BMW HP4 Race: Rennsport-Superbike ohne Straßenzulassung

BMW Motorrad | 19.04.2017 von 2

Update: Leider haben wir an dieser Stelle eine falsche Information verbreitet. Anders als angenommen und zunächst hier geschrieben, gibt es für die BMW HP4 Race …

Update: Leider haben wir an dieser Stelle eine falsche Information verbreitet. Anders als angenommen und zunächst hier geschrieben, gibt es für die BMW HP4 Race KEINE Straßenzulassung. Wir bitten darum, diesen Fehler zu entschuldigen.

BMW Motorrad nennt die neue BMW HP4 Race “das exklusivste Motorrad der Welt”, aber neben Exklusivität hat das Superbike noch viel mehr zu bieten. Die schärfste Variante der ohnehin schon extrem rasanten HP4 feiert in diesen Stunden ihre Weltpremiere auf der Shanghai Motor Show 2017 und wird dabei einem riesigen Publikum präsentiert. Ganze 750 Exemplare der BMW HP4 Race sollen gebaut werden, denn der technische Aufwand hinter dem extremen BMW Motorrad ist enorm.

Sprichwörtlich im Mittelpunkt steht dabei der Carbon-Hauptrahmen der Maschine, die ähnlich wie ein Rennmotorrad auf maximalen Leichtbau getrimmt wurde. Der Hauptrahmen bringt lediglich 7,8 Kilogramm auf die Waage und ist damit spürbar leichter als ein Gegenstück aus konventionellen Werkstoffen. Auch die Felgen von Vorder- und Hinterrad sind aus Carbon gefertigt, was für eine Gewichtsreduzierung von 30 Prozent in einem hochsensiblen Bereich sorgt.

Fahrfertig und vollgetankt bringt die BMW HP4 Race unfassbare 171 Kilogramm auf die Waage, womit sie sogar die Werksrennmaschinen aus der Superbike-WM unterbietet. Die Federelemente von Öhlins werden baugleich in der Superbike-WM eingesetzt und auch die Brembo-Bremsanlage stammt direkt aus der Weltmeisterschafts-Maschine.

Auch der Motor wurde für maximale Performance nochmals überarbeitet und kommt nun mit einer Spitzenleistung von 215 PS. Es handelt sich praktisch um einen Rennmotor in Langstrecken-Spezifikation, der mit phänomenalem Ansprechverhalten und nochmals höheren Drehzahlen von bis zu 14.500 U/min punkten kann. Ein Sechsgang-Renngetriebe gehört ebenfalls zum Lieferumfang – inklusive diverser Ritzel und Kettenräder, mit denen sich der Fahrer die Übersetzungen exakt auf die nächste Rennstrecke zuschneiden kann.

Verkleidungsteile aus Carbon, ein handgebürsteter Aluminium-Tank und eine Lackierung in den Farben von BMW Motorsport runden den scharfen Look des Superbikes ab. Unterm Strich verspricht BMW Motorrad nicht weniger als eine Performance auf dem Niveau aktueller Werksrennmaschinen der Superbike-Weltmeisterschaft – im Fall der BMW HP4 Race allerdings für alle ambitionierten Fahrer, die den Nervenkitzel lieben und eine der 750 Maschinen ergattern können!

2 responses to “BMW HP4 Race: Rennsport-Superbike ohne Straßenzulassung”

  1. Pepe Winterkorn says:

    Da muss ich euch leider korrigieren, die HP4 Race bekommt definitiv keine Straßenzulassung.

  2. B3ernd says:

    Pepe hat Recht, wollte es auch gerade schreiben@ Benny

    Die Maschine ist nicht für die Straße konzipiert und wird definitiv keine Straßenzulassung bekommen. Allein das nicht einhalten von EURO 4 oder sonst irgendeiner Norm verhindert dies.

    Es ist nicht nur praktisch ein Rennmotor, es ist einer! Dazu ist ein umgekehrtes (Renn-)Getriebe verbaut, was man auch erwähnen sollte.

    Der Artikel ist leider schwach, kennt man sonst nicht von euch. Die BMW Presseabteilung schreibt ebenfalls, dass dies ein reiner Rennmotorrad ohne Straßenzulassung ist

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden