BMW Alpina B3 F30: Offizieller Teaser vor Debüt in Genf 2013

BMW 3er | 14.02.2013 von 25

Knapp acht Monate nach unserem ersten Beitrag und rund ein halbes Jahr nach unseren Erlkönig-Bildern zum BMW Alpina B3 Biturbo F30 wurde nun auch offiziell …

Knapp acht Monate nach unserem ersten Beitrag und rund ein halbes Jahr nach unseren Erlkönig-Bildern zum BMW Alpina B3 Biturbo F30 wurde nun auch offiziell bestätigt, was unsere Leser längst wussten: Die Buchloer Mittelklasse-Interpretation auf Basis des BMW 3er F30 feiert Anfang März auf dem Genfer Autosalon 2013 ihre Weltpremiere.

Auch wenn sich Alpina zur Technik des neuen B3 Biturbo noch einige Tage in Schweigen hüllen will, sind in dieser Hinsicht ebenso wie beim Design keine größeren Überraschungen zu erwarten: Für Vortrieb sorgt ein aufgeladener Reihensechszylinder mit 3,0 Liter Hubraum, der vermutlich etwas mehr als 400 PS bieten und mit einer Achtgang-Sportautomatik von Getriebespezialist ZF kombiniert wird.

BMW-Alpina-B3-F30-Genfer-Autosalon-2013-Teaser

Neben der Limousine wird es den BMW Alpina B3 F30 auch als Touring geben, eine GT-Variante ist bisher nicht beschlossen und dürfte in Buchloe auch vom generellen Verkaufserfolg des neuen BMW 3er GT F34 abhängig gemacht werden. Die zweitürigen Varianten der BMW 4er-Reihe werden in Buchloe als BMW Alpina B4 Biturbo bezeichnet und könnten zumindest im Fall des Coupés (F32) bereits auf dem Genfer Autosalon 2014  ihre Premiere feiern.

Genau wie bisher werden Kunden des B3 und des kommenden B4 die Wahl zwischen Hinterrad- und Allradantrieb haben, außerdem könnte ein adaptives Fahrwerk mit einer breiten Spreizung zwischen komfortabelstem und sportlichstem Setup Einzug halten. So oder so wird sich die neue B3-Generation in Sachen Höchstgeschwindigkeit im Umfeld der 300 km/h-Marke bewegen, denn eine elektronische Limitierung wird es wie gewohnt nicht geben. Von 0 auf 100 geht es in allen Varianten in weniger als fünf Sekunden.

Sicher ist außerdem, dass der starke Selbstzünder Alpina D3 Biturbo einen Nachfolger erhält. Da der doppelt unter Druck gesetzte Vierzylinder-Diesel mittlerweile schon ab Werk 218 PS leistet, ist hier von einer Motorleistung im Bereich von mindestens 230 PS auszugehen. Neben der Motorleistung spricht aber vor allem der Verbrauch für den Alpina D3, der sich in seiner ersten Generation als sehr beliebt erwiesen hat und in der Buchloer Selbstzünder-Ecke bekanntlich Gesellschaft vom 350 PS starken Alpina D5 Biturbo erhalten hat.

(Teaser-Bild: Alpina / Erlkönig-Fotos: Pascal für BimmerToday.de)

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden