Rekordjahr im Visier: BMW Group meldet besten Oktober aller Zeiten

News | 8.11.2011 von 16

Nach den guten Zahlen aus Deutschland und den USA kann die Meldung eines neuen Rekordmonats für die BMW Group kaum noch überraschen, dennoch handelt es …

Nach den guten Zahlen aus Deutschland und den USA kann die Meldung eines neuen Rekordmonats für die BMW Group kaum noch überraschen, dennoch handelt es sich natürlich um eine erwähnenswerte Erfolgsmeldung. Im Oktober 2011 konnten weltweit 139.276 Fahrzeuge der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce verkauft werden, was einer Steigerung um 8,3 Prozent gegenüber dem starken Vorjahr entspricht und mit Blick auf den unmitttelbar bevorstehenden Modellwechsel bei der wichtigen 3er-Reihe keineswegs selbstverständlich ist.

Allein die Kernmarke BMW fand im Oktober mehr als 115.000 Kunden, dazu kommen deutlich über 20.000 MINI und 301 Fahrzeuge der Luxusmarke Rolls-Royce. Im Gesamtjahr konnten bereits 1.371.863 Fahrzeuge verkauft werden, was einer Steigerung um 15,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Erfreulich ist, dass alle Marken der BMW Group ein zweistelliges Wachstum vermelden können.

Die beiden schärfsten Wettbewerber der BMW Group feierten ebenfalls Rekordmonate und steigerten sich teilweise deutlich gegenüber dem Vorjahr: Audi legte um 23,9 Prozent auf 108.500 Einheiten zu und platzierte sich damit vor der Einzelmarke Mercedes (103.378 / +2,9%). Erst gemeinsam mit Smart kommen die Schwaben auf 111.683 Einheiten und liegen auf dem zweiten Rang der Premiummarken.

Im Gesamtjahr 2011 konnte sich Audi bisher um 18,0 Prozent auf 1.081.700 Einheiten steigern und somit ein prozentual größeres Wachstum als die Rivalen aus München und Stuttgart vermelden. Mercedes und Smart steigerten sich gemeinsam um 6,9 Prozent auf 1.108.538 Einheiten, die Einzelmarke Mercedes liegt mit 1.022.666 verkauften Fahrzeugen hinter Audi. In absoluten Zahlen wurde der Rückstand beider Marken auf die BMW Group in den ersten zehn Monaten des Jahres 2011 größer.

Ian Robertson (Mitglied des Vorstands der BMW AG für Vertrieb und Marketing): “Wir konnten im Oktober erneut einen Rekordabsatz erzielen. Die BMW Group ist damit auf einem guten Weg, im Gesamtjahr über 1,6 Millionen Fahrzeuge abzusetzen und eine neue Bestmarke zu erreichen. Der neue BMW 1er ist erfolgreich gestartet. Auf eine hervorragende Kundenresonanz stößt auch unsere neue BMW 3er Limousine, die am 11. Februar 2012 auf den Markt kommen wird. Wir sind davon überzeugt, dass der neue BMW 3er die Erfolgsgeschichte der Modellreihe fortsetzen wird.
Vor zehn Jahren haben wir den neuen MINI auf den Markt gebracht und damit das erste Premiumangebot im Kleinwagensegment geschaffen. Seither haben wir die MINI Familie kontinuierlich erweitert und durch die Einführung innovativer Modelle neue Absatzrekorde erzielt. Mit dem neuen MINI Coupé und dem MINI Roadster werden wir diesen Weg weitergehen.”

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden