Bild-Vergleich: BMW M235i Coupé F22 trifft auf BMW 1er M Coupé E82

BMW 2er | 25.10.2013 von 40

Für so manchen Fan könnte es fast etwas von Majestätsbeleidigung haben, aber das BMW 1er M Coupé muss sich den Vergleich mit seinem Nachfolger gefallen …

Für so manchen Fan könnte es fast etwas von Majestätsbeleidigung haben, aber das BMW 1er M Coupé muss sich den Vergleich mit seinem Nachfolger gefallen lassen. Der heißt für den Moment BMW M235i und auch wenn nicht ausgeschlossen ist, dass BMW eines Tages ein noch schärferes M2 Coupé nachlegt, bietet sich der Vergleich schon heute an.

Auf den ersten Blick fällt auf, dass sich der M235i deutlich näher am gewöhnlichen 2er bewegt als der 1er M am “zivilen” 1er Coupé der Generation E82. Die deutlich ausgestellten Radhäuser, die besonders aggressiv gezeichnete Frontschürze, vier Endrohre und nicht zuletzt die von vielen Kunden gewählte Lackierung in Valencia Orange hoben das Topmodell deutlich von seinen zahmeren Brüdern ab.

Bild-Vergleich-BMW-2er-F22-M235i-1er-M-Coupe-E82-01

Technisch ist die Verwandtschaft der beiden Kompaktklasse-Coupés unübersehbar, beide Modelle teilen eine gemeinsame Philosophie und Vorstellung von der Ideallinie zur Freude am Fahren. Ausgeglichene Gewichtsverteilung, Antrieb nur über die Hinterräder, längs montierter Reihensechszylinder mit Turbo-Aufladung und über 300 PS – man muss nicht lange suchen, um zentrale Gemeinsamkeiten zu finden.

Im Vergleich mit dem BMW 1er M Coupé ist das neue M235i Coupé zwölf Millimeter flacher und über sieben Zentimeter länger, an die Breite des Vorgängers mit den dicken Backen kommt der M235i aber nicht heran. Auch bei der Spurweite vorn und hitnen zieht der M235i jeweils um einige Millimeter den Kürzeren, im Gegenzug ist er aber immerhin 40 Kilogramm leichter.

Während das 1er M Coupé ausschließlich mit puristischem Handschalt-Getriebe ausgeliefert wurde, können M235i-Kunden auch zur Achtgang-Automatik mit Launch Control greifen. Beim Sprint von 0 auf 100 trennt die drei Varianten nur ein Wimpernschlag: 4,8 Sekunden lautet die Werksangabe für den M235i Automatik, 4,9 Sekunden für das 1er M Coupé und 5,0 Sekunden für den M235i mit manuellem Getriebe.

Deutlich sichtbar wird der Fortschritt auch beim Normverbrauch: Kam der 340 PS starke Biturbo-Reihensechszylinder des 1er M im EU-Zyklus nicht unter 9,6 Liter, kann BMW den M235i mit TwinScroll-Aufladung je nach Getriebe mit 7,6 bis 8,1 Liter angeben.

Wer plant, mit dem M235i Coupé wirklich das 1er M Coupé zu jagen, sollte unbedingt einen Blick in den Zubehör-Katalog von BMW M Performance werfen: Per Haus-Tuning lassen sich sowohl ein mechanisches Sperrdifferenzial als auch ein M Performance Sportfahrwerk nachrüsten, um den M235i endgültig fit für die Rennstrecke zu machen. Glaubt man den Ankündigungen aus München, kann ein derart konfiguriertes BMW M235i Coupé sogar seinen Vorgänger auf der Nürburgring Nordschleife hinter sich lassen.

40 responses to “Bild-Vergleich: BMW M235i Coupé F22 trifft auf BMW 1er M Coupé E82”

  1. v10 says:

    Das BMW Design scheint unterhalb des 3er nicht zu funktionieren. Nur das Heck überzeugt mich. Schade. Der für mich schönste BMW bleibt damit der 3er und4er.

    • Pro_Four says:

      …find ich nicht, individuell und klare Linien zeichnen den neuen 2er aus.
      Eine KLARERE Abgrenzung zum 1er und eine Seitenansicht zum dahinschmelzen.

      UND DAS WICHTIGSTE: ALLEINSTELLUNGSMERKMAL: SEX IN REIHE, ICH WIEDERHOLE: SEX IN REIHE.

      • 135iCoupe_N55 says:

        die Front des 2ers sieht mal richtig lecker aus, sowohl eigenständig als auch schön.
        Wo hier das Design nicht funktionieren soll ist mir ein Rätsel, vllt das Heck aber die Front und Seitenansicht passen doch…

        Jedoch wie Du schon richtig erwähnst, das Wichtigste ist der Reihensechser 😉

        • max says:

          Hallo Menschen !
          Ich glaube, ich bin deppat. Kann es sein , daß der 2er LEICHTER als der 1er ist ??? Laut bmw-site ist es so, oder bin i zu blöd richtig zu lesen ?????

          • 135iCoupe_N55 says:

            Hey! Du liegst denke ich richtig, ich les dasselbe raus 😀

            F20 M135i, Leergewicht EU in kg: 1500 (1515)
            M235i, Leergewicht EU in kg: 1455 (1470)
            E82 135i, Leergewicht EU in kg: 1560

            Das machen zum Vorgänger 135iCoupe ca. 100kg weniger und zum F20 M135i 45kg, find ich ziemlich stark!

      • dicker says:

        wovon redest du…das auto ist steril ohne ende…turbolader, automatik und M sind höchstens die M sticker…da war beim 1er M bissl mehr action drin.

        • Pro_Four says:

          …schon mal an Kundenwünsche gedacht, denkst du denn BMW verbaut nen Automat als Spaß!!??

          UND: denn manuell kannst du immer noch bestellen, dies gibts bei mach anderen Hersteller in dieser Klasse nicht mehr, genauso wenig wie nen Sechszylinder, also leg Dich schlafen mit deinen Plüsch…

          • dicker says:

            du bist ein eierkopf sondergleichen. BMW verbaut automaten, weil der flottenverbrauch dadurch gesenkt werden kann oder meinst du, ein kunde möchte explizit 8 gänge zum schalten haben oder dabei zuschauen, wie diese sortiert werden? sechszylinder hast du in der klasse in zuffenhausen und da kann ein 2er einpacken, siehe 1er M vs. Cayman R….die haben ein echtes alleinstellungsmerkmal, nämlich den saugmotor. wenn du nun rumbellst, dass ein porsche halt deutlich teurer ist, dann kauf dir nen subaru BRZ, der genauso viel spaß machen wird, wie ein M235i oder geh einfach nem anständigen job nach, dann klappts auch mit dem porsche oder heirate die richtige frau, die dir so ein hobby erlaubt, aber wahrscheinlich hat sie dir wegen der kinder nen alten ford galaxy gekauft….assi

            • Pro_Four says:

              …ohne Worte, denn diese sind für Dich einfach überflüssig!!

            • mikk says:

              Anhand deiner Äußerungen scheint ein Galaxy für dich unerreichbar hoch zu liegen … geschweige denn irgendein Job … oder gar eine Frau … erstrecht eine Familie

            • v10 says:

              Mit den Saugmotoren wird es bei Porsche bald vorbei sein. Sie entwickeln gerade eine neue Boxerfamilie (4/6 und angeblich auch 8Zylinderboxer, alles dieselbe Basis). Alle werden mit Turbo bzw. Biturbo kommen, und die Basistriebwerke der kleinen Sportler wohl über kurz oder lang 4Zylinder sein. Nur der GT3 wird den alten Saugboxer behalten.

              Der 2er ist ein nettes kleines sportliches Coupe klassischer Machart, zusammen mit dem 3/4er vielleicht der letzte typische BMW alten Schlages. Was hast du für ein Problem mit dem Wagen? Musst ihn ja nicht mögen, aber schlecht ist er sicher nicht.

              Assi, Eierkopf, was soll das. Reiss dich mal am Riemen. Wenn du nur deinen Frust abreagieren willst dann geh doch woanders hin.

              • Pro_Four says:

                “Das BMW Design scheint unterhalb des 3er nicht zu funktionieren. Nur das
                Heck überzeugt mich. Schade. Der für mich schönste BMW bleibt damit der
                3er und4er.”

                Hattest du nicht gemeint unterhalb des 3er funzt es nicht?! Aber hier schreibst du: “Der 2er ist ein nettes kleines sportliches Coupe klassischer Machart,
                ZUSAMMEN mit dem 3/4er vielleicht der letzte typische BMW alten Schlages”

                • v10 says:

                  Das Design des 1ers und der Derivate funktioniert meiner Meinung nach nicht überzeugend. Das aktuelle Design braucht Länge um elegant oder in meinen Augen schön zu wirken und das fehlt dem 1erundCo, die sind mir alle zu pausbackig.

                  Dennoch ist der 2er ein in meinen Augen nettes kleines sportliches Coupe klassischer Machart, dass die DNA BMWs im Gegensatz zu vielen anderen neuen Modellen bewahrt. Kein Wunder, dass der “typische” BMWFan darauf abfährt.

                  Für mich kein Widerspruch.

  2. meiersen says:

    Was ich überhaupt nicht verstehen kann, dass BMW nun in jedem M-Modell das gleiche Lenkrad verbaut. Ich würde mich als M6-Kunde aber ärgern, wenn in dem Matchbox-Auto M235 das gleiche Lenkrad ist.

    • Dildo says:

      Dumm ? Matchbox Auto? , m235 mit allerlei Ausstattung wird wieder 50.000 Euro kosten. Geh deine Dacia fahren

      • Stephan Walter says:

        50000 werden wohl kaum reichen, da kannnst du locker mal 15000 drauf packen

        • Sponk says:

          Genau 60.ooo Euro garantiert, dafür darf man diese hässliche Missgeburt 235 fahren.

          • 135iCoupe_N55 says:

            @ all, rechts oben auf die Flagge drücken, so kann man solch ordinäre Geschöpfe wie hier von diesem Blog fernhalten!

        • 135iCoupe_N55 says:

          huh?! ich halte 50000€ durchaus für realisitsch, mehr hab ich für meinen e82 135i auch nicht bezahlt und der hat mehr als alles was man braucht, mit etwas Verhandlungsgeschick kann man schon 50000€ erreichen 😉

    • Franze says:

      Na dann sei doch froh, dass dir das in deinem Leben erspart bleibt 🙂

      Gruß
      Franze

    • der_ardt says:

      Wenn man sich als Kunde darüber ärgert, dass das Lenkrad, mit dem man ansonsten zufrieden ist, in unteren Baureihen ebenfalls verbaut wird, und das auch noch äußert, kann sich BMW auf die Schulter klopfen alles richtig gemacht zu haben.

  3. Jupp says:

    Also ich bezweifle, dass da noch Platz für einen echten M2 sein wird.
    Ein M2 hätte wohl/vielleicht den gleichen Hubraum, nur ein paar PS weniger als der M4 wäre dafür aber leichter. Da zersägt der M2 den M4 wahrscheinlich. Das ist bestimmt nicht im Sinne der Erfinder.
    Downsizing und Leichtbau in allen Ehren, aber die Abstände zwischen den Baureihen werden damit so klein, dass kaum noch Nischen bleiben.
    Da hat Mercedes es leichter, unter einer C-Klasse mit 5,5 Litern und 500 PS lässt sich noch einiges plazieren.

    • El Barto says:

      Platz ist auch in der kleinsten Nische 😉 Der 1er M ist dem M3 ja auch schon ganz schön auf die Pelle gerückt. Ein M2, leistungsmäßig um die 360 PS, dabei absolut kompromisslos auf Sportlichkeit ausgerichtet und irgendwo zwischen 50.000 und 55.000 EUR, könnte in dieser Baureihe funktionieren. Die Kannibalisierungseffekte würden sich im Idealfall in Grenzen halten: Kunden, die eigentlich auf einen (jungen) gebrauchten M3/M4 schielen, greifen möglicherweise doch zum Neuwagen in Form eines M2, weil sie ihn nach ihren Wünschen konfigurieren können und kein anderer vor ihnen auf dem Wagen rumgeritten ist. Und für Kunden, die aus Imagegründen sowieso nur zu M3/M4 greifen würden, käme ein M2 wohl ohnehin nicht in Frage.

      • Jupp says:

        Ich hoffe nur, dass nicht ein cleverer Stratege noch auf die Idee kommt, beim M einen Vierzylinder zu verbauen. Weil der ja sooooo viel leichter ist.

        • El Barto says:

          Das wäre vielleicht sogar der Fall, wenn es beim 2er durchweg nur Vierzylindermotoren gäbe. Aber das ein möglicher M2 weniger Zylinder erhält als ein M235i…also, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

  4. Chris35i says:

    Sieht klasse aus der neue – besser als der alte. Mir gefällt die 5er ähnliche Seitenansicht der Frontscheinwerfer, von Vorne sehr dynamisch und hinten echt eigeständig und bullig. Und der Innenraum ist deutlich schöner als beim E82. Keine Frage, das wird der nächste, genug E82.

  5. o0MDriver0o says:

    Naja hier kann man schon sagen das 1er M sieht schon besser aus als der M235i. Abwarten, wir sollten mal auf den M2 gespannt sein und dann über den Vergleich urteilen 🙂

  6. Wolle says:

    Gerade das Fahrwerk vom M3 hat so gefallen, die breiten Backen haben den M135i zu etwas besonderem gemacht. Es hat Sportlichkeit verliehen und nun?
    Grenzt sich ein M135i nicht zu einem 120d mit M-Fahrwerk mehr ab 🙁
    Er sieht genauso bider aus wie die kleinen Modelle

    • El Barto says:

      Naja, das 1er M Coupé lässt sich nur eingeschränkt mit dem 235i vergleichen, weil es sich dabei ja um ein richtiges M-Derivat handelte, während der 235i quasi ein Serienmodell mit Power und M-Anbauteilen ist. Sollte ein M2 kommen, wird sich dieser in seiner Optik vermutlich mehr von den zivileren Brüdern unterscheiden.

  7. Stricher says:

    Rückleuchten 100% fail design !

  8. Tim says:

    Nicht mehr modern einfach das 1er M Coupé.

  9. Andy says:

    Und auf einen Schlag sieht das 1er Coupé altbacken aus. Der neue 2er ist sehr gut gelungen. Noch ein Dreiliter Reihensechszylinder Sauger rein und das Fahrzeug ist perfekt.

  10. der_ardt says:

    der 2er ist echt lecker aber das 1er M Coupé sieht einfach besser aus!

  11. mikk says:

    Das Heck vom 1 M Coupe ist und bleibt unübertroffen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Find us on Facebook

Tipp senden