Neue US-Werbung: “The Ultimate Driving Machine” feiert Comeback

Sonstiges | 9.01.2012 von 13

Seit dem Launch der Werbekampagne Joy is BMW (Freude ist BMW) ist der in den USA zuvor lange Zeit erfolgreich genutzte Slogan von der “Ultimate …

Seit dem Launch der Werbekampagne Joy is BMW (Freude ist BMW) ist der in den USA zuvor lange Zeit erfolgreich genutzte Slogan von der “Ultimate Driving Machine” deutlich in den Hintergrund gerückt, obwohl er ähnlich wie “Freude am Fahren” auf kurze und prägnante Art zum Ausdruck bringen konnte, wofür BMW als Autobauer stehen möchte.

Auch wenn die bisherigen Claims durch die seit 2009 verwendete Alternative “Freude ist BMW” nie ganz verdrängt wurden, rückten sie doch ein gutes Stück in den Hintergrund. Nun feiert “The Ultimate Driving Machine” mit einem neuen Werbespot in den USA ein fulminantes Comeback, bei dem klar gesagt wird, dass jedes Fahrzeug mit dem BMW-Logo in seinem jeweiligen Segment als ultimative Fahrmaschine konzipiert und positioniert ist.

Mit der unmissverständlichen Botschaft grenzt sich BMW indirekt auch von manchem Wettbewerber ab, bei dem nur einzelne Modelle für maximalen Fahrspaß konzipiert und als Brand Shaper positioniert sind, während von der großen Masse der angebotenen Modelle deutlich weniger Emotionen ausgehen.

Im Spot zu sehen sind zunächst der BMW M3 GTS, der BMW X5, das BMW i8 Concept und die BMW 7er Limousine, zum Schluss wird aber deutlich gemacht, dass alle Fahrzeuge von BMW als Ultimate Driving Machine betrachtet werden sollen:

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden