Audi RS 4 Avant 2012: Fahrbericht zum Sport-Kombi aus Ingolstadt

BMW M3 | 30.10.2012 von 59

Am vergangenen Wochenende bekam ich die Möglichkeit, den neuen Audi RS 4 Avant 2012 drei Tage auf Herz und Nieren testen zu dürfen. Als Referenz …

Am vergangenen Wochenende bekam ich die Möglichkeit, den neuen Audi RS 4 Avant 2012 drei Tage auf Herz und Nieren testen zu dürfen. Als Referenz galt ein BMW M3 der Baureihe E90, der leider schon mit Winterreifen bestückt war. Aber aus langjähriger Erfahrung sind dessen Qualitäten bekannt.

Am Freitag bekam ich den neuen RS4 vom örtlichen Autohaus. Das Fahrzeug war nahezu voll ausgestattet und zusätzlich foliert – mit einer Folie im Design “Alu gebürstet”! Ist schon wirklich ein Eyecatcher, aber nur im Sonnenlicht. Ansonsten wirkte das Fahrzeug schmutzig und die kleinen Riefen in der Folie zeigten auch leichte Schmutzansätze. Dennoch mal etwas anderes…

Grundsätzlich war ich sehr angenehm überrascht vom Audi RS 4 Avant: Alles sauber verarbeitet, die Spaltmaße stimmen und auch sonst erstmal keine negativen Überraschungen. Im direkten Vergleich zum E90 konnte ich die viel gerühmte überragende Audi-Qualität aber nicht feststellen – sie ist mit BMW auf Augenhöhe und beide schenken sich nichts.

Wirklich begeistert war ich vom Motor! Er hängt sauber und spontan am Gas, dreht willig hoch und steht dem des M3 bei den Fahrleistungen subjektiv erstmal in kleinster Weise nach. Zudem ist der Sound ein Gedicht! Im “Comfort”-Modus angenehm zurückhaltend – aber stellt man auf “Dynamic”, dann knallt, bollert und trompetet es herrlich aus dem Auspuff. Eine echt Show, die auch ständig für Aufmerksamkeit und Aufsehen sorgt.

Wo Licht ist, fällt allerdings auch Schatten: Aus reinem Interesse bin ich meine üblichen Strecke gefahren, um einen Vergleich zu bekommen. Wo ich im Alltagsmodus mit dem M3 14,7-14,9 Liter Verbrauch habe, lag der RS4 bei 19,8 Liter. Noch gravierender der Unterschied bei schnellen Autobahnfahrten: Wo der M3 sich schon um die 22 Liter gönnt, lag der RS4 bei 36 Liter!

Apropos Autobahn: Zweimal hat der RS4 die Gasannahme verweigert! Nachdem ein kurzes Stück mal 300 km/h möglich war, musste ich runter bremsen. Als die linke Spur wieder frei war, verweigerte er die Gasannahme komplett – ich konnte voll durchtreten und er wurde langsamer. Warnblinker an und rüber auf den Standstreifen – wo er sich dann plötzlich wieder fing und ganz normal anriss – sehr befremdlich, aber vermutlich ein Einzelfall.

Ansonsten ist der RS4 ein wirklich tolles Auto: Im “Comfort”-Modus absolut alltagstaugliches Fahrwerk, im “Dynamic”-Modus poltert er schon ziemlich – ähnlich dem M3!
Der Geradeauslauf ist selbst bei hohem Tempo trotz der optionalen Aluminium-Gussräder im 5-V-Speichen-Design, 9 J x 20, Titanoptik, glanzgedreht, mit Reifen 265/30 R 20 hervorragend und kaum empfindlich gegen Spurrillen! Die Sitze bieten hervorragenden Seitenhalt und man findet stets eine bequeme Sitzposition.

Als sehr gewöhnungsbedürftig empfand ich das Bedienkonzept des Audi RS4 – das MMI bietet sicherlich die gleichen Möglichkeiten wie das iDrive, aber ich persönlich empfand es als sehr umständlich und kompliziert. Da ist für meinen Geschmack das iDrive wesentlich intuitiver und logischer zu bedienen.
Auch der Tempomat gab mir bis zum Schluss Rätsel auf: eine vorgewählte Geschwindigkeit wieder abzurufen war mir nicht möglich. Was dem RS4 leider auch ein wenig die Sportlichkeit nimmt, ist die indirekte und gefühllose Lenkung. Beim Kreisverkehr hier um die Ecke reicht beim M3 eine 1/3-Lenkraddrehung um rumzukommen – der RS4 braucht über eine halbe Umdrehung, was ein Umgreifen nötig macht.

Zudem hat man zwar im Alltag im “Comfort”-Modus ein schön leicht drehendes Lenkrad – aber es fehlt jegliche Rückmeldung! Stellt man hingegen in den “Dynamic”-Modus, so wird die Lenkung so schwergängig, das man beinahe einen ausgewachsenen Bodybuilder braucht, um das Lenkrad zu drehen. Rückmeldung gibt es indes immer noch wenig bis gar nicht – jedenfalls im Vergleich zum M3! Insofern ist es Jammern auf sehr hohem Niveau!

Nicht mit “Jammern” hat hingegen die Bremse zu tun: Eine Vollbremsung von 310 km/h auf 80 und für den Rest der Probefahrt war beim Bremsen ein Wummern zu hören. Auch die Lenkung zitterte von diesem Moment an schon beim normalen Fahren – trat man auf die Bremse, begann das Lenkrad richtig zu zappeln. Und das wegen nur einer etwas festeren Bremsung aus dem Tempo! Das kann der M3 wesentlich besser, denn den lassen solche Manöver unbeeindruckt!

Ich habe mir den Audi RS4 2012 geliehen, um zwei Fragen für mich zu beantworten: Ist der Sport-Kombi eine Alternative zum derzeit noch nicht lieferbaren, neuen M3 – und wie schneidet er im Vergleich mit dem mittlerweile fünf Jahre alten BMW M3 E90 ab?

Mein subjektives Fazit ist folgendes:
Der neue RS4 ist ein tolles Auto und befindet sich nahezu auf Augenhöhe mit dem (noch) aktuellen BMW M3! Einzig die Lenkung, das Bedienkonzept und die “schwache Bremse” sehe ich als wirklichen Nachteil – und die “Störung” auf der Autobahn sowie der doch recht massive Mehrverbrauch zum M3.
Prinzipiell würde ich sogar fast einen Kaufvertrag unterschreiben – wenn es nicht einen M3 geben würde und der neue M3 unmittelbar vor der Tür stehen würde. Wer glaubt, dass man als BMW-Kenner mit dem Audi RS 4 Avant keinen Spaß haben könnte, sollte jedenfalls dringend eine Probefahrt machen und sich selbst vom Gegenteil überzeugen.

Insgesamt liegen beide Fahrzeuge auf einem sehr hohen Niveau sehr nah beieinander. So entscheiden letztlich nur Nuancen des subjektiven Geschmacks darüber, welches Auto besser gefällt. Jeder Interessent sollte daher beide Fahrzeuge im direkten Vergleich und direkt hintereinander fahren, um den eigenen Favoriten zu finden.
Denn eines ist klar:
Bei solchen Fahrzeugen – egal ob nun BMW M3, Audi RS 4 oder Mercedes C 63 AMG – entscheidet letztendlich niemals der Verstand, denn der würde alle drei als sinnfrei und unwirtschaftlich in die Abseitsposition manövrieren. Solche Fahrzeuge sind eine Bauchentscheidung, weshalb einzig und allein die eigenen Erfahrungen mit dem Fahrzeug den Ausschlag geben können.

  • nadann

    Der RS4 in der Konfig ist schon ne optische Granate, und für mich nicht mit dem E90 vergleichbar. Zudem trennen beide innen WELTEN! Weiß nicht, wie Du keinen Quali-Unterschied feststellen konntest???
    Ich hatte 3 Jahre einen E91 335d individual touring, Merino Leder und volle Hütte. Das machte zumindest aus dem potthässlichen Interieur ein annehmbares robustes Etwas, ich war zufrieden. Aber mit Audi überhaupt nicht vergleichbar. Viel mehr Liebe zum Detail, egal ob Klima Regler, MMI ( fand das I-Drive früher auch besser, mittlerweile das MMI ) etc.
    Zudem gibt es ja 2 Lenkungen für den RS4, hatte Deiner die teure Dynamik-Lenkung, oder nur die Standart? Das mit den Bremsen war ganz sicher Zufall, was normal nicht vorkommt, mit den optionalen Ceramic sowieso nicht ( für mich aber zu teuer ).
    Auch die Verbrauchs-Unterschiede würd ich so nicht stehen lassen, dafür müsstest Du den RS4 wirklich im Alltag permanent bewegen. Das die Verbräuche enorm sind, ist mir aber klar. Der C63 fraß mir auch 22 Liter aus der Hand, bei spassiger Fahrweise, aber was die Kiste rüberbrachte, war in Sachen Punch und vor allem im TON oberhammer. Dagegen wirkte der M3 wie ne leise und lahme graue Maus ( wo hingegen das “lahme” meist subjektiv ist, aber der C63 geht stets wie die Hölle los, der M3 erst bei hohen Drehzahlen, darunter tote Hose ).
    Wer so nen geilen Kombi sucht, der hat nur den C63 T als Alternative, bei BMW gibt es NIX!

    • kueks

      Um es vorweg einmal klar zu stellen:
      Mir ging es bei dem Artikel nicht darum als BMW-Fahrer nun den Audi in irgendeiner Form schlecht zu machen- im Gegegnteil!
      Mir ging es darum, ob ich auf den neuen M3 warten möchte oder ob ich mir jetzt einen RS4 kaufen soll, weil der M3 als Limousine nicht mehr/noch nicht lieferbar ist!
      Meine Eindrücke sind natürlich- wie ich es mehrfach betont habe- subjektiv und nur meine Meinung und haben somit auch keinen Anspruch auf 100%ige Richtigkeit!
      Aber dennoch möchte ich zu einzelnen Punkten Deines Posts Stellung beziehen:

      @Qualität
      Mich hat z.B. das Lenkrad gestört! Man hat das Gefühl, dass direkt auf den Metallkranz das Leder aufgenäht wurde. So ist es knüppelhart! Im M3 hingegen gibt das Leder ein wenig nach- das fast sich einfach netter an!
      Zudem klapperte es aus dem Dachimmel irgendwo- bei einem neuen Fahrzeug (2.900 km auf dem Tacho). Kann natürlich an dem optionalem Panoramadach liegen- nervte mich aber schon erheblich!
      Desweiteren sind die Drehknöpfe vom MMI nur einfaches Hartplastik! Ich persönlich finde, dass sie im BMW (zumindest beim E90) hochwertiger sind! Meine Beifahrerin drehte immer unabsichtlich am Lautstärkenregler, der direkt an der Kante zum Beifahrersitz äußerst ungünstig angebracht ist! Aus Scherz meinte ich “Den nehme ich jetzt ab!”, zog einmal kurz- und schon hatte ich ihn ohne großen Wiederstand in der Hand!

      @Lenkung
      Der von mir gefahrene RS4 hatte die Dynamik-Lenkung! Gut, die ist im M3 nicht mal gegen Geld und gute Worte lieferbar! Aber ich habe ja mehrfach gesagt, dass es ein subjektiver Vergleich zwischen zwei mir zur Verfügung stehenden Autos war… 😉

      @Bremse
      Ob es Zufall war oder nicht, kann ich nicht beurteilen! Beurteilen kann ich aber, dass die Bremsen nach einer heftigen Bremsung aus hohem Tempo geschlagen haben und wenn es mein Auto wäre, ich mir Gedanken über einen Scheibenwechsel machen würde! Denn dieses Geflatter war nicht zu ertragen!
      Und nein, es war sicherlich keine Falschbehandlung der Bremse! Es war auf der Autobahn und anschliessend bekamen sie ausreichend Kühlluft. Zudem fahre ich mit meinem M3 sehr häufig auf der Rennstrecke- und der hat solche Probleme weder mit Standardbelägen, noch mit den jetzt verbauten Sportbelägen gehabt!

      @Verbrauch
      Ich bin in den 3 Tagen etwas über 900 km gefahren! Natürlich teilweise sehr sportlich um zu sehen was geht- aber auch ganz normal, wie ich auch sonst im Alltag fahre.
      So habe ich am Sonntag auch eine meiner Standardstrecken gefahren, die über 142 km von Stadtverkehr, über Landstraßen und Autobahnen alles beinhaltet.
      Ich bin exakt nach Verkehrsvorschrift gefahren und es war sehr wenig Verkehr- wie immer, wenn ich dort fahre! Also ist der Vergleich schon zulässig!
      Mit meinem M3 verbrauche ich auf dieser Strecke je nach Wetterlage zwischen 13,6 und 13,8 Liter…mit dem RS4 lag ich bei 18,2 Liter! Und nein, bei ganz normaler Fahrweise und keine Eskapaden!!!!!!!!!!

      @Kombi
      Auch das ist eine sehr subjektive Einstellung! Ich möchte vier Türen haben- der Rest ist bei mir zweitrangig! Ich bin also nicht zwangsweise auf einen Kombi angewiesen- interessiert mich daher auch subjektiv nicht sonderlich 😉
      Audi bietet den RS4 z.B. nur noch als Avant- insofern ist Dein vermeintlicher Vorteil für mich subjektiv eher ein Nachteil 😉

      @Vergleich
      Wie ich mehrfach sagte und beschrieb:
      Sicherlich sind C63, RS4 und M3 auf einem sehr hohem Niveau und es sind sicherlich nur kleine, marginale Unterschiede, die den Ausschlag geben mögen. Das liegt aber auch an den persönlichen Präferenzen und es muss jeder selbst erfahren, welches Konzept ihm am meisten liegt…
      Für mich fällt der C63 schon aufgrund seiner extremen, auffälligen Optik raus- und der Sound ist mir persönlich auch viel zu viel! Auch stört mich, dass es den RS4 nur als Avant gibt- den brauche ich nicht wirklich…hätte ihn aber akzeptiert, wenn mir das Auto zugesagt hätte…

      • nadann

        Zwecks Lenkrad, denke das ist Geschmacksache. Die M-Lenkräder sind halt arg dick, das kann gefallen, die Audi Lenkräder sind dünner, sehen aber viel besser aus. Am Ende halt Geschmacksache.
        Panorama-Dach, eine Ausstattung die ich generell eh nie nehme.
        Zwecks Kombi o. Limo.. wer einen Avant kauft, will definitiv IMMER einen Kombi! Wer das primär nicht will, wie Du, der findet im allgemeinen Kombis eh “untoller”.
        Normal entscheiden die meisten nur zwischen 2 Modellen. Entweder das Coupe ( RS5, M3 ) oder halt Kombi ( C63 T, RS4 A ). Ne M3 Limo haben in Deutschland vielleicht 5 Mann gekauft? ( Mal übertrieben ausgedrückt ).
        Wobei der C63 Limo ne kleine Ausnahmestellung hat, der wurde sogar recht häufig verkauft.
        Ab ner Klasse drüber, ändert sich das ganze allerdings. ( M5 Limo, E63Limo, aber halt auch “viele” RS6 Avant” ).
        Noch ne kleine abschließende Bemerkung, ich hätte mich allzeit über einen M3 touring gefreut, ebenso find ich es traurig, dass es dem M5 nicht mehr als touring gibt. Dagegen bietet die schärfste Konkurenz ( Audi/MB ) so gut wie alles an.
        Zu Audi hab ich 2 Meinungen ( hatte einen Q7, tolles Auto ): Die Modelle sind teilweise echt lecker, aber die Leute … die diese Autos verkaufen, sind inkompetente hochnäsige Spinner. Deshalb kommt mir keiner mehr ins Haus.

      • BMW_550i

        Danke für deinen Fahrbericht. Habe ihn gerne gelesen und ich hatte es schon geahnt, dass die Lenkung (wie bei Audi üblich) total indirekt ist und, wärst du auf einer Rennstrecke gewesen, dann würde sich die Qualitäten der Emma erst recht herauskristallisieren, denn Querdynamik ist die Parade-Disziplin des M3 – leider aber nicht des RS4. Der untersteuert oftmals, wie sein kleiner Bruder, RS3.

        Alles in allem guter Fahrbericht – danke!

        Und – diskutieren mit “nadann” – das bringt nichts. Lasse ihn einfach dahinreden. Er steht halt auf “optisches” und nicht auf “technisches” 😉

        Grüße!

        • nadann

          Solche Dummquassler wie Du, die von angeblichen Rennstrecken-Penis-Vergleichen reden wie Du, sind genau die, die niemals so eine Kiste fahren (können/werden… ).

          • BMW_550i

            Ruhe auf den billigen Plätzen. :))))

            Grüße vom V8-Fahrer

            • kueks

              Gibt es auch Mal eine Diskussion, die sachlich und mit Argumenten geführt werden kann?
              Sorry, aber verbale Amokläufe zeugen von allem anderen- nur nicht von Reife und Niveau!
              Es ist ja nichts gegen eine hitzige und gehaltvolle Diskussion einzuwenden…aber persönliche Diffamierungen unterstreichen keine Argumente- im Gegenteil, sie führen sie ad absordum!

              Also tut mir, Euch selbst und allen anderen interessierten Lesern doch den gefallen und disktuiert auf einem ansehnlichen Niveau und unterlasst bitte diese kleinkindischen Attacken!!!!!

              Danke!

            • nadann

              Nix da, wenn schon denn schon!
              In ERSTER Linie kaufen wir doch Autos, die UNS OPTISCH gefallen!
              Danach gehts an den Preis!
              Danach gehts nach Ausstattung und Motor/Getriebe !
              Zu Guter Letzt, für ganz Wichtigen, gelangen wir weit nach den möglichen Schneeketten die man evtl. im Winter draufmachen kann, bei der 1 SEKUNDE Unterschied auf ner “Mein-Penis-ist-länger-als-Deiner”-Rennstrecke!
              Und letzteres soll bitteschön der FINGERZEIG beim Autokauf sein???
              Setzen, Sechs!

              • BMW_550i

                Also ich kaufe Fahrzeuge, die mir Spaß machen und technisch interessant sind. Audi kommt nicht in Frage, da Kopier-Weltmeister und VW-Anhänger.

                Nur Jaguar, Benz oder BMW. 😉

                RWD – muss sein. R6 oder mehr > muss sein. Freude am Fahren > muss sein. BMW > muss sein 😉

                Grüße

                • naja…

                  klar, 550i, Kopierweltmeister, neeee is klar..ich sehe zur Zeit nur eine Marke mkopeiren..die heißt BMW..seihe 4’er = Kopie A5 siehe Downsizing,Frontantrieb..etc etc und ähm Horch baute schon Luxuslimousinen als man bei BMW noch Fahrrad fuhr..aber alles klar du kennst dich ja aus..

                  Aber gut dann fahre halt Jaguar = FORD! oder Benz ( mit Teilen von RENAULT) oder eben BMW mit Motoren von PSA hihhi haupsache nicht VW (als weltbesten Autokonzern mit VW selbst, Audi, Lambo!, Bentley!!, Bugatti!!! ) Auch mann, du kannst dir wahrscheinlich keinen gut ausgestatteten Golf (übrigens ein SUPER gutes Auto!) leisetn und machst die Welle..besser du bleibst bei deiner Marke, sonst leidet das Image von VW auch noch…einen Gefallen tust du BMW mit deinen dumpfbackigen Kommentaren nämlich nicht, aber naja…PUNKT.

                  • BMW_550i

                    Hey naja… 🙂

                    Ich lasse dir deine Meinung. Bitte lasse mir meine Meinung. Danke.

                    Hiermit ist es für mich gegessen und bin belaste mich nicht mehr – habe genug in der Arbeit zu tun und mein Kopf ist voll.

                    Grüße alle vom V8-Fahrer und BMW-Fan.

                    PS.: Bitte Unliken!!!!!

                  • naja…

                    ..ja, ich möchte dir ja auch nicht zu nahe treten. Aber du (und viele andere) geben hier so viel Halbwissen und Unwahrheiten von sich..tut schon weh…der ein oder andere glaubt es hinterher noch…

                    eine Korrektur: Ford hatte 2008 Jaguar an TATA verkauft…

                  • BMW_550i

                    Trotzdem ist Jaguar besser als Audi in meinen Augen 🙂

                    Audi ist nunmal ein VW! 😉

                    Grüße V8-Fahrer

                • nadann

                  RWD muß sein? Seit Jahren sind die X-Drive Kisten von BMW tausendmal besser und gefragter!
                  R6 muß sein? Wasn das fürn Käse? 6-Zylinder vielleicht, wegen seinen Eigenschaften ( Laufruhe, Sound etc. ), aber was heutzutage hinten rauskommt, entscheiden ganz andere Dinge!
                  Fahr mal den neuen A6 oder allroad mit dem 310 PS 3 Liter Benziner, völlig egal wie sie das gedeichselt haben, fakt ist, der klingt so klasse nach V8, dagegen kannste die ganzen ruppigen R6er in den Skat drücken!
                  Und was zu VW, das ist ne top riesige Marke die von allen am meisten richtig macht, sonst wären sie nicht da, wo sie sind!
                  Meiner Dame hab ich nach dem E46 318i touring vor nem Jahr ein Polo GTI hingestellt, das Ding ist der Oberhammer. Sowas kriegste bei BMW nicht für alles Geld der Welt, und schon gar nicht für DAS GELD !
                  Was die aus den 4-Zylindern rausholen, ist aller Ehrenwert! BMW rettet sich bei den Modellen nur, wenn sie wie im 1er den 35i reinknallen. Alles andere ist nämlich wie immer Müll!
                  Geht beim 3er und 5er weiter, alles unter 30 ist totaler Unfug und peinlich geworden. Früher war ein E46 320i toll, heute mußte mind. 60/70k € hinlegen, um wenigstens nen einigermaßen 6Zylinder von BMW zu kriegen.
                  Ich bin zudem glücklich bei der VAG gelandet, weil ich dort das fahren kann, was es bei BMW auch nicht mehr gibt. 4.2L V8 Bi-Turbo Diesel AWD, welcher im Übrigen Deinen laschen E6x 550i in jeder Situation in die Tasche stecken würde 😉 ( außer beim Sound, da hör ich nix, so wie es sein sollte beim Diesel! Bei BMW hört man JEDEN Diesel! )

                  • kueks

                    Du hast mich zwar nicht direkt angesprochen, aber ich möchte dennoch kurz auf einige Punkte eingehen:

                    @X-Drive/Quattro
                    Es stellt sich natürlich die Frage, in welcher Region man lebt. In den Bergen ist die Wahl eines Fahrzeuges mit 4WD sicherlich unausweichlich! In der norddeutschen Flachprärie ist ein 4WD an 363 Tagen im Jahr mehr als überflüssig- es sei denn man zieht mal einen Pferdeanhänger von der Koppel…

                    @6-Zylinder
                    Ich bin den neuen A6 3,0 TDI (313 PS) auch schon gefahren und kann Deine Eindrücke nur bestätigen- der Motor klingt wirklich nach V8-Benziner, hängt toll am Gas und bietet für einen Diesel eine wirklich tolle Laufruhe!
                    Das Du die BMW-Motoren nun aber derart verteufelst ist etwas unrichtig:
                    1. Was Audi derzeit als neues highlight feiert, ist bei BMW schon seit 2005 im 535d im Einsatz…also schon 7 Jahre alt!!!!!!
                    2. Bei Audi endet derzeit die Leistungsspanne beim Diesel mit 313 PS. BMW holt aus einem 3,0 Liter-Motor 68 PS mehr heraus…nämlich 381 PS!

                    @4-Zylinder
                    Das die BMW-4-Zylinder-Sauger nicht den besten Durchzug hatten, weiß eigentlich jeder. Da war VW/Audi den Münchnern um einiges voraus!
                    Du solltest aber mal zum Vergleich einen neuen z.B. 1er mal fahren…auch als 116i steht er einem Golf oder Audi A3 nicht mehr nach!

                    @Preise
                    “Früher hatten wir auch mal einen Kaiser”…und ja, damals war BMW der einzige Hersteller, der in dieser Leistungsklasse noch einen 6-Zylinder anbot. Das man aber mind. 60.000 € bei BMW für einen 6-Zylinder zahlen muss, ist so nicht richtig!
                    Ein 335i kostet derzeit Basispreis 43.600 €- bei Audi bekommt man einen 6-Zylinder aber auch nur im A4 3,0 TFSI und der kostet sogar 44.300 € 😉

                  • BMW_550i

                    Servus Kollege!

                    Dazu sagen muss man, dass bei Audi der Sound künstlich läuft – gut, bei BMW auch, aber, was der hirngeschädigte Mensch oben erwähnt mit Laufruhe etc. bei einem V6 mit Massenkräften der zweiter Ordnung, verstehe ich nicht. Ein R6-Motor ist in Laufruhe kaum zu übertreffen – selbst wenn, dann nur mit vielen Ausgleichswellen 😉

                  • nadann

                    Also das mit dem “Allrad brauchen nur die in den Bergen” ist leider absoluter Unfug, das konnten sie einem vor 30 Jahren mal erzählen, aber heute nicht mehr.

                    Selbst bei uns im eigentlichen “Flachland” haben wir Steigungen etc, die entweder durch Herbstwetter ( Nässe/Blätter … ) oder auch durch Schnee ( wird so gut wie nie geräumt ) in den Monaten September-April echt nervig sein können, und ein FWD oder RWD schnell an seine Grenzen kommt.

                    Mein Firmen-Nachbar schwört seit Jahren auf Allrad, und hat auch wieder nen neuen 530d xdrive touring, nach dem er Jahre zuvor den E61 530xd fuhr ( den kannst Du im Leben keinen normalen 530d mehr andrehen ).

                    Muß aber auch sagen, der Polo GTI z.B. geht für einen FWDler recht ordentlich, was aber ausschließlich mit am Gewicht liegt bei dem.
                    Zwecks “VERTEUFELN”, ich verteufel doch nicht alle BMW Motoren, sondern nur die 4 Zylinder, die sich mittlerweile arg breit gemacht haben. Ab dem 3 Liter aufwärts ist alles richtig gut bei denen!
                    Mein alter Herr hatte jetzt 3 Jahre den X1 23d, und der Motor war einfach nur “Scheiße”. Schlaff, laut und durstig ohne Ende.
                    Bei den Benzinern muß ich sagen, war der E46 318i touring meiner Dame ein wirklich guter Motor, sau ruhig und angenehm. Die danach “getesteten” 318i / 320i im E9x waren einfach nur noch Schrott, totaler Rückschritt.
                    Zwecks Preise
                    Ja, prima. ein nackter 335i für den Preis, um einen anständigen Motor zu bekommen! Und genau das ist das Problem. Beim VAG Konzern reichen bereits die 4-Zylinder um einen klasse Motor zu haben! ( GTI/R/S3 etc. ).

                  • nadann

                    Also das mit dem “Allrad brauchen nur die in den Bergen” ist leider absoluter Unfug, das konnten sie einem vor 30 Jahren mal erzählen, aber heute nicht mehr.

                    Selbst bei uns im eigentlichen “Flachland” haben wir Steigungen etc, die entweder durch Herbstwetter ( Nässe/Blätter … ) oder auch durch Schnee ( wird so gut wie nie geräumt ) in den Monaten September-April echt nervig sein können, und ein FWD oder RWD schnell an seine Grenzen kommt.

                    Mein Firmen-Nachbar schwört seit Jahren auf Allrad, und hat auch wieder nen neuen 530d xdrive touring, nach dem er Jahre zuvor den E61 530xd fuhr ( den kannst Du im Leben keinen normalen 530d mehr andrehen ).

                    Muß aber auch sagen, der Polo GTI z.B. geht für einen FWDler recht ordentlich, was aber ausschließlich mit am Gewicht liegt bei dem.
                    Zwecks “VERTEUFELN”, ich verteufel doch nicht alle BMW Motoren, sondern nur die 4 Zylinder, die sich mittlerweile arg breit gemacht haben. Ab dem 3 Liter aufwärts ist alles richtig gut bei denen!
                    Mein alter Herr hatte jetzt 3 Jahre den X1 23d, und der Motor war einfach nur “Scheiße”. Schlaff, laut und durstig ohne Ende.
                    Bei den Benzinern muß ich sagen, war der E46 318i touring meiner Dame ein wirklich guter Motor, sau ruhig und angenehm. Die danach “getesteten” 318i / 320i im E9x waren einfach nur noch Schrott, totaler Rückschritt.
                    Zwecks Preise
                    Ja, prima. ein nackter 335i für den Preis, um einen anständigen Motor zu bekommen! Und genau das ist das Problem. Beim VAG Konzern reichen bereits die 4-Zylinder um einen klasse Motor zu haben! ( GTI/R/S3 etc. ).

                  • kueks

                    Wie schon mehrfach gesagt: Geschmäcker sind verschieden!

                    @4WD
                    Sicherlich ist 4WD eine feine Sache- und sicherlich erleichtert es auch vieles!
                    Diesen nun aber als “muss” zu stilisieren halte ich nicht für richtig! Ich bin oft genug im Winter bei meinem Schwiegervater in Österreich- und der wohnt wirklich in der hintersten Pampa oben auf dem Berg, wo die den begriff “Räumdienst” noch nie gehört haben. Und selbst da bin ich mit meinem Hecktriebler bisher immer problemlos hoch gekommen…

                    @4-Zylinder im BMW
                    1. Im E46-318i und im E90-318i wurde ein und der selbe Motor (N46) verbaut. Nun würde mich mal interessieren warum der in dem einen Auto gut und in dem anderen schlecht sein soll….
                    2. Du vergleichst hier den alten (1998-2008) Brot und Butter-Motor aus dem 318i (115-143 PS) mit einem modernen, sportlichen Turbomotor aus dem GTI…das sind Äpfel und Birnen 😉
                    3. Vergleich einmal den neuen 316i (136 PS) mit einem A4 1,8 TSFI (120 PS)…da wird Dir der 316i wie ein Sportwagen vorkommen…
                    4. Die meistverkauften Modelle dieser Klasse sind 320d (184 PS) und A4 2,0 TDI (177 PS). Der BMW ist schneller (235 km/h zu 230 km/h im A4), bechleunigt besser (0-100 km/h 7,5 Sek. zu 8,2 Sek. im A4) und verbraucht mit 4,5 Litern im Eu-Zyklus 0,1 Liter weniger als der A4.

                  • nadann

                    AWD ist doch kein “must have”, sonst hätte ich meiner Dame wohl kaum den Polo gekauft, auch wenn ich vorher eigentlich den neuen Wrangler im Auge hatte, aber die wollte was kleines.
                    Warum der 18i mit 143 PS im FL touring meiner Dame im Gesamtpaket soviel besser daher kam, als z.B. der Nachfolger ( mit nur 129 PS glaub ich, welch Schwachsinn ), kann ich Dir nicht sagen. War aber so.
                    Ich vergleiche auch keinen 18i mit den VW Turbomotoren, Käse! Ich schrieb nur, dass es sowas tolles bei BMW halt nicht gibt! ( jaja, jetzt komm mir bitte nicht mit dem ekligen 28i … diesem Sound-Ass )
                    Um da ein bisschen Motor zu bekommen, muß ich zum 6-Ender greifen!
                    Zu 3. … also wenn ich so ne Schlaffi-Motoren mit 120-140 PS kaufe, in nem MITTELKLASSE wagen, erwarte ich ganz sicher keine sportlichen Leistungen!
                    Und wenn dann vergleiche ich wohl eher den 136 PSler von BMW mit dem 140 PS’ler von VW!
                    Im Übrigen bekommt mein alter Herr Ende Dezember den neuen 7er Golf, Highline volle Hütte… und ich bin mir sowas von sicher, dass er dem X1 23d keine Träne nachtrauern wird! ( eigentlich peinlich, immerhin kostete die Kiste damals 53K € ).
                    4. Vertreterkutschen Verkäufe interessieren nicht. Ganz zu schweigen von Deinen aufgeführten Zahlen, die interessieren die Bohne. Entweder man will nen Audi, oder nen BMW, aber ganz sicher nicht wegen irgendwelchen geschönten Labor-Zahlen.

                  • kueks

                    @Kleines
                    Mir klar, dass sie etwas “kleines” wollte- sonst hätte sie sich ja einen echten Mann gesucht…Muhahahahaa
                    Sorry, Elfmeter ohne Torwart- den musste ich einfach rein machen….

                    @Motoren
                    Also Deine Kritik an der Auslöschung der 6-Zylinder bei BMW kann ich gut nachvollziehen. Es ist wirklich schade, dass so ein Alleinstellungsmerkmal verloren geht…
                    Auch habe ich den neuen 28i bisher nicht wirklich für voll genommen- wurde aber vor einigen Wochen bei der DRIVE LIKE BRUNO-Tour eines besseren belehrt.
                    Klar, der Sound ist nicht wirklich ansprechend- aber die Fahrleistungen und die damit verbundenen Verbrauchswerte sind wirklich überzeugend und haben meine Meinung zu diesem Motor deutlich geändert…

                  • nadann

                    Da wir in dem Fall aber über afrikanische Gene verfügen, ist “klein” echt “relativ” 😉
                    ( Sozusagen, Anstoß mit anschließendem Ausgleichstor )

                  • BMW_550i

                    Junge, du hast einen Schuß im Hirn. Bitte suche einen Arzt auf.

                    Grüße vom V8-Fahrer

                  • naja…

                    10000%ige Zustimmung. Gut gemacht! VW ist in der Summe der weltbeste Autokonzern. Und die VW selber sind auch klasse. Immer diese Neiddebatten anderer. Die meisten können sich keinen Polo leisten, haben aber große Klappe.

                    Gute Wahl!! Kenne den Polo. Gut verarbeitet, in seiner Klasse der Maßstab, ebenso wie der Golf. Dagegen z.B. kann der 1’er BMW in Summe auch nicht anstinken. Und deshalb kommen vermutlich auch diese Neidkommentare auf.

                    naja…

                  • kueks

                    In dem Punkt kann ich Dir nur zustimmen 😉
                    Ich habe in der Firma auch nur Polo und UP! für meine Aussendienstler und die Dinger reißen in zwei Jahren ca. 100.000 km ab- und sehen danach aus wie neu!
                    Gestern durfte ich auch schon einmal einen Blick auf den Golf VII werfen und auch hier dürfte VW derzeit den Maßstab setzen! Da kommen weder A3, 1er oder A-Klasse ran…

                  • kueks

                    In dem Punkt kann ich Dir nur zustimmen 😉
                    Ich habe in der Firma auch nur Polo und UP! für meine Aussendienstler und die Dinger reißen in zwei Jahren ca. 100.000 km ab- und sehen danach aus wie neu!
                    Gestern durfte ich auch schon einmal einen Blick auf den Golf VII werfen und auch hier dürfte VW derzeit den Maßstab setzen! Da kommen weder A3, 1er oder A-Klasse ran…

        • BMW-Fan/a

          kann ich nur beipflichten – toller artikel den man gerne liest, mit individueller meinung.
          was es da zu kritisieren gibt wenn der autor seine persönlichen eindrücke schildert und darauf auch noch hinweist ist mir nicht begreiflich – arme audianer…

      • Acer Deshojo

        “mit dem RS4 lag ich bei 18,2 Liter” Ich kenn den RS4 B7 und den konnte man ohne Anstrengungen mit 15l bewegen. Mit Antrengungen sogar 13-14l. Deshalb erscheint mir dein 18l+ Wert doch etwas arg hoch. Wie bist du gefahren? Den M3 bekommst du auf 13l?! Ich nehme mal an die Fahrweise war die gleiche? Irgendiwe komisch.

        Nachtrag: Du bist mit dem Serien Rs4 310 gefahren? OK, normalerweise ist bei 250kmh Schluss und als Option sind 280kmh drin. 30kmh Tachobweichung bei Tempo 280? Das erscheint mir doch sehr hoch – zumal Serienbereifung montiert war. (Ich habe schon desöfteren eine Driftbox geliehen und mal zu schauen wie genau das Tacho ist)

        Überhaupt sind einige Aussagen sehr widersprüchlich. Erst sind beide Top verarbeitet und dann fallen im RS4 plötzlich die Knöpfe ab?! Irgendwie ist dein obiger Bericht i.V.m. deinem Kommentar unschlüssig. Ist aber nur meine Meinung.
        Du bemängelst auch Dinge, die einizig und allein auf den Bediener zurückzuführen sind. Man sollte sich vorher auch etwas auf den Wagen einlassen oder vielleicht den Verkäufer fragen. (Stichwort: vorherangewählte Geschwindigkeit wählen)
        Gerade nach deinem Kommentar muss der Vorführwagen ja eine echte Krücke gewesen sein….extrem durstiger Motor, abfallenden Knöpfe, klapperndes Dach, Knöpfe aus einfachem Plastik?!

        “Meine Beifahrerin drehte immer unabsichtlich am Lautstärkenregler, der direkt an der Kante zum Beifahrersitz äußerst ungünstig angebracht ist!”
        ich weiß wo der Drehknopf verbaut ist. Er ist klein und unabsichtlich eigentlich kaum zu bedienen und eine Verwechslung mit dem 10 Mal so großen Drehschalter des MMI in keinster Weise zu verwechseln. Entweder ist deine Beifahrerin extrem dick, sodass ihre Oberschenkel auf der Mittelkonsole liegen und sie somit den Knopf dreht(sie muss dann aber schon 200kg wiegen) oder es ist schlicht gefahrlich diese Frau auf dem Beifahrersitz zu setzen. Mich würde es nicht wundern, wenn sie ausversehen den Ganghebel abbricht.

        Das ist kein persönlicher Angriff, aber irgendwie hat gerade dein Kommentar ein nicht nachvollziebares “Geschmäckle”

        Gruß

        • nadann

          @acerdeshojo:disqus
          Das wunderte mich auch arg, der Audi Tempomat ist genauso idiotensicher wie der des BMW, nur leicht anders zu bedienen. Auch mit der Lautstärkeregelung… hast Du witzig umschrieben, stimmt aber = von einer so kräftigen Freundin sollte man sich trennen bevor sie platzt 😀

          • naja…

            LACH, jepp der Tempomat ist idiotensicher..aber naja…

        • kueks

          @Fahrweise/Verbrauch
          Ja, war die selbe Strecke und ich halte mich in der Stadt und auf den Landstraßen immer an die Limits +10 😉
          Daher auch auf die Minute exakt gleiche Fahrzeit!

          @Tempo
          Ja, laut Tacho lief er 310 km/h. Ich habe nun nicht GPS nachgemessen, aber ich tippe mal, dass es irgendwas bei 280 km/h real waren.
          Zudem ist ja auch die Frage, ob die Audi auch wirklich bei den angegeben 280 abregeln oder man ihnen ein bißchen mehr Freilauf lässt 😉
          Bei BMW regeln die M3 meist bei Tacho 310-315 ab, was realen (GPS-gemessenen) 294-297 km/h entspricht…offiziell sind es ja auch “nur” die 280 km/h…

          @Bedienung und Verkäufer
          Wie ich schon sagte, das sind alles SUBJEKTIVE Erfahrungen gewesen und zwei Punkte muss ich dazu auch noch einmal anmerken:
          1. Bedienung
          Klar bin ich auf den BMW geeicht und fahre auch seit Jahren BMW. Und natürlich ist es ein Umstellung- die ich ja nicht einmal ablehnen würde…
          Dennoch fand ich die Menüführung undurchsichtig und unlogisch aufgebaut…wie gesagt, subjektiver Eindruck!
          2. Verkäufer
          Hier ist ein wirkliches Problem und für mich auch das absolute Ausschlusskriterium für die Marke Audi! Zwar hat das Autohaus bis 20.00 Uhr geöffnet- die Verkäuferin pochte auf Ihren Feierabend um 18.00 Uhr und war auch nicht dazu zu bewegen eine halbe Stunde länger zu bleiben um mir als Kunden das Auto persönlich zu übergeben! Stattdessen schickten sie eine sehr nette Dame aus der Annahme, die das Fahrzeug brachte- aber natürlich nicht im vollem Umfang Erklärungsarbeit leisten konnte!
          Sonntagabend habe ich das Auto wieder abgegeben und den Schlüssel in den Nachtresor geworfen…bis heute habe ich keine einzige Rückmeldung oder irgndwas von Audi bekommen. Es hat keiner angerufen und gefragt wie die Probefahrt war…es hat auch keiner mal ein Angebot geschickt…absolut nichts ist passiert!!!!!!!!!

          @Knöpfe und der vermeintliche Widerspruch
          Ich sagte alles in allem ist die Verarbeitung auf sehr hohem Niveau…auch das ganze MMI ist sehr hochwertig mit seinen Metalltasten um den Drehrücksteller verarbeitet…dazu passt dann weniger der recht billig anmutende Drehknopf aus Plastik. Zudem ist der nicht richtig fest…einmal dran ziehen und er ist ab- ich habe nie gesagt abgefallen 😉

          @Beifahrerin
          Meine Beifahrerin kommt selber aus der Automobilbranche und kennt sich bestens mit der Materie aus…Als Serviceleiterin eines Audi/VW-Betriebes hat es sicherlich auch seine Gründe, warum sie überzeugte BMW-Fahrerin ist…
          Desweiteren bringt sie bei 1,80m Körpergröße um die 60 Kg auf die Waage, was nicht unbedingt auf übertriebene Fettlaibigkeit schließen lässt, oder? 😉

          • naja…

            …du meine Güte.. meine Beifahrerin und davon der Onkel welcher der Vater eines Bekannten ist…und ich habe schon viele BMW gefahren die alle so grütze waren (übrigens fahren einiige BMW- Mitarbeiter, die ich kenne Audi…wird wohl seinen Grund haben..) AU MANN und du redest von NIVEAU?? Inzwischen muss man deinen Blog infrage stellen…SORRY, Du gibst hier einen Stuss von dir… Du stellst dich damit selbst ins Abseits.

            • kueks

              Ich habe niemals behauptet, das bei Audi alles schlecht und bei BMW alles eitel Sonnenschein sei- wäre dem so, würde ich mich sicherlich nicht nach einer Alternative umsehen, oder? 😉

              Und was die Niveau-Diskussion angeht:
              Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung! Man muss diese nicht akzeptieren- aber zumindest resprektieren! Ich bin konträr zu Deiner Meinung was Audi betrifft, dennoch würde ich mir nicht das Recht herausnehmen Deine Wahrnehmung als “Stuss” oder ähnlichem zu titulieren…

              Ich habe von Anfang an gesagt, dass dieser Bericht einzig und allein auf subjektiven Eindrücken entstanden ist und keinen Anspruch auf 100%ige Richtigkeit hat. Insofern bin ich gerne bereit weiter über das Thema mit Dir zu diskutieren, aber auf einer sachlichen Ebene!

              • naja…

                ..naja kueks, sachlich ist deine Aussage bezüglich deiner Beifahrerin und BMW nun wirklich auch nicht. Da kann man nun wirklich alles behaupten.. Also komme mir nicht mit sachlicher Diskussion, diese ist hier nicht möglich! Im Übrigen stimmt mein Hinweis darauf, dass die BMW-Mitarbeiter Audi fahren! Ich fahre Audi (bin bisher kein “Fanboy” aber nachdem ich deinen Block kennen gelernt werde ich es wohl ;-)) ), weil ich bisher immer insbesondere im Verglei mit BMW! bei Audi das bessere Gesamtpaket (auch wenn der Audi bei ähnl. Ausstattung teurer war) gefunden habe.

                Kueks, nix für ungut.

                • kueks

                  Ich freue mich, dass Du für Dich subjektiv bei Audi das bessere Gesamtpaket gefunden hast! So soll es ja auch sein und dafür werden unterschiedliche Konzepte ja auch angeboten…
                  Geschmäcker sind nun Mal verschieden und glücklicherweise denken ja nicht alle so wie Du- wäre ja auch langweilig, wenn alle Menschen auf der Welt das gleiche Auto fahren würden… 😉

                  • naja…

                    naja…wir sind uns ausnahmsweise einig.

        • naja…

          JA GENAU DAS DACHTE ICH AUCH!!!!! Aber schon klar, es soll ein neutraler Bericht sein…schon klar schon klar..wie schlecht ist das hier…

        • nadann

          Zwecks “Drehknopf”, zur gleichen Zeit als ich meinen E91 335d bekam, erhielt mein Vater seinen E90, und nach paar Wochen fiel der I-Drive Knopf ab. Ich kann nur vermuten, dass da einer Zeugs von Audi verbaut hat. …

    • Thomas_01

      Wenn Du den E91 als innen als potthässlich empfandest, warum hast DU ihn dann gefahren? *amkopfkratz*
      Ich sehe es genauso – die überragende “Audiqualität” konnte ich bisher auch nicht festestellen. Beide geben sich nix. Dass die Schalter bei Audi klickern ist für mich kein Qualitätsmerkmal. Und das iDrive bei BMW ist nunmal State of the Art.

      • nadann

        Lies mal bitte genau was ich schrieb! In normalo-Ausführung ist der E9x potthässlich, ich mußte einfach individual nehmen ( oxydbraun/rotbraun ) um es wenigstens “Ok” zu kriegen. Für mich zählte noch mehr das Äußere mit M-Paket/ Rohre links und rechts und der famose Bi-Turbo. Ich ging nicht primär nach dem Inneren, denn dann hätte ich sicher keinen gekauft.
        Hatte auch Aktivlenkung, und die war echt Sahne, normale Servo im 3er war ein Grauen.
        Und zwecks I-Drive, ich fand das alte im E9x am besten, besser als alles heute, auch wenns hübscher aussieht. Aber das Neue gefällt mir überhaupt nicht mehr von der Bedienung.

        • Thomas_01

          Naja, wenn man das Interieur potthässlich findet, dann ändert es auch – für mein Empfinden – nichts daran, rotbraunes Leder zu verwenden. Aber seis drum…

          • nadann

            Mensch, stell Dich nicht so deppert an!
            Nen nackcher E9x, am besten noch mit schwarzen Sitzen, Alu Dekorleisten, Schalter und ohne Navi.. sieht innen total zum kotzen aus!
            Somit ist man beim 3er automatisch gezwungen gewesen, sämtliches Zeugs reinzupacken, was bei mir sogar noch die Individual-Ausstattung zur Pflicht machte! Er war beileibe keine Schönheit von innen, aber der Kontrast war gut, und alles robust verarbeitet ( da klapperte nix, so ein Auto hatte ich nie wieder ).

            • Thomas_01

              Als mir gefällt er ohne diese Navihutze am besten. Dadurch wirkt das Cockpit viel harmonischer. Schwarze Sitze (allerdings aus Leder), Alu-Dekor machen in meinem Augen das Fahrzeug nicht “potthässlich”. Aber wie gesagt seis drum…

    • BMW_550i

      Na da haben wir es. 🙂 Du bist doch der eine, der permanent jedem die Unlike-Buttons drückt, sofern man was negatives über Audi sagt, oder?

      Nun hast du 9.

      Wie man aus deinem Beitrag herauslesen kann, hast du wenig Ahnung und beziehst alles nur auf “Audi ist schön.”. Weißt du, was ich immer sage? Außem Hui (optisch) und innen Ui (technisch). War schon immer der Fall, leider.

      Grüße dich und genieße deine 9 Unlikes.

      550i

      • der_ardt

        ok zwei Optionen:

        1. ein Troll: dadurch, dass du so aggressiv reagierst, kriegt er was er will und macht eher weiter als aufzuhören. Auf deine Dislikes wird er umso mehr stolz sein, erst recht darauf, dass du dich anscheinend 10 mal an- und abgemeldet hast, was umso mehr unterstreicht, wie sehr er dich ärgern kann.

        2. kein Troll: durch deine Beleidigungen und Pauschalisierungen sorgst du dafür, dass er sich verteidigen ‘muss’. Im schlimmsten Fall wird er beleidigend und dann ist wieder der Teufelskreis von Totschlag-Diskussion erreicht und es geht seitenweise nur um persönliche Beleidigungen und das Halbwissen des anderen.

        In beiden Fällen ist es besser, Statements einfach unkommentiert zu lassen. Es tut wirklich weh, wenn jemand der sich BMW so verschrieben hat wie du derart verarscht wird. Bitte kommentier einfach weiter und ignorier den Müll den andere posten.

        • BMW_550i

          Hallo Ardt.

          So richtig verstehe ich dein Statement nicht. Wolltest du “nadann” zitieren, oder???

          Grüße aus MUC.

          • Pro_Four

            Emir les nochmal den Text von Arni durch..

      • nadann

        Na Du hast sicher keine Freunde, wenn Du auf unterschiedliche Geschmäcker / Eindrücke so billig, kindlich und peinlich reagierst?
        Technisch ist Audi also “pfui” mit Deinen Worten? Und bei BMW ist natürlich alles super rosa und schön?
        Werd mal erwachsen Fanboy.

        • naja…

          aber hallo. Lohnt nicht, lass es. Ich frage mich nur, warum die Leute sooo neidisch auf Audi reagieren…es muss eine tiefsitzende Angst sein.

          Aber: Neid ist die höchste Form der Anerkennung!!!

        • kueks

          Wenn bei BMW alles “super rosa” wäre, dann hätte ich sicherlich keinen Audi zur Probe gefahren…

          Auch habe ich in keinster Art und Weise etwas von “pfui” über Audi geschrieben, sondern meine subjektiven Eindrücke geschildert…und auch jeden Post SACHLICH und VERNÜNFTIG beantwortet, ohne in irgendeiner Form beleidigend oder ausfallend zu werden.
          Insofern trifft Deine Umschreibung “billig, kindlich und peinlich” sicherlich eher auf die zu, die keine Kritik an ihrem heiligen Statussymbol dulden…

          …und noch einmal in aller Deutlichkeit:
          BMW, Mercedes und Audi agieren mit Recht als “Premiummarken” und sind alles in allem absolut auf Augenhöhe…
          Und wo Licht ist, fällt natürlicherweise auch Schatten- und bei jedem der drei Hersteller gibt es diesen!!!!!!
          Sie sprechen auch das gleiche Käuferklientel an, aber auf unterschiedliche Weise…das bedeutet aber nicht, das einer schlechter als der andere ist!

          • Acer Deshojo

            Hallo Keucks,

            ich habe deine Antworten als sachlich und vernünftig wahrgenommen, doch Kritk (ich hoffe sie war sachlich meinerseits) sollte gestattet sein. Aber dies siehst du ja genauso.

            Gruß

      • Emma

        Du scheinst der zu sein welcher auf den Unlike-Button drückt der etwas positives über Audi sagt. 😉
        Ich kann die Betreiber dieser Seite irgendwie auch nicht mehr verstehen immer wieder irgendwelche Beiträge über Audi zu bringen, nahezu jeder Beitrag eskaliert in den Kommentaren doch sowieso nach kürzester Zeit und endet in irgendwelchen gegenseitigen Beschimpfungen und rumgezicke wie bei kleinen Kindern.

        • Pro_Four

          …”nahezu jeder Beitrag eskaliert in den Kommentaren doch sowieso nach
          kürzester Zeit und endet in irgendwelchen gegenseitigen Beschimpfungen
          und rumgezicke wie bei kleinen Kindern.”

          Die Frage die sich stellt, ist doch, wo dieses ganze anfing!

          Kueks hat doch oben beschrieben warum er den test gemacht hat. Er wollte einfach wissen, ob der facegeliftet RS4 Avant eine alternative zum relativ alten M3 darstellt. Schließlich hat ja auch der RS5 nach dem Facelift eine Extraportion Sportluft genossen und konnte den relativ alten M3 “endlich”<-mit Vorsicht schlagen…

          Wir hatten uns damals alle geeinigt, das Bimmertoday auch mal über den Tellerrand schaun will und somit wurde dies auch umgesetzt.

          Sei es drum, am Ende werden Emotionen gekauft bzw. auch durch die Kindheit geprägt.

          • kueks

            Genau das ist der Punkt, den ich als letztes in meinem Artikel beschrieben habe….
            Solche Autos sind alles andere als logisch und vernünftig! Im Gegenteil…wer sowas kauft muss vollkommen behämmert und vom Affen gepudert sein…und davon nehme ich mich ja selber nicht mal aus!

            Aber ein Grund für den Kauf eines solchen Autos sind Emotionen!!!!!!
            So ein Fahrzeug muss einen berühren und Leidenschaft wecken…und da ist es egal ob da vier Ringe, ein Stern oder ein Propeller vorn dran bangt…
            Es geht um Emotionen- und da sind Geschmäcker nun mal verschieden!

            Der eine steht auf 180-Kg-Frauen, der andere auf tapezierte Knochen…der eine auf saftiges Fleisch, der andere auf Salat aus biologischem Anbau…der eine lässt sich beim Sex auspeitschen, der andere mag nur Blümchenpoppen mit selbsgehekelten Wollsocken an den Füßen…

            Nichts davon ist wirklich gut- aber nichts davon ist auch schlecht! Es liegt halt an der persönlichen Sichtweise und bei Autos ist es ebenso!
            Prinzipiell sprechen RS4, C63 und M3 die selbe Zielgruppe an- aber jeder auf seine eigene Weise…
            Und somit findet der eine ei abgeflachtes Lenkrad wie im RS4 gut und sportlich- der andere findest es unhandlich…Geschmäcker sind verschieden und glücklicherweise bietet der Markt für jeden Geschmack das richtige Auto 😉

            • Pro_Four

              “der eine lässt sich beim Sex auspeitschen, der andere mag nur Blümchenpoppen mit selbsgehekelten Wollsocken an den Füßen…”

              ich lag gerade unterm Tisch vor Lachen, geile geil geil, das gefällt.

              kueks, du bist hier auf einmal so schreibaktiv, ich kenne Bimmer schon eine Ewigkeit, aber eben dein Name ist mir nicht geläufig. Kannst du mir da mal auf die “Sprünge” helfen, wer du bist?! Danke Dir schon mal

              Und PS: weiter mit solchen Sprüchen, i love it. ;DD

              • kueks

                Ich bin nur jemand, der sich für einen Audi RS4 interessiert hat und vom örtlichen Händler die Möglichkeit gestellt bekam, diesen einmal ein Wochenende ausgiebig zur Probe gestellt bekommen zu haben.

                Davon hatte ich @Benny vorher berichtet und er fragte mich, ob ich ein paar Fotos machen und meine Eindrücke schildern wollen würde…
                Das habe ich für Benny sehr gern gemacht und so ist dieser SUBJEKTIVE ERFAHRUNGSBERICHT hier erschienen…

                • Pro_Four

                  …nochmals vielen vielen Dank für den sehr guten Bericht. Ich hoffe du bist nicht erschrocken über manche Kommentare hier.

                  Es ist meist immer so, wenn Bimmer mal über den Tellerrand schaut, dann enfacht hier gleich wieder ne glutheiße Diskussion. Es ist meist immer das gleiche Spiel, aber ich glaube auch, das es in anderen Foren nicht anders ist.

                  Jedenfalls würde ich mich über deine “sehr sachlichen” Äußerungen und Kommentare öfters freuen und weitere “vielleicht auch technischer Natur” begrüßen zu dürfen.

                  Ich wünsche nun allen, ob heut oder morgen, einen schönen Feiertag!! ;))

        • naja…

          ja, SO IST ES. Ich werde mich hier auch weider schnell trollen. Ich habe mich auch schon auf dieses Niveau begeben. ich schäme mich selbst. Ich hoffe nicht, dass die Schreiber heir repräsentativ für BMW-Fahrer sind…

          • BMW_550i

            Dooooch. BMW-Fahrer sind alles Vollidioten :DDD

            Grüße vom V8-Driver

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden