ADAC EcoTest: BMW-Diesel sehen bei Stickoxid-Test gut aus

Sonstiges | 29.09.2015 von 27
Abgasprüfung des neuen BMW 530d in Landsberg am Lech am 19.03.2010

Diesel-Emissionen und Stickoxide sind seit Beginn des VW-Skandals in aller Munde und immer wieder ist zu hören, dass neben VW sicherlich auch andere Hersteller mit …

Diesel-Emissionen und Stickoxide sind seit Beginn des VW-Skandals in aller Munde und immer wieder ist zu hören, dass neben VW sicherlich auch andere Hersteller mit manipulierter Software arbeiten. Beweise für derartige Anschuldigungen gibt es bisher nicht, auch die Auto Bild musste nach ihren Vorwürfen an BMW zurückrudern.

Weitere Zahlen und Infos bringt nun der ADAC ins Spiel, denn im Rahmen des hauseigenen EcoTest-Zyklus hat der Automobilclub in den letzten Jahren bereits die Schadstoff-Emissionen zahlreicher Fahrzeuge gemessen. Der ADAC betont, dass alle getesteten Fahrzeuge die gesetzlichen Vorgaben erfüllt und keine Grenzwerte überschritten haben, auch wenn die untenstehende Tabelle zum Teil deutliche Abweichungen ausweist – diese wurden aber nicht unter den Bedingungen des maßgeblichen NEFZ ermittelt, sondern unter dem praxisnäheren WLTC:

ADAC-EcoTest-Diesel-Emissionen-02

Aus Münchner Sicht ist erfreulich, dass sich die große Mehrheit der getesteten BMW-Diesel im Bereich der besten Fahrzeuge befindet und die auf den NEFT ausgerichteten NOx-Grenzwerte auch unter den schärferen und nicht maßgeblichen Bedingungen des ADAC EcoTest vergleichsweise leicht überschreitet.

Unter den fünf besten getesteten Pkw befinden sich drei BMW und mit insgesamt acht Fahrzeugen ist die BMW Group auch unter den Top-20 überdurchschnittlich stark vertreten. Besonders gut schnitten die Modelle BMW X5 xDrive30d, BMW 320d Touring BluePerformance und BMW M550d BluePerformance ab – vor allem letzterer zeigt, dass auch starke Triebwerke sauber sein können. Auf den letzten 30 Plätzen findet sich kein einziger BMW-Diesel.

(Foto, Grafiken & Infos: ADAC)

Find us on Facebook

Tipp senden