BMW 225d Coupé F22: Biturbo-Diesel B47 mit 224 PS ab Juli

BMW 2er | 21.04.2015 von 22

Der frisch überarbeitete 1er hat ihn schon, der 2er bekommt ihn noch in diesem Sommer: Auch unter der Haube des BMW 225d Coupé wird demnächst …

Der frisch überarbeitete 1er hat ihn schon, der 2er bekommt ihn noch in diesem Sommer: Auch unter der Haube des BMW 225d Coupé wird demnächst der neue B47 Vierzylinder-Diesel mit Biturbo-Aufladung zum Einsatz kommen, der bei reduziertem Verbrauch und verbesserter Akustik 224 PS leistet.

Das neue Triebwerk tritt in die Fußstapfen des 218 PS starken Biturbo-N47, das maximale Drehmoment von 450 Newtonmeter wird außerdem in einem noch breiteren Bereich des Drehzahlbands (1.500 – 3.000 statt 1.500 – 2.500 U/min) bereitgestellt. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h bringt der marginal stärkere B47-Biturbo keine Vorteile mit sich, wie bisher dürfte der BMW 225d F22 mit 6,3 Sekunden angegeben werden.

BMW-225d-Coupe-B47-224-PS-F22-02

Anders sieht es beim Verbrauch aus, mit Basis-Bereifung wird der EU-Verbrauch unter 4,5 Liter und der CO2-Ausstoß unter 120 Gramm pro Kilometer fallen. Genau wie bisher ist der Top-Diesel serienmäßig mit der ZF Achtgang-Automatik 8HP verbunden, in Kombination mit manuellem Getriebe ist der Biturbo-Diesel nicht erhältlich.

Ebenfalls auf den B47 umgestellt wird das BMW 218d Coupé, an die Stelle des 143 PS starken N47 tritt dann die 150 PS starke Ausbaustufe des neuen Baukasten-Motors. Auch hier kommen mit dem Wechsel des Triebwerks der etwas niedrigere Verbrauch, das in einem deutlich breiteren Drehzahlbereich anliegende Drehmoment-Maximum und die angenehmere Akustik zum Tragen.

Bereits im vergangenen Jahr wurde das BMW 220d Coupé auf den 190 PS starken B47 umgestellt, ab diesem Sommer sind dann alle Diesel-Varianten des BMW 2er F22 technisch auf dem aktuellsten Stand.

22 responses to “BMW 225d Coupé F22: Biturbo-Diesel B47 mit 224 PS ab Juli”

  1. TESTOSTERON ANABOL SOLDIER says:

    Toller Motor, bin den “alten” schon gefahren und war positiv überrascht. Die Launch Control ist eine Wucht 😀 Sollte man aber nicht zu oft machen denk ich

    • MaxH says:

      Der Vorgängermotor war Schrott. Ab 160km/H minimal mehr Bumms als ein Passat 2.0TDI. Zweiter Werkstattbesuch innerhalb der
      ersten 15.000km. Aktuellster Stand: Warten auf ein Softwareupdate am
      28.4. und wsl ein neues Motorsteuergerät. Als Kunde wird man natürlich
      nicht informiert, man muss selber zur Werkstatt um es zu erfahren.

    • Guest says:

      Langzeiterfahrungen mit dem Motor habe ich nicht gemacht. Hatte den Einser mit dem Motor für ein Wochenende und da hat er mich überzeugt.

  2. B3ernd says:

    Kennt jemand die Gründe, warum der Motor nicht als Schalter verfügbar ist? Gibt es technische Restriktionen oder ist das nur ein Kostengrund?

    • Polaron says:

      Keine Ahnung. Ich finde es aber nicht nur schade, dass es keine Handschaltung gibt, sondern dass auch keine Kombination mit xDrive möglich ist.

    • Fagballs says:

      Es gibt 450 Gründe.
      (Im Ernst? Keine Ahnung, im 1er ist es genauso, im 3er geht’s aber. Denke es hat keinen technischen Grund, nur einen politischen.)

  3. hartex says:

    Als nächstes dann bitte den 235d bringen und er ist bestellt 😉

  4. eimsbuschler says:

    So ein schönes Auto, ich wünschte es gäbe ihn als 235d <3
    Aber der M2 wird sicher auch eine ein echtes Sahnestück!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden