Rarität bei Mobile.de? ItalDesign BMW Nazca M12 steht zum Verkauf

Sonstiges | 5.05.2011 von 15

Gleich vorweg: Wir können nicht beurteilen, wie seriös das momentan bei mobile.de zu sehende Angebot ist. Unterstellen wir aber die Echtheit des Angebots, handelt es …

Gleich vorweg: Wir können nicht beurteilen, wie seriös das momentan bei mobile.de zu sehende Angebot ist. Unterstellen wir aber die Echtheit des Angebots, handelt es sich allerdings um eine mehr oder weniger einmalige Chance für Sammler: Zum Verkauf steht ein BMW ItalDesign Nazca M12, der im Jahr 1991 das Erstlingswerk des jungen Designers Fabrizio Giugiaro darstellte. Dank umfangreichem Einsatz von Kohlefaser – wohlgemerkt im Jahr 1991! – soll das Fahrzeug nur rund 1.100 Kilogramm auf die Waage bringen.

Normalerweise sorgt in diesem Fahrzeug der 300 PS starke V12 aus dem BMW 85oi E31 für Vortrieb, bei dem zum Verkauf stehenden Fahrzeug gibt es hier aber eine Besonderheit. Da das blaue Coupé erst 1993 gebaut wurde, kam auch schon der 5,7 Liter große V12-Motor von Alpina zum Einsatz, der 380 PS leistet und eigentlich nur für den Nazca C2 Spider verwendet wurde. Merkwürdig ist, dass dieser größere Motor laut ItalDesign ein Sechsgang-Getriebe verlangte, bei dem blauen M12 ist aber nur eine Schaltbox mit fünf Gängen verbaut.

Wer Interesse an dem Rechtslenker hat, der angeblich noch nie zugelassen oder im Straßenverkehr bewegt wurde, sollte über das nötige Kleingeld verfügen: Aktuell möchte der Verkäufer 725.000 Euro für das Einzelstück, aber vielleicht gibt es hier auch noch etwas Spielraum.

(gefunden bei Evo-Cars.de)

  • Prolet77

    Für 700.000 Ocken kann ich mir das Ding auch selbst schustern lassen…

  • Anonymous

    Da sind jeden Fall zml viele lustige Rechtschreibfehler in der Anzeige ;D

  • Captainbmw

    Für einen tschechischen Anbieter und Inserateinsteller ist die Grammatik und Rechtschreibung völlig in Ordnung.
    btw: Für diese Summe bekommt auch richtig schöne Autos! 😉

  • Anonymous

    xD Den hatte ich gestern auch schon erspäht. 😀

    Das silberne Nazca stand auch schonmal auf der AMI in Leipzig aus.

    Bei Mobile stehen viele “nie zugelassene” Aktuell zum Verkauf. Auch ein Ferrari Enzo, ein F50 und ein F40. Rein vom Schreibstil würde ich parallelen vermuten.

    Rechtsgelenkt ist er für den deutschen Markt weitestgehend unattraktiv. Von ein paar Radarfotospäßchen mal abgesehen.

    Auf das Nazca wäre ich auch nicht wirklich scharf… Eher auf den “0km” Alpinamotor ;). Jedoch gibt es da noch das Kapitel Standschäden.

    Sollte er wirklich nie(!) zugelassen worden sein, ist eine Zulassung in der BRD aufgrund der Abgasvorschriften sicher heute auch nicht mehr möglich. Der Zug ist folglich abgefahren.

  • Ohh da werden Erinnerungen wach… Das Video is aus Need for Speed 2 SE. Eines der besten Rennspiele ever. Zu jedem Auto Videos und co….

    • Anonymous

      Stimmt.. Old school… Am geilsten waren die Interieurdesigns. Ein Novum für die Zeit und auch das klacken des Schalthebels des Ferraris hatte Stil.

  • Anonymous

    Was für eine schöne Nostalgie…..

  • Anonymous

    Habe ich 1:18 in der Vitrine. Sehr schön.

  • Andi

    Wohl der genialste BMW den es je gab. Der sieht sowas von genial aus und das mit 20 Jahren alter. Und dann nur knapp 1100kg.
    Er hätte ein auto von heute sein können.
    WEnn ich dieses Geld hätte, würde ich ihn mir sofort holen.
    Am liebsten den F1 Motor rein und dan gib ihm.

  • Don Barolo

    Der war noch nie zugelassen, bekommt man den dann überhaupt angemeldet? Habe mal gelesen, dass bei solchen Fahrzeugen die noch nie zugelassen wurden dann aktuelle Abgasvorschriften erfüllt werden müssen – was mit dem alten V12 wohl unmöglich sein dürfte?

  • Everlast

    Sollte kein Problem sein. Eine Typprüfung für das Modell (nicht ein spezifisches Fahrzeug) wird es wohl Anfang der Neunziger gegeben haben. Insofern musst du eben nur die heute anfallende Kfz-Steuer gemäß Abgaseinstufung zahlen.

    Wenn ich mir heute einen 760i kaufe und ihn erst 2050 zulasse hatte er trotzdem eine gültige Typprüfung im Jahr 2009. 🙂

    Aber genau weiß ich es bei diesem Sonderfall natürlich nicht.

    • Anonymous

      Ist möglich und ein guter Ansatzpunkt aber ich seh das weiter skeptisch…

      BMW hat den 8er ja u.a. deswegen auslaufen lassen, weil er die nächst höhere Abgasvorschrift nicht gepackt hätte und BMW keinen Sinn mehr darin sah, in so ein altes Modell noch Entwicklungsgelder zu pumpen.

      Deswegen gab es seitens BMW auch ein internes Rundschreiben, dass alle Vorführwagen zumindestens vor dem 01.01.2000 wenn auch nur für einen Tag einmal zugelassen werden müssen, weil es dann aufgrund der nächst höheren EU3 unmöglich sei.

      Könnt mir also gut vorstellen, dass das Nazca zur Museumsleiche verkommen müsste.

      Die einzige Idee die mir noch einfallen würde, wäre die Fuhre in einem nicht EU Land zuzulassen und dann über dem Import ne Zulassung in Deutschland zu erlangen. Inwiefern möglich -> Fraglich

      Vll. hat sich mittlerweile auch die Rechtslage schon wieder komplett geändert.

  • Oihowiqehfceiuw

    typisch deutsch….gleich im ersten satz über die seriösität der anzeige lästern oder über die rechtschreibfehler….als wäre deutschland voll von solchen raritäten, deren besitzer richtiges englisch können und nicht irgendeinen ZE ZIS AND ZAT-scheiß blubbern.

    einfach mal in sich gehen und nachdenken…sprich kopf in den arsch. 🙂

    • Anonymous

      Du schaust wohl völlig blauäugig in die Welt, oder wie? Gesunde Skepsis ist nie falsch.

  • Pingback: BMW M1: Alpina lag Angebot zur Fortsetzung der Produktion vor()

Find us on Facebook

Bimmertoday

Tipp senden