW aller Zeiten gehören zu können, darf man den hochdynamisch konzipierten Allradantrieb BMW M xDrive auch für den M8 als gegeben betrachten.

Frank van Meel (Vorsitzender der Geschäftsführung der BMW M GmbH): “Konzeption und Entwicklung der BMW 8er Baureihe und des M Modells gehen Hand in Hand. Entsprechend wird der künftige BMW M8 auf den Genen des 8ers aufbauen und dessen DNA um Rennstreckentauglichkeit und ein deutliches Plus an Dynamik, Präzision und Agilität bereichern. Dies wird in einer für BMW M typischen Weise erlebbar sein, die auch den höchsten Anforderungen unserer Kunden gerecht wird.”

Um die Bekanntheit des neuen M8 zu steigern, wird BMW Motorsport ab 2018 den neuen BMW M8 GTE an den Start bringen. Der Rennwagen wird unter anderem beim 24 Stunden-Rennen von Le Mans zum Einsatz kommen, soll zuvor aber auch schon im Januar nächsten Jahres beim 24h-Rennen in Daytona Erfahrungen sammeln. Die Zeit des BMW M6 GT3 dürfte sich auch deshalb ihrem Ende nähern, weil die Produktion des M6 im nächsten Jahr beendet wird.

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): “Unser Entwicklungsprogramm mit dem BMW M8 GTE für unsere Rückkehr nach Le Mans läuft bereits auf Hochtouren. Es ist immer aufregend, ein neues Rennfahrzeug zu entwickeln. Im Falle des BMW M8 GTE ist die Vorfreude ganz besonders groß. Obwohl wir noch keine Bilder zeigen können, kann ich versprechen, dass der BMW M8 GTE spektakulär aussehen wird. Wir planen noch in der ersten Jahreshälfte den ersten Roll-Out. Der erste Renneinsatz ist für das 24-Stunden-Rennen in Daytona Ende Januar 2018 vorgesehen.”

20 responses to “BMW M8 2019: Erlkönig-Fotos zeigen neuen Luxus-Sportler”

  1. Dailybimmer says:

    Von 0-100 Km/h bitte in 2.9 Sekunden.

    • Dequiallo says:

      Unwichtig bei einem Luxuscoupé und ohne sinnlosen Allrad schwer zu realisieren.

      • M54B25 says:

        Allrad wird der Wagen sicherlich bekommen, genauso wie der M760Li – sonst gehts mit mehr als 600PS und über 700Nm nicht viel. Zudem verlangt der Markt dass in vielen Fällen einfach.

    • Quer says:

      Hey Daily, hab gerade das 24h Rennen an, seit wann fährt “Timo schieb ihn raus” für BMW

      • M54B25 says:

        Seitdem ihm Audi beim letzten Rennen der 2016er Saison am Donnerstag gesagt hat, dass sie 2017 ohne ihn fahren werden – nett ist anders, aber so ist Audi halt.

        Timo ist ein guter Fahrer und hat nur den Befehl seines Arbeitgebers ausgeführt, der einzig “Schuldige” ist Dr. Ulrich und der ist ja auch nicht mehr bei Audi aktiv – gut so!

  2. Eric says:

    Okay das Heck des 8ers wird wohl doch nicht annähernd so spannend werden wie vom Concept Car.
    Der aus einem Guss geforme Spoiler wäre eine einzigartige Pracht gewesen.
    Dafür ist die Front mehr als gelungen.
    Vielleicht traut sich BMW ja doch mehr bei dem Serienfahrzeug.
    Aber die Seriennähe zum Concept sehe ich ich eindeutig nicht mehr.
    Ist anscheinend doch eine Nummer größer ausgefallen.
    Wodurch viel Sportlichkeit genommen wurde. Aber ich lass mich überraschen.

  3. ReinerZ says:

    Was mich an den Erlkönig Bildern stört ist die B-Säule…oder kann es sich hierbei um eine Attrappe handeln?
    Das Concept hat nämlich keine störende B-Säule.

    • Dariama says:

      Sehe ich ganz genau so. Schade dass es nicht ohne funktioniert, v.a. weil z.B. Mercedes bei E Coupe und S Coupe auch keine B-Säule braucht.
      Hoffen wir, dass sie im Laufe der Entwicklung noch entfällt.

    • B3ernd says:

      Sieht leider nicht nach Fake aus 🙁

      Freuen wir uns auf ein frisches Design( auch wenn von der Studie nicht viel übrig scheint ) und einen tollen Wagen

    • /// Rick Supertrick says:

      Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass ein Entfall der B-Säule bei den Coupes wegen dem Hofmeister-Knick nicht geht. Da fehlt dann die Statik. Ich fände es ohne B-Säule auch viel schöner. Aber vielleicht ….

    • Pro_Four says:

      …die B-Säule wird BMW sicher nicht frei machen, da die Verwindungssteifigkeit darunter leiden wird.

      • B3ernd says:

        Ist die Verwindungssteifigkeit bei einem Luxuscoupe wirklich so wichtig? Mercedes schafft es doch auch seit vielen Dekaden, Coupes ohne B Säule zu bauen und niemand beschwert sich über eine mangelnde Steifigkeit.

        Was mich etwas wundert: Der Wagen soll doch gg. eine S_Coupe antreten, oder? Dafür wirkt es aber irgendwie eine Nummer kleiner. Oder täuscht die Folie über die wahre Größe hinweg?

        • Pro_Four says:

          ..da das die DNA von BMW ist, also ein verwindungssteifes dynamisches Auto, ohne große Wangbewegungen. Ob es nun zum neuen 8er als GT passt, sei dahin gestellt, aber ob BMW das dann anders machen wird, glaube ich nicht, obwohl es der alte 8er auch hatte. Schauen wir mal

  4. Jupp says:

    Mit dem V8 in der M-Version dürfte dann wohl kein V12 den Weg in den 8er finden, nehme ich an.
    Oder sehe ich das falsch?

  5. Cjkologe . says:

    Meine größte Sorge wird sein: Wie schwer wird er?

    • Pro_Four says:

      …ähnlich das des 7ers.

      • Cjkologe . says:

        Wenn sie es schaffen sollten den auf glatt 1700 kilo zu bringen, dann wäre das eine Rakete. Das müsste doch zu schaffen sein oder überschätze ich wieder einfach nur?
        Der alte e60 M6 wog auch so um den Dreh, das muss man doch unterbieten können?

    • Dailybimmer says:

      Leichter als ein M5 hoffentlich.

  6. Pro_Four says:

    …ich liebe ihn jetzt schon, den 8er/M8. Der Sound ist endlich wieder BMW Like und nicht so “blechernd”.Genießt ihn

    https://www.youtube.com/watch?v=QE6ktMWakBc

  7. Zo77 says:

    Der 8-er der ersten Generation hatte ja keine B-Säule, schade das es das einzige Modell blieb, weiss auch nicht warum man nicht mehr darauf verzichten will, technisch machbar wäre es allemal.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden