Video: VW Golf GTI und Scion FR-S treffen legendären BMW M3 E30

BMW M3 | 25.04.2013 von 4

Technischer Fortschritt lässt sich nicht aufhalten: Autos, mit denen man vor 20 oder 30 Jahren noch ganz vorne dabei war, müssen sich nach objektiven Kriterien …

Technischer Fortschritt lässt sich nicht aufhalten: Autos, mit denen man vor 20 oder 30 Jahren noch ganz vorne dabei war, müssen sich nach objektiven Kriterien zahlreichen modernen Fahrzeugen geschlagen geben. MotorTrend veranschaulicht diese Tatsache nun im Rahmen eines Vergleichs von VW Golf GTI (noch nicht Golf VII) mit dem Scion FR-S, wobei es sich um eine nur in den USA erhältliche Variante von Toyota GT-86 und Subaru BRZ handelt.

Als dritten Mitspieler und natürlich außer Konkurrenz haben die Amerikaner einen BMW M3 E30 mit nicht weniger als 200.000 Meilen auf der Uhr an den Start gebracht. Vom Begründer des Mythos M3 geht auch heute noch eine besondere Faszination aus, die sich zwar nicht in Tabellen mit Messwerten ablesen lässt, ihm aber einen uneinholbaren Vorsprung in der Sympathie-Wertung bringt.

BMW-M3-E30-Video-Vergleich-Scion-FR-S-VW-Golf-GTI

Wie sich die drei Fahrzeuge auf der Rennstrecke und in subjektiver Hinsicht schlagen, klärt das ausführliche Vergleichs-Video von MotorTrend Head 2 Head:

4 responses to “Video: VW Golf GTI und Scion FR-S treffen legendären BMW M3 E30”

  1. v10 says:

    ach der m3, tolles auto! naja. das ist ganz normal. wenn du heute in einen golf VII steigst mit elektr. fahrwerk und doppelkuplung ist der komfort ungefähr auf dem niveau eines mercedes w 126 aus den 80ern, nur dass die sitze sehr viel besser sind und du vorne mehr platz hast und das er wesentlich flotter um die kurven geht. bevor hier also wieder die fans diesen “test” in bausch und bogen verdammen, man hätte auch einen urquattro nehmen können, und das ergebnis wäre das gleiche gewesen, der golf das bessere auto. der m3 war ein tolles auto, dass ich, abgesehen von den 944-backen sehr gemocht habe. damals war ich noch ein uneingeschränkter bmw-fan, irgendwie ist mir das verlorengegangen.

    • Pro_Four says:

      “irgendwie ist mir das verlorengegangen” ist ja auch nicht so schlimm, dafür hat BMW ne Menge neue Kunden gewonnen.

      Der Urquattro war noch richtig GEIL, nicht zu vergleichen mit denen von Heute. ;p
      Der 968er Porsche fand ich damals immer heiß, schon als Junge wollt ich den immer haben. Aber auch der B Ascona von Opel hatte seinen Scharm, den ich nur schwer wiederstehen konnte.

      Am Ende wurde es eben der E30 als 4 Zylinder ohne Drehzahlmesser, ohne Servo und als Vergaser -sozusagen mein erstes Auto für 4000DM. Dort bin ich dann eben hängen geblieben, aus ganz bestimmten Grund: R6, Heckantrieb, das sportliche Fahrgefühl mit der Straße und eben die Gewichtsverteilung die man spürte. Bin zwar noch paar andere gefahren, so auch die 350er E-Klasse oder den 2,0 TFSI A4, aber am Ende merkt man eben den Unterschied enorm. Was gefällt mir eben noch: Fast jeder BMW bekommt schon die Sportsgene eingepflanzt, also nicht künstlich sondern ab Werk.

      • v10 says:

        Naja, mein erster Wagen war ein 911 Baujahr 76, völlig verschrammelt, schreckliche Farbe, aufgerissene Sitze, US-Modell, hatte ein Tpy aus den US-Streitkräften gefahren, Wagen verlor Öl, verbrauchte 26 Liter und ich hatte kein Geld für Wintereifen, weswegen ich es vorzog des Winters zu Fuss zu gehen, weil das bei den alten Elfern echt gefährlich werden kann (bin abgeflogen). Als ich eine neue Kupplung brauchte, kostete die glaub 1000 Mark und ich war völlig pleite, weswegen ich auf einen Uralt-1er Golf Gti umstieg.

        Geliebt habe ich alle BMWs mit Schnauze, die hatten sowas von Character, 635Csi war mein Liebling. bitte den Gummiheckspoiler wegmontieren (für den M1 machte ich eine Ausnahme, auch ohne Schnauze).

        Mein Vater hatte einen weissen M5 Bj 85, damals schon mit Autotelefon mit dem er sich als Vielfahrer auf glatter Fahrbahn fünf mal überschlagen hat, er ist dann auf Audi 200TurboQuattro umgestiegen und nie mehr dauerhaft zu BMW zurückgekehrt, zuvor hatte er einen 450SEL, ein Wagen der im Winter nicht mal in die Garage reingekommen ist, das war ein grausliges Auto. Der 200erter, das war das erste Auto mit dem ich (verbotenerweise) in Kärnten auf dem Feldweg fuhr, da war ich 13.

        Dann wurde das Design der BMW austauschbarer weil man dem cw-Wert-Diktat gefolgt ist, keine “negativen Schnauzen mehr” aber dafür kam der neue 750i mit dem Doppelsechszlinder, 1987 sah ich ihn auf der Münchner Automobilmesse, der Vater eines Freundes hatte später einen den wir uns “liehen”, mein Vater hatte kurz einen 735i mit R6, tolles Auto, danach einen 964 Carrera 4 in silberschwarz mit dem ich nicht fahren durfte obwohl ich im Gegensatz zu ihm Erfahung mit Elfern hatte (ich bin heimlich doch damit gefahren), danach den ersten Audi A8, seitdem nur noch Audi.

        Der Urquattro war nur ein Audi 90 Coupe dem man den Allradantrieb und den 5-Zylinder aus dem Audi 200 spendierte. Damals war das natürlich toll, aber heute lockt mich die Karre nicht mehr hinterm Ofen vor. Heute baut Audi Autos wie den R8 und deshalb will ich keinen Elfer mehr, auch weil die nach nichts klingen seit sie wassergekühlt sind.

        Nach den alten Audis sehne ich mich nicht zurück, damals hatte man noch nicht die Fähgikeit StateoftheArt zu gehen, richtig gut waren die noch nicht, nach den alten BMWs schon, obwohl die das Baukastensystem damals auf die Spitze trieben und auch noch nicht auf dem Niveau von Benz waren: der 745i Turbo war das gleiche Auto wie ein 520 nur mit mehr Hubraum und Turbolader und anderer Karosserie, die Achsen, etc. die ganze Technik war die Gleiche wie beim 5er. Egal, diese Wagen hatten Character, denen trauere ich hinterher. Die neuen BMWs, ja, hm. Den neuen 3er finde ich sehr gut. Bei Audi ist es der R8. Bei Mercedes der G 500. Bei VW ist es der T6. Porsche ähhh, interessiert mich keiner. Ach ja, ich liebe den Mazda Mx-5, ein echtes Fahrspassmonster. Das wars dann auch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Find us on Facebook

Tipp senden