Exklusive Spyshots zeigen BMW 1er F20 ungetarnt in Glaciersilber

BMW 1er | 18.06.2011 von 40

Werbefotos sind das Eine, aber Fotos aus dem Alltag wirken stets etwas anders und Freunde der Marke BMW sind es ohnehin gewohnt, vor der endgültigen …

Werbefotos sind das Eine, aber Fotos aus dem Alltag wirken stets etwas anders und Freunde der Marke BMW sind es ohnehin gewohnt, vor der endgültigen Beurteilung eines neuen Fahrzeugs die ersten Begegnungen in der Realität abzuwarten. Unser Leser René Schmöl hat den neuen BMW 1er F20 praktisch ungetarnt auf einem Parkplatz gesehen und gleich einige Bilder für BimmerToday gemacht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Da es den neuen 1er nicht in Titansilber Metallic geben wird, dürfte die gezeigte Farbe Glaciersilber wohl eine der Häufigsten am neuen Kompaktklasse-Modell aus München werden. Der Prototyp hat keine der beiden Lines und verfügt zwar über das optionale Achtgang-Automatikgetriebe, hat aber andererseits nur die serienmäßigen Halogen-Scheinwerfer verbaut. Im Innenraum ist neben etwas Test-Equipment auch eines der beiden Infotainment-Displays verbaut, dessen kleinere Variante bereits gemeinsam mit dem Radio Professional zum moderaten Aufpreis von 390 Euro verbaut wird.

Der neue 1er feiert seine Publikumspremiere auf der Frankfurter IAA im September und steht bereits wenige Tage später bundesweit bei den Händlern. Unter der Motorhaube von 116i und 118i sorgen völlig neue Vierzylinder-Ottomotoren mit 1,6 Litern Hubraum für Vortrieb, die von einem TwinScroll-Turbolader unter Druck gesetzt werden und 136 respektive 170 PS leisten.

Keine größeren Änderungen gibt es hingegen bei den Dieselmodellen 116d, 118d & 120d. Hier kommen wie beim Vorgänger Varianten des Vierzylinders N47 zum Einsatz, die zwischen 115 und 184 PS leisten und zwischen 4,3 und 4,5 Litern verbrauchen. Mit Automatikgetriebe bleiben alle Selbstzünder unter der für die KFZ-Steuer wichtigen Marke von 120 Gramm CO2 pro Kilometer.

Find us on Facebook

BMW M4 DTM auf der Nordschleife
[Anzeige] Wer kann da schon cool bleiben? Bei der Shell Helix Heartbeat Challenge kommen die Teilnehmer an ihre Grenzen!
Tipp senden