Weitere Details zum Triturbo-Diesel für 550d, 750d, X5 xDrive50d & Co.

BMW 5er | 13.07.2011 von 55

Schon gestern haben wir im Zusammenhang mit dem Facelift für den BMW X6 E71 den neuen Triturbo-Diesel thematisiert, der ab dem Frühjahr 2012 in verschiedenen …

Schon gestern haben wir im Zusammenhang mit dem Facelift für den BMW X6 E71 den neuen Triturbo-Diesel thematisiert, der ab dem Frühjahr 2012 in verschiedenen Modellen eingeführt wird. Generell wird der Motor, der auf dem Papier 380 PS leisten soll, mit dem Allradantrieb xDrive verbunden sein, denn das enorme Drehmoment würde zwei angetriebene Räder zu oft vor unlösbare Aufgaben stellen. Anders als an anderen Stellen behauptet wird, handelt es sich bei xDrive also nicht um eine Option, sondern stets um die einzig wählbare Antriebsart.

Den Anfang wird dabei der BMW 550d xDrive machen, der nach unbestätigen Infos stets mit einer Variante des M Sportpakets verbunden sein könnte. Für den Sprint auf 100 km/h wird der Top-Diesel rund fünf Sekunden benötigen, der Normverbrauch soll aber kaum höher ausfallen als im Fall des 313 PS starken BMW 535d xDrive.

Neben der BMW 550d xDrive Limousine wird auch ein Touring erhältlich sein, wobei hier eine etwas andere Nomenklatur zum Einsatz kommen könnte. So oder so wird es sich um die beiden mit Abstand stärksten Selbstzünder der oberen Mittelklasse handeln, denn weder bei Mercedes noch bei Audi ist momentan ein auch nur ansatzweise vergleichbarer Antrieb in Aussicht. Der von Audi angekündigte BiTurbo-Diesel für den A6 ist klar gegen den BMW 535d respektive 535d xDrive positioniert, wird den rund 70 PS stärkeren TriTurbo aber nicht gefährden können.

Etwas anders sieht es in der Oberklasse aus, denn auch hier möchte BMW den Triturbo-Diesel einführen. Sowohl der “kurze” BMW 750d xDrive als auch die Langversion BMW 750Ld xDrive werden den Reihensechszylinder unter der Haube tragen und sich dem Audi A8 4.2 TDI mit V8-Triebwerk stellen. Trotz deutlich mehr Hubraum und den zwei zusätzlichen Brennkammern leistet der Ingolstädter “nur” 350 PS, außerdem wird er einen höheren Verbrauch bieten und durch das schwerere Triebwerk kopflastiger ausfallen.

Weitere Einsatzgebiete für den Triturbo werden die großen X-Modelle BMW X5 xDrive50d und BMW X6 xDrive50d sein, bei denen der Allradantrieb ohnehin serienmäßig verbaut ist. Weitere Kandidaten sind die eleganten Modelle der 6er-Reihe, bei denen die üppigen Kraftreserven in Kombination mit der hohen Reichweite des Selbstzünders ebenfalls eine attraktive Kombination abgeben.

Eingeführt wird das neue Triebwerk wie angekündigt ab dem Frühjahr 2012, im Lauf des Jahres wird es dann eine ganze Reihe von Fahrzeugen mit der neuen Antriebsoption geben. In einigen Fällen wird der Top-Diesel stets mit einer Variante des M Sportpaket kombiniert werden. Mit offiziellen Infos von BMW rechnen wir im Umfeld der IAA im September.

Find us on Facebook

Shell V-Power
[Anzeige] Ferrari und Shell heben V-Power auf das nächste Level. Gönnen Sie Ihrem Motor den besten Kraftstoff!
Tipp senden