Schneller Schweizer: dÄhler BMW M235i Tuning mit 390 PS

BMW 2er | 17.12.2014 von 16

Der schweizer Tuner dÄHLer stellt ein weiteres Fahrzeug seiner Competition Line vor und zeigt nun, wie man sich einen optimierten BMW M235i in der Nähe …

Der schweizer Tuner dÄHLer stellt ein weiteres Fahrzeug seiner Competition Line vor und zeigt nun, wie man sich einen optimierten BMW M235i in der Nähe von Bern vorstellt. Das Kompaktklasse-Coupé aus München erhält im Rahmen des Tuning-Programms nicht nur eine Leistungssteigerung auf 390 PS, sondern auch ein vielfach einstellbares Gewindefahrwerk.

Das Resultat ist eine sofort spürbare Steigerung der Längs- und Querdynamik, das Fahrwerk lässt sich mit seiner 18-fach einstellbaren Zug- und Druckstufe sowie einer Tieferlegung exakt nach den Vorstellungen des Fahrers justieren.

Daehler-BMW-M235i-Tuning-F22-Competition-Line-2er-09

Das dÄHLer Tuning-Programm für das BMW 2er Coupé F22 umfasst außerdem Distanzscheiben, eine Edelstahl-Abgasanlage, Hochleistungs-Bremsanlagen, diverse Rad/Reifen-Kombinationen sowie Innenraum-Accessoires wie das in einen Lüftungsdüsen-Slot integrierte MID-Displaysystem zur Anzeige von fahrdynamisch relevanten Daten.

Im Zusammenhang mit der Leistungssteigerung entfernt dÄHLer auch die elektronische Limitierung der Höchstgeschwindigkeit, was dem 390 PS starken BMW M235i Coupé eine Vmax von 288 km/h ermöglicht. Ist der Kompaktsportler mit dem Allradantrieb xDrive ausgerüstet, beschleunigt er laut dÄHLer in nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h – die Serie braucht 4 Zehntelsekunden länger und wird bei 250 km/h künstlich eingebremst.

(Fotos: dÄhler / EgelmairPhotography)

16 responses to “Schneller Schweizer: dÄhler BMW M235i Tuning mit 390 PS”

  1. PHoel says:

    Ist er dann bei 288km/h abgeriegelt oder schafft er nicht mehr?

    • Shinguin says:

      Laut Artikel wird die elektronische Limitierung der Höchstgeschwindigkeit “entfernt “. Wobei mir 288kmh bei dieser Leistung in dem recht aerodynamischen Auto recht wenig erscheinen…

    • BMW_550i says:

      Es fehlt Leistung. 288 km/h lt. GPS sind sicherlich 300 km/h lt. Tacho V-Max. Man sollte das nicht unterschätzen. Für V-Max ab 300 km/h benötigt man dann schon mehr PS. Die Übersetzung macht vermutlich dann auch einen Strich durch die Rechnung (kurz übersetzt). Was die Aerodynamik angeht, ginge sicherlich mehr – “i” und “PS” sind aber auch ausschlaggebend.

      • PHoel says:

        In der Aerodynamik sind die Autos ja eh alle nicht mehr so gut wie vor 10 Jahren, dank Fußgängerschutz, der eh nichts bringt.
        Keine Ahnung, wie genau der Tacho vom 2er geht, der von meinem 120i von 2005 geht ziemlich genau, weicht bei voller Geschwindigkeit (ca. 235) nur höchstens 5km/h ab, habe eigentlich auch sonst immer die Erfahrung gemacht, dass die BMW Tachso sehr genau sind.

        • BMW_550i says:

          Ja, auf jeden Fall sind BMW-Tachos sehr genau. Nur werden sie > 250 km/h nochmals eine Spur ungenauer. Mein 550i schlägt bei 260 km/h an, haben mal ein anderes Tacho probiert mit 280 km/h Begrenzung vom E92 335i. Dieser zeigte dann 272 km/h an (V im BC codiert bei mir), real lt. GPS aber 256 km/h. 🙂

          • PHoel says:

            Ok, mit meinem jetzigen Auto kann ich ja leider :/ nicht über 250 fahren 😉

            • dacno1982 says:

              Ein Freund der Ingenieur bei einem anderen deutschen Autohersteller ist, hat mir mal erklärt, dass ca. 230 PS reichen, um echte 250 km/h zu erreichen. Der Luft und Rollwiderstand nimmt aber unproportional zu, oberhalb dieser Geschwindigkeit, deshalb braucht man gut 400 PS, also fast das doppelte um die 300 erreichen zu können, mit einem durchschnittlichen Auto und cw-Wert unter 0,3.
              Der Bugatti Veyron mit 1001 PS z.B. braucht quasi die 600 PS Differenz nur um die 400 km/h zu erreichen.

              Ein 120i zum Beispiel läuft schon fast 240, aber wer schonmal ein Auto mit über 300 PS gefahren hat, sollte wissen, das dass trotzdem nicht zu vergleichen ist: Der 235er schiebt halt volles Rohr bis zum Anschlag, bei den Autos um die 200 PS
              wirds oberhalb 210-220 km/h halt schon zäh…

              Der M235i mit Serienmäßiger Leistung dürfte mit V-Max Aufhebung auch etwas mehr als 360 laufen; das würde mich interessieren… werde mal anfragen, ob eine V-Max Aufhebung auch ohne Leistungssteigerung angeboten wird. Für Geld ist ja alles möglich ))

  2. Kr1s says:

    288km/h ergeben eine Drehzahl von ca. 6282U/min, d.h. es fehlt wohl Leistung.
    Chris

  3. mikk says:

    Das kleine Zusatzdisplay a la Alpina finde ich sehr schick 🙂

  4. […] Schneller Schweizer: dÄhler BMW M235i Tuning mit 390 PS, gefunden bei http://www.bimmertoday.de (4.6 Buzz-Faktor) […]

  5. Twizy says:

    Das schnellste Diesel-Auto mit Straßenzulassung ist der AC Schnitzer
    ACS3 3,5d Coupé. 2009 fuhr er auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke im
    italienischen Nardo 288,7 Kilometer pro Stunde. 310 PS und 680
    Newtonmeter leistet sein 3,0 Liter großer
    Reihensechszylinder-Biturbomotor.
    Und der hatte “nur” 310 PS und war auch ein Coupe.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden