Neue Spyshots zeigen Serienversion des BMW ActiveHybrid 5 ungetarnt

BMW 5er | 22.08.2011 von 12

Bedingt durch das Thema BMW i war es in den letzten Monaten sehr ruhig rund um die Hybrid-Modelle auf Basis der normalen Baureihen von BMW, …

Bedingt durch das Thema BMW i war es in den letzten Monaten sehr ruhig rund um die Hybrid-Modelle auf Basis der normalen Baureihen von BMW, aber natürlich hat man sich in München in der Zwischenzeit nicht ausgeruht. Noch im ersten Quartal 2012 wird mit dem BMW ActiveHybrid 5 auf Basis der BMW 535i Limousine das dritte Hybrid-Modell nach BMW ActiveHybrid X6 und BMW ActiveHybrid 7 auf den Markt kommen. Einige Monate später kommt mit dem BMW ActiveHybrid 3 auf Basis des 3er F30 schließlich das vierte Modell dieser Art zu den Händlern.

Dank unserem Leser Michael können wir nun einige weitere Bilder vom Hybrid-5er präsentieren, die uns einen völlig ungetarnten Prototypen im Raum München zeigen. Wichtigstes Erkennungszeichen sind die inzwischen bestens bekannten Warnhinweise mit dem Schriftzug “Hybrid Test Vehicle”, die Feuerwehr und Rettungsdienste im Fall eines Unfalls mit dem Testfahrzeug vor Fehlern bewahren sollen.

Abgesehen davon deuten nur die Lackierung in Bluewater Metallic und die aerodynamisch geformten Leichtmetallräder auf die Hybridvariante hin, für deren Vortrieb neben dem Reihensechszylinder N55 auch ein 40kW starker Elektromotor sorgen wird. Dieser ist zwischen der Achtgang-Automatik von ZF und dem Verbrennungsmotor untergebracht, was die Integration verhältnismäßig einfach macht. Eine ähnliche Technik dürfte auch im ActiveHybrid 3 zum Einsatz kommen, weil sie sehr platzsparend ist.

Zur Speicherung der elektrischen Energie ist im Kofferraum eine Lithium-Ionen-Batterie untergebracht, die über eine Generator-Funktion des E-Motors sowie die Bremsenergierückgewinnung wann immer möglich aufgeladen wird. Dank der Positionierung der Batterie im Heck des Fahrzeugs zeichnet sich auch der ActiveHybrid 5 durch eine ideale 50 zu 50-Gewichtsverteilung zwischen beiden Achsen aus.

Für eine intelligente Nutzung der gespeicherten Energie soll das aufwendige Energiemanagement sorgen, das unter anderem die Daten des Navigationssystems berücksichtigt: Geht es demnächst steil bergab, wird zuvor möglichst viel elektrische Energie verbraucht, um freie Speicherkapazität für die beim Bremsen gewonnene Energie zu haben.

Bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h kann der ActiveHybrid 5 rein elektrisch fahren, was er unter anderem dazu nutzen kann, die letzten Kilometer vor dem im Navigationsgerät eingegebenen Ziel völlig ohne die Unterstützung des Verbrennungsmotors zu absolvieren. Ähnlich wie beim BMW ActiveHybrid 7 wird es auch im 5er Hybrid eine Standklimatisierung geben, die auch bei ausgeschaltetem Motor für angenehme Temperaturen im Innenraum sorgt.

  • Anonymous

    Die Felgen gehören verboten…

  • Anonymous

    Die Felgen gehören verboten…

    • Guest

      weniger Luftwiederstand = bessere Verbrauchswerte, aber überdurchschnittlich hässlich 🙂

      • Anonymous

        irgendwo sollte aber Schluss sein. Die Karosserie zu einem aerodynamisch günstigen (aber hässlichen) Tropfen zu machen um den Verbrauch zu senken würde ich mir als Kunde eher wünschen als diese Felgen 😀

  • Exxa

    Ich muss sagen ich habe genau so einen 5er bestimmt schon vor einem halben Jahr vor einem Altenheim 100km über Regensburg stehen sehen (kein Scherz), hab ihn auch fotografiert, dachte mir aber nichts großes bei da ja keine Tarnung und nichts.. ist diese Lackierung so besonders ? 

    • Nein, die Lackierung gibt es auch für andere Modelle, aber sie ist eben auch in gewisser Weise ein “Markenzeichen” für die Hybrid-Modelle. Dazu kommen im konkreten Fall natürlich noch die Felgen und die Aufkleber, weitere Hinweise auf den Hybrid gibt es ja nicht wirklich.

      • Exxa

        Danke für die Info 😉
        Soll ich dir die Bilder mal zukommen lassen ? Hab damals auch welche vom Innenraum gemacht

        • Kannst Du gerne machen, ich würde sie dann hier im Artikel hinzufügen. Email-Adresse findet sich im Impressum 🙂

        • Kannst Du gerne machen, ich würde sie dann hier im Artikel hinzufügen. Email-Adresse findet sich im Impressum 🙂

  • Lytinwheedle

    Warum sind alle BMW-Hybride mit dicken PS-Monster Motoren ausgestattet? Wuerde es nicht besser sein wenn die den Hybrid-motor in den 316/318/320/520 packen wuerden?

    Da wuerde der niedrige Verbrauch wenigstens Sinn haben…

    • Anonymous

      …der Verbrauchsvorteil einer großen Maschine ist weit höher, als das bei einer “sagen wir mal” kleineren!!! Dazu kommen noch die Entwicklungskosten für ein Hybridmodell, sozusagen der Aufwand…

      aber auf lange sicht, werden auch die kleineren Modelle als Hybrid angeboten, wie der kommende 3er.

  • die prototypen hab ich auch schon vor einiger zeit so rumfahren sehen, empfand sie aber auch als zu unspektakulär – in münchen fahren die eigentlich tagtäglich so rum, ohne das sich großartig wer dafür interessiert.

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden