521 PS: Tuningwerk BMW 1er M RS Coupé für Straße und Rennstrecke

BMW 1er M Coupé | 17.04.2012 von 19

Aller sportlichen Optik und Motorleistung zum Trotz eignet sich so manches getunte Auto nur bedingt für den Einsatz auf der Rennstrecke, aber für die allermeisten …

Aller sportlichen Optik und Motorleistung zum Trotz eignet sich so manches getunte Auto nur bedingt für den Einsatz auf der Rennstrecke, aber für die allermeisten Kunden stellt diese Verwendung ohnehin die absolute Ausnahme dar. Bei den Kunden von TuningWerk dürfte der prozentuale Anteil derartiger Kunden etwas höher liegen, denn der BMW-Tuner aus Puchheim bei München bietet praktisch alle Zutaten, die für den materialmordenden Einsatz auf abgesperrtem Terrain ratsam sind.

Egal ob Schalensitze, Überrollkäfig, Carbon-Keramik-Bremsanlage, Rennkupplung, aerodynamisch wirksame Bespoilerung an Front und Heck oder Seitenscheiben aus leichtem Kunststoff – bei TuningWerk ist auf Wunsch ein umfangreiches Sortiment an speziellen Komponenten für den Einsatz im ambitionierten Hobby-Motorsport erhältlich. Motorhaube, Heckdeckel und in Kombination mit dem Überrollkäfig auch Türen aus Carbon komplettieren gemeinsam mit der Titan-Abgasanlage und den leichten Felgen von ATS die Diät zum Wohle gesteigerter Fahrdynamik.

Damit der BMW 1er M RS nicht nur auf kurvigem Geläuf, sondern auch auf der Autobahn eine deutlich bessere Figur als die 340 PS starke Basis abgibt, hat TuningWerk außerdem eine massive Kraftkur im Angebot: Dank eines komplett überarbeiteten Kühlsystems inklusive einem zweiten Ölkühler gelingt es dem Tuner, die Motorleistung des Biturbo-Reihensechszylinder um nicht weniger als 181 auf 521 PS zu steigern und damit neue Maßstäbe in der Kompaktklasse zu setzen.

Übertragen wird die Kraft von 285 Millimeter breiten Dunlop-Reifen auf 19 Zoll großen Felgen, für maximale Traktion beim Herausbeschleunigen aus Kurven wird außerdem eine Differenzialsperre von Drexler verbaut. Für das Hinterachsgetriebe stehen kürzere Übersetzungen von 3,25 oder 3,45 zur Verfügung. Das von TuningWerk favorisierte Clubsport-Fahrwerk von KW kann auf Wunsch mit Stabilisatoren von H&R kombiniert werden.

Als Höchstgeschwindigkeit spricht der Tuner aus Puchheim von 300 km/h, beeindruckender dürfte in kundiger Hand aber das querdynamische Potential des leichten Hecktrieblers ausfallen. Die Umrüstung des serienmäßigen 1er M zum Porsche-Schreck verlangt allerdings nach einem gewissen finanziellen Spielraum, denn inklusive Basisfahrzeug müssen für den individuell abstimmbaren Umbau etwa 119.000 Euro investiert werden. Im Preis enthalten ist auf Wunsch auch die unübersehbare Beklebung im Stil des BMW 1er M Safety Car für die MotoGP.

(Bilder & Infos: Miranda Media für TuningWerk)

Find us on Facebook

Tipp senden