BMW Z4 2018: Erlkönig-Fotos zeigen Roadster G29 und Supra

BMW Z4, Erlkönige | 29.03.2017 von 11

Aktuelle Erlkönig-Fotos zeigen den BMW Z4 2018 und die neue Toyota Supra bei Testfahrten in München. Beide Sportwagen werden von BMW entwickelt.

Die gerade begonnene Cabrio-Saison wird die erste seit Jahren, in der es keinen BMW Z4 Roadster als Neuwagen zu kaufen gibt. Erst 2018 ändert sich diese Situation wieder, denn dann feiert die dritte Generation des Sportlers ihren Marktstart und schließt die Lücke, die durch das Produktionsende der Generation E89 vor wenigen Monaten entstanden ist. Aktuelle Erlkönig-Fotos zeigen einen Prototypen des BMW Z4 G29 in der Nähe des Forschungs- und Entwicklungszentrums der BMW Group im Münchner Norden und wecken schon jetzt unsere Vorfreude auf den offenen Zweisitzer.

Genau wie der Z3 und der erste Z4 kommt auch der neue BMW Z4 2018 mit einem leichten und kompakt im Kofferraum zu verstauenden Stoffverdeck, die Zeiten des Metall-Klappdachs nähern sich mit großen Schritten ihrem Ende. Wenn in wenigen Jahren das nächste BMW 4er Cabrio debütiert, schließen die Münchner die Episode der Blechdach-Cabrios zumindest für den Moment ab und kehren in allen Baureihen zum klassischen Stoffdach zurück.

Trotz der üblichen Tarnung sticht die ausgesprochen lange und sehr flach gestaltete Motorhaube schon jetzt ins Auge, das Greenhouse ist weit nach hinten versetzt und beschert dem BMW Z4 G29 klassische Roadster-Proportionen. Kurze Überhänge an Front und Heck und eine Sitzposition nahe an der Hinterachse versprechen schon auf den ersten Blick reichlich Fahrspaß. In den Kofferraum-Deckel scheint ein kleiner Heckspoiler integriert zu sein, der für etwas mehr Abtrieb und entsprechend mehr Stabilität am Heck sorgt.

Die Entwicklung des neuen BMW Z4 Roadster findet gewissermaßen Seite an Seite mit der Toyota Supra statt. Beide Konzerne haben nach Möglichkeiten für etwas größere Stückzahlen im seit Jahren schwächelnden Roadster- und Sportwagen-Segment gesucht, weshalb eine Kooperation auch auf diesem Gebiet nahelag. Die Leitung der Entwicklung liegt im Fall des gemeinsamen Sportwagen-Projekts unstrittig bei BMW, weshalb in München derzeit auch Erlkönige der Toyota Supra 2018 zu sehen sind.

Während der BMW Z4 ausschließlich als Roadster angeboten wird, soll es die Supra ausschließlich als Coupé geben. Auch abgesehen von diesem offensichtlichen Unterschied zeigen die Prototypen bei genauerem Hinsehen einige Unterschiede, offenbar lassen die beiden Konzerne der Ankündigung von klar differenzierten Designs auch sichtbare Taten folgen:

(Fotos: Matski)

11 responses to “BMW Z4 2018: Erlkönig-Fotos zeigen Roadster G29 und Supra”

  1. Pro_Four says:

    ….Schon jetzt extrem schick, ein bisschen vom Z8 erkennt man auch

    • M54B25 says:

      Habe heute erst wieder einen Z8 gesehen und als ich die Bilder hier gesehen hab, haben mich die Scheinwerfer gleich dran erinnert.

      Aber den Popo hat er vom Z4 Papa – niiiiice!

  2. Dailybimmer says:

    Komisch, hatte eigentlich gedacht das der zukünftige Z4 (Coupe/Cabrio) zum Z4 GC mutiert und 2 zusätzliche Türen bekommt, der Kunde verlangt angeblich danach.

  3. M. Power says:

    Sieht schön aus und mit Stoffdach, finde ich super.
    Bitte macht auch einen Z4 M mit Schaltgetrieben…

  4. captainbmw says:

    Tolles Projekt. Ich freue mich schon auf das Ergebnis.

  5. Märkl Erich says:

    Dachte das bald der z5 raus kommt ?Ich bin ein Coupe Freund hatte ein z3 Coupe und bin jetzt mit einem z4 coupe unterwegs . Gibt es von dem neuen z4 ein Coupe oder muß ich auf den z5 warten wo es ja angeblich ein Coupe geben soll ?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden