BMW 1er Limousine F52: Die große Unbekannte für China

BMW 1er | 28.02.2017 von 40

In China wird die BMW 1er Limousine F52 schon bald zum Straßenbild gehören, in Europa kennt sie dennoch kaum jemand. Gestern feierte die Kompakt-Limousine ihren …

In China wird die BMW 1er Limousine F52 schon bald zum Straßenbild gehören, in Europa kennt sie dennoch kaum jemand. Gestern feierte die Kompakt-Limousine ihren Marktstart im Reich der Mitte und soll dort gegen Audi A3 Limousine und Mercedes CLA antreten. Eine Einführung des Stufenhecks auf dem europäischen Markt ist nicht geplant, was auch durch den Standort der Produktion deutlich wird: Das jüngste 1er-Derivat wird ausschließlich im Werk Tiexi am Standort Shenyang gebaut, das die BMW Group gemeinsam mit Brilliance Automotive betreibt.

Die BMW 1er Limousine wurde gemeinsam mit chinesischen Ingenieuren in München entwickelt und von Anfang an speziell auf die Bedürfnisse chinesischer Kunden zugeschnitten. Dabei wurden die besonderen Straßenverhältnisse, die je nach Landesteil sehr verschiedenen Klima-Bedingungen sowie die typischen Verkehrsverhältnisse berücksichtigt. Intensive Testfahrten in China, aber auch auf internationalen Strecken wie der Nürburgring Nordschleife wurden zur finalen Abstimmung der BMW 1er Limousine durchgeführt.

Technisch basiert die knapp 4,56 Meter lange, 1,80 Meter breite und 1,45 hohe BMW 1er Limousine auf der UKL-Architektur für Fahrzeuge mit Frontantrieb. Der Radstand entspricht mit einer Länge von 2,67 Meter dem des BMW X1 F48, der ebenfalls auf der UKL-Architektur aufbaut. Die Überhänge sind im Fall des Stufenhecks für China allerdings deutlich länger, schließlich ist der X1 bei gleichem Radstand rund 12 Zentimeter kürzer.

Das Design von Exterieur und Interieur entspricht im Wesentlichen der aktuellen Formensprache anderer Baureihen, auch in China sorgen hochwertige Elemente wie die Voll-LED-Scheinwerfer oder das Navigationssystem Professional mit zahlreichen Diensten von BMW Connected für absolutes Premium-Flair. Auch in Sachen Sicherheit und Assistenzsysteme entspricht die BMW 1er Limousine dem aktuellen Stand der Münchner Kompaktklasse und muss Vergleiche mit für Europa entwickelten Autos nicht scheuen.

Angetrieben wird der BMW 1er F52 von quer montierten Benzin-Motoren mit drei oder vier Zylindern. Die Baukasten-Motoren B38 und B48 kommen wie üblich in verschiedenen Leistungsstufen zum Einsatz, wobei die Kunden zwischen 118i mit 136 PS, 120i mit 192 PS und 125i mit 231 PS wählen dürfen. Das Topmodell beschleunigt in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 und erreicht eine elektronisch limitierte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, dennoch bleibt der Verbrauch mit 6,4 Liter auf 100 Kilometer im Rahmen.

Dr. Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marketing BMW): “Wir haben in China im vergangenen Jahr über eine halbe Million Fahrzeuge verkauft und wir sehen in unserem wichtigsten Markt weiterhin großes Potenzial. Unsere chinesischen Kunden haben nach einem kleineren Modell gefragt das auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und wir haben mit unseren Kollegen hier hart daran gearbeitet um mit diesem Fahrzeug ihre Erwartungen nicht nur zu erfüllen, sondern diese sogar zu übertreffen.”

BMW 1er Limousine F52 – Motoren im Überblick:

BMW 118i: R3 B38 | 136 PS |220 Nm | 9,4s | 212 km/h | 5,5 l/100km
BMW 120i: R4 B48 | 192 PS | 280 Nm | 7,5s | 235 km/h | 6,2 l/100km
BMW 125i: R4 B48 | 231 PS | 350 Nm | 6,8s | 250 km/h | 6,4 l/100km

40 responses to “BMW 1er Limousine F52: Die große Unbekannte für China”

  1. Sniickers says:

    So schade, dass es ihn hier in Deutschland nicht geben wird. Ich finde er sieht echt toll aus! Die Mercedes und Audi pendants verkaufen sich doch auch hier.

    • Olüm Digga says:

      warts ab. bald kommt der 1er GT, das 1er gran coupe, das 1er cabrio und dann kannst du sie dir alle kaufen.

      • Quer says:

        Musst du überall deine Troll-Kommentar hinterlassen, dein Schwachsinn passt zu Autoblöd

      • Mini-Fan says:

        Ach, hast Du schon gelesen?
        Der eine dieser Mörder von Berlin (dieser “Hamdi H.”, woher stammt der nochmal?) fuhr einen “aufgemotzen Audi A6 3.0 TDI Quattro”.
        U.a. schon vorher vorbestraft wegen Fahrerflucht und Körperverletzung im Straßenverkehr. Wird in seinem restlichen Leben keine Gaudi mehr mit (s)einem GaudiAudi haben.
        Der wäre froh, er KÖNNTE sich irgendwann mal einen der von Dir oben genannten 1er BMW’s kaufen. Deswegen macht es auch gar nichts, daß es diese von Dir gewünschten Modelle niemals geben wird.
        Schon eher wird es ein Pendant von “Audi” geben zum Nachfolger des MB “AMG CLA 45”. Dieser soll dann nämlich 470 PS haben. Und noch eine schlimmere “Fresse” als Kühlergrill wie die gängigen Audi-Modelle. “Abgekupfert” vom MB AMG GT.
        Ja, da muß Audi natürlich mithalten – damit nicht alle Proleten immer nur A-Klasse mit 381 PS fahren müssen.

        Und: Der MB CLA. Das ist doch heute schon sowas Ähnliches, wie es Dir mit dem gewünschten “1er GranCoupé” vorschwebt, oder? So ähnlich wie ein flachgeklopfter VW Jetta aussehen könnte.

        Übrigens: Der zweite Mörder (er heißt “Marvin M.”), der mit seinem geleasten Sportwagen in Berlin Sport gewagt hat, fuhr einen solchen MB AMG CLA 45. Wenn er Glück hat, wird er die nächsten Jahre einen Klappenauspuff allenfalls hören können.

        • Olüm Digga says:

          du bist schon ein erbärmlicher ausländerfreund. wenn du einen hauch durchblick hättest, dann wüsstest du, dass diese szene (ob auf flugplätzen, im gewerbegebiet oder auf offener straße) nicht nur aus ölaugen besteht. mich als troll bezeichnen aber hier populistischen müll posten und zusammenhänge herstellen, wo keine sind. wenn ein kanacke einen AMG fährt, dann ist der AMG schlecht, fährt er einen 3er BMW, dann ist es ein kompliment and german engineering.

          du bist so unfähig, dass du selbst in einem 45PS-panda gefährlich bist.^^

          • Mini-Fan says:

            Sicher bin ich ein Ausländerfreund!
            Ich hasse allerdings Dummheit.

            Und “Marvin” ist genauso wie “Kevin” ganz bestimmt kein Name, den “Ölaugen” (der Ausdruck stammt übrigens von dir – für wen bloß?) üblicherweise haben. Allerdings kommen diese Namen in bestimmten “Milieus” gehäufter vor (ich muß mal bei Thilo Sarrazin nachfragen, in welchen Stadtteilen Berlins z.B.)

            Du nennst das “Szene”. Ich nenne diese Leute “Vollidioten”.
            Da ist es mir absolut egal, welcher Abstammung diese sind (wer hat denn etwas von “Kanacken” geschrieben – ach, das warst auch du!), und ob sie Audi, AMG oder sonstwas “fahren”. Diese ganzen selbsternannten “Könner” am Steuer würden ohne die unzähligen elektronischen Lasso’s in ihren Fahrzeugen ansonsten schon mit 150 PS in der ersten Kurve den Abflug machen.

            Und noch ein Zusammenhang, den du natürlich nicht in der Lage zu erfassen sein wirst:
            Vor allem dieses “Sound-Engineering” mit seinem Klappenauspuff-Shit führt verstärkt dazu, daß diese absoluten Schwachköpfe, vor allem spätabends in der Stadt (und ich lebe in einer Großstadt, und weiß, von was ich rede – und sehe diese “Typen” auch!), kräftig Gas geben – eben um ihren “Sound” zu erzeugen. Und ihnen dabei wahrscheinlich sogar “einer abgeht” – um deine “coole” Sprache zu bemühen/ zu wiederholen.

            PS.

            Und wo habe ich dich als Troll bezeichnet?
            Hast wohl Wahrnehmungsstörungen! Verfolgungswahn?

            Und/ oder eine Lese-/Schreibschwäche.
            Deutsch kannste ja schon. Immerhin.

            • Dailybimmer says:

              Findest du nicht das gewisse Gäste u.a Autofans und selbstgerechte Weltverbesserer das Gastrecht auf BT ein wenig zu lange in Anspruch nehmen? Du weisst doch nachwievor gilt don’t feed the troll.

              • Mini-Fan says:

                Ja, so ein paar Leuten hier passt meine Meinung zu manchen Dingen absolut nicht. Aber ein Kommentarfeld ist nun mal dazu da, einen (persönlichen, subjektiven – was sonst?) Kommentar zu posten. Und diese Leute betiteln einen dann postwendend als Neonazi, Ausländerfeind, AFD’ler, Wutbürger, “besorgter” Bürger etc.
                Was denkst Du, was los wäre, wenn ein Deutscher in der Türkei zu Gast wäre + einem jungen Türken vorwerfen würde: “ihr habt vor 100 Jahren die Armenier massakriert”.
                Da wäre aber Polen offen!

                Sagst du was gegen Audi. Dann wird, weil sich dadurch sofort irgendjemand persönlich “angegriffen” fühlt, direkt die Nazikeule ‘raus geholt.
                Und ich muss sagen, dass mir das schon gegen den Strich geht.

          • B3ernd says:

            Erwarte von unserem Wutbürger nicht zu viel….
            Wenn Langeweile und einfachste Denkweisen aufeinander treffen^^

          • Mini-Fan says:

            “45PS-panda ”

            Oh, gibt’s die Panda-Bären im Berliner Zoo auch jetzt mit 45 PS-Boost?
            Dürfen die auch nachts auf den KuDamm?
            Wollen auch mal zu Szene, äh Autobesitzer-Elite, dazugehören.

  2. Polaron says:

    Nach dem 2er AT/GT der finale Schritt, den Hinterradantrieb aus der BMW-Kompaktklasse zu verbannen.

    Naja, 95 % der Käufer werden ohnehin nicht den Unterschied zwischen FWD und RWD kennen bzw. merken…

    Die Außenoptik finde ich auch nicht so prickelnd. Das Fahrzeug schaut von der Seitenlinie wie ein gestauchter, aber aufgeblähter 3er aus. Die monströsen Heckleuchten passen auch nicht wirklich. Die 1er-Limousine wirkt eher wie ein Schnellschuss, um den Konkurrenten in diesem Fahrzeugsegment etwas entgegensetzen zu können.

    • Olüm Digga says:

      wenn du so argumentierst, könnte man auch nen OPEL-motor verbauen. würde auch keiner merken. der kunde merkt so einiges, ist aber leider bereit sich die karotte schön langsam hinten einführen zu lassen und zahlt dafür auch noch unsummen statt sich älteren BMW zu widmen bzw. sich bei der konkurrenz umzuschauen. hier werden keine märkte kreiert oder gar bedürfnisse gestillt, es geht nur darum das nachzumachen was die beiden anderen premium-garagen auch im portfolio haben. selbst beim nachmachen ist man in münchen schlecht, denn, ich wiederhole mich gerne, einen richtigen sportler hat BMW nicht und ein kompaktes stadtauto auch nicht. thema smart, thema AMG GT/R8, blablabla.

      • Polaron says:

        Aufgrund der UKL-Plattform gibt es ja nur 4-Zylinder. Die Motorenauswahl ist daher auch nichts Besonderes, ja das stimmt.

        Es ist auch keine überraschend neue Erkenntnis, dass BMW keinen Supersportler im Modellprogramm hat. Dennoch würde ich eher hoffen, dass in punkto Elektrifizierung mehr vorangeht (Hybride zähle ich nicht dazu). Aber für die Konzernausrichtung ist immer noch der Vorstand verantwortlich – und der wird schon wissen, was wichtig und richtig ist…;)

        • Tobias says:

          so ein “Supersportler” taugt nur für feuchte Träume unserer Quartettspieler wie unsren pickligen Diggan, bilanztechnisch sind sie Murks

          • Mini-Fan says:

            BMW muß sein Ego nicht mit einem SSW aufpolieren.
            Hatten nur Audi und Mercedes nötig.
            Werden heute daher als sportlich “wahrgenommen”…

            • Olüm Digga says:

              ein AMG GT (such dir aus, welche ausbaustufe) fährt kreise um jeden BMW, den es aktuell zu kaufen gibt. einen BMW M2 oder M4 als speerspitze gegen den sportlichen rest der welt antreten zu lassen ist lachhaft.

          • Olüm Digga says:

            na, dann guck mal, wie sich 911, AMG GT und die britischen sportler verkaufen, guck mal, wie beliebt R8/huracan und eine corvette sind. selbst ford baut einen supersportler. FORD! zieh dir das mal rein, vollhorst.

            • Dariama says:

              Anscheinend haben Sie keine Ahnung von Motorsport, wenn Sie es lachhaft finden, dass “sogar” Ford einen Supersportler baut (LeMans: GT40-Hommage).
              Zudem benötigt ein M4 GTS für die Nordschleife 7,28 Min. ,während ein fast gleich starker AMG GT S 7,35 benötigt. (GT R hat 85 PS mehr, nicht, dass Sie jetzt mit dem daher kommen…) Und solang ein C 63S (510 PS) immer noch langsamer als ein Standard-M3 (431 PS) ist, ist mir so ein Supersportler herzlich egal (Sachsenring: 1:36,9 vs. 1:33,9 [Quelle: fastestlaps.com] ).

            • Mini-Fan says:

              “wie sich 911, AMG GT und die britischen sportler verkaufen”

              richtig, “verkaufen”! Sonst nichts.
              Von “damit Geld verdienen” ist dabei nicht die Rede!

              Genau das meint “Tobias” mit: “bilanztechnisch sind sie Murks”.
              Mit Tobias meine ich den, den du als “Vollhorst” bezeichnet hast. Du Ingenieur, du!

              • Tobias says:

                deswegen kommt bmw auch ohne milliarden vom staat und von mutti voweh (wie porsche und au-tsch-di) oder von arabischen großaktionären (wie benz) aus.

            • Dailybimmer says:

              Was guckst du Lan?

      • Mini-Fan says:

        Du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, daß der Audi-Kunde merkt, daß ein VW-Motor verbaut wurde? Oder der Porsche-Eigner einen Audi-Motor? Sind der so intelligent? Aber warum nur machen sie denn dafür ihren Geldbeutel auf. Muß man mir erklären…

        Und “blablabla”. Das ist genau der richtige Kommentar zu “smart” und “AMG GT” oder “Gaudi R8”. Dem überteuerten Smart haben sie wenigstens einen “schlauen” Namen gegeben. “Renault Twingo” hört sich nicht so nach Premium an.

        • Spielerhasser says:

          Mein Gott, warum treibt sich in Autoforen immer so viel Dummvolk herum.
          Mit Leuten, die sich in den Kommentaren bekriegen wegen Automarken verhält es sich wie mit Teilnehmern der Paralympics. Irgendwann hat einer das vermeintlich bessere Argument warum Marke X scheiße ist und wähnt sich als der Sieger der ganzen Chose, aber am Ende des Tages sind trotzdem alle behindert.

          • Mini-Fan says:

            Sie haben jetzt vielleicht einen kleinen Ausschnitt aus einer “Unterhaltung” gesehen/ gelesen. Ja, und hat mal einer, der einen Audi fährt, gegen BMW gestrichelt. Und bei der nächsten passenden Gelegenheit kriegt er (verbal) halt “Eine zurück”. Da von Krieg zu reden, ist doch Quatsch. Da haben sich einfach ein paar Leute in einem Forum “kennengelernt”, schreiben sich hier gegenseitig ‘was, einfach zum Abschalten oder auch zum Zeitvertreib. Das sind doch nur kleine, alles andere als böse gemeinte gegenseitige Sticheleien. Nicht sinnvoller als irgendwelche (unnützen) Gespräche in der Kneipe.
            Da muss man nicht gleich von “Dummvolk” reden. Zumal man das gar nicht beurteilen kann.
            Wenn einem das hier “zu flach” ist, der soll doch seine hochgeistigen Gespräche mit anderen Leuten führen, über andere Themen als “Auto”, und bestimmt nicht hier bei BT.

            • Mini-Fan says:

              Ach ja, das war der allererste und einzige “Beitrag” des Users “Spielerhasser” auf BT. Den hätte er sich auch sparen können …

          • Tobias says:

            und tschüss

      • Tobias says:

        mißbrauche den begriff “argumentieren” nicht, argumentbefreiter armleuchter!

  3. Pro_Four says:

    …@BimmerToday:disqus

    ich warte immer noch auf die ersten Infos/Bilder vom 2er C. LCI, der soll doch Mitte des Jahres erscheinen!!

    Achso, an alle: Habe mit meiner BMW Niederlassung mal wegen dem nächsten 1er gesprochen, ob nun RWD oder FWD. Der wird definitiv auf FWD umgestellt und teilt sich mit dem Mini und dem X1 eine Plattform. Über eine Entscheidung pro RWD beim 2er Coupé ist noch keine gefallen, aber eher RWD.

    • Fagballs says:

      Ich vermute, des wird ähnlich ausfallen, wie das 4er LCI, weil beide schon vorher schick waren und ich zumindest mich noch nicht daran satt gesehen habe.

    • Mini-Fan says:

      Die Verkäufer bei BMW (und sonstwo) werden ganz bewußt “dumm gehalten”. Die sollen nämlich das aktuell erhältliche Modell verkaufen. “Info’s” beziehen diese nur – wie das gemeine Plebs auch – aus den sog. “Fach-” Zeitschriften.
      Aber ein Nachfolger des aktuellen BMW M2 sollte eigentlich RWD und R6 haben.
      Aber vielleicht dreht uns BMW auch eine Prollkiste à la MB A 450 mit R4 an. Wer weiß …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden